Abo
  • Services:
Anzeige
Bei Cyanogen ändert sich einiges bei der Software und der Unternehmensführung.
Bei Cyanogen ändert sich einiges bei der Software und der Unternehmensführung. (Bild: Cyanogen)

Android: Cyanogen OS wird modular und entmachtet Gründer

Bei Cyanogen ändert sich einiges bei der Software und der Unternehmensführung.
Bei Cyanogen ändert sich einiges bei der Software und der Unternehmensführung. (Bild: Cyanogen)

Der Anbieter der alternativen Android-Version Cyanogen OS strukturiert sein Betriebssystem und sich selbst um: Cyanogen Inc. bekommt einen neuen CEO, zudem wird die Software künftig modular angeboten. So sollen Hersteller genau die Teile verwenden können, die sie wirklich wollen.

Der Entwickler alternativer Android-Betriebssysteme Cyanogen ändert seine Strategie und tauscht den Chef aus. Herstellern von Android-Geräten sollen zudem statt eines kompletten Betriebssystems künftig einzelne Elemente davon zur Auswahl angeboten werden, kündigte der neue Firmenchef Lior Tal in einem Blogeintrag an.

Anzeige

Mehr Freiheiten für Gerätehersteller

Durch die Modularisierung sollen Hersteller größere Freiheiten bei der Anpassung des Betriebssystems ihres Smartphones haben. So können sie beispielsweise nur diejenigen Teile von Cyanogen OS einbinden, die sie wirklich haben wollen. Die Module sollen sich auch in eine eigene Android-Version einbinden lassen.

Offenbar ist die bisherige Strategie, Cyanogen OS auf dem Markt zu etablieren, nicht aufgegangen. Richtig durchsetzen konnte sich das System nicht: Nach eigenen Angaben erschienen weniger als 20 Geräte mit Cyanogens Betriebssystem. Cyanogen OS ist nicht zu verwechseln mit Cyanogenmod, dem kostenlosen Android-ROM, das weiterhin von der Community betreut wird.

Kirt McMaster verliert CEO-Posten

Der bisherige CEO Kirt McMaster wechselt an die Spitze des Verwaltungsrates. Er hatte einst angekündigt, er werde "Android Google wegnehmen" - ein Ziel, das er klar verfehlt hat. Der Plan von Cyanogen war, ein Betriebssystem auf Basis von Android zu entwickeln, das ohne Google-Dienste auskommt, aber die gleichen Funktionen über andere Anbieter zur Verfügung stellt. "Wir wollen den Herstellern ein Android anbieten, das besser ist als die Standardversion", sagte Mitgründer und Technikchef Steve Kondik Anfang 2015.

McMaster räumte in einer von Android Police veröffentlichten E-Mail an die Mitarbeiter ein, ihm sei schon Ende 2015 klargeworden, dass dieses Modell nicht genug Wachstum bringe. Deswegen sei gemeinsam mit dem ehemaligen Facebook-Manager Tal der neue modulare Ansatz entwickelt worden. Kondik verlässt den Posten des Technikchefs und soll künftig die Forschung leiten - dabei aber einem Senior Vice President of Engineering unterstehen.

Cyanogen war aus dem offenen Projekt Cyanogenmod zur Modifizierung des Android-Systems hervorgegangen. Die Firma hatte wiederholt von einigen Dutzend Millionen Nutzern gesprochen. Dagegen berichtete The Information unter Berufung auf interne Unterlagen im Sommer 2016, die Zahl aktiver Nutzer liege nur bei zwei bis drei Millionen. Im aktuellen Blogeintrag heißt es, einige Dutzend Millionen Nutzer hätten Cyanogenmod aufgespielt und Millionen Geräte mit dem Cyanogen-System genutzt. Von aktiven Nutzern ist nicht die Rede.


eye home zur Startseite
David64Bit 11. Okt 2016

Nein - ist es nicht. CM13 hat EWIG auf sich warten lassen beim X5. CM12 war teilweise...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Lidl Digital, Berlin, Leingarten


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Das Produkt ist tot!

    daydreamer42 | 02:04

  2. Re: Airbus für mich ein NoGo

    masel99 | 02:00

  3. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    Cystasy | 01:58

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    PineapplePizza | 01:44

  5. Re: Endlich das Hauptproblem erkannt

    PineapplePizza | 01:39


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel