Android-App: Google-Übersetzer fertigt Live-Abschriften an

Googles Übersetzungs-App kann künftig kontinuierlich gesprochene Sprache übersetzen und direkt als Text niederschreiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Google-Übersetzer bietet eine neue Funktion an.
Der Google-Übersetzer bietet eine neue Funktion an. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat in seinem Blog eine neue Funktion seiner Übersetzungs-App für Android angekündigt. Nutzer können sich künftig gesprochene Sprache nicht mehr nur wort- und satzweise übersetzen lassen, sondern kontinuierlich. Die Übersetzung wird als fortlaufender Text auf dem Display des Smartphones angezeigt.

Somit lassen sich mit der App längere Aussagen wie beispielsweise Reden einfacher verfolgen, wenn sie in einer Sprache gehalten werden, die der Nutzer nicht beherrscht. Google stellt die Funktion zunächst für acht Sprachen zur Verfügung: Englisch, Französisch, Deutsch, Hindi, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Thai. Die Live-Abschriften lassen sich für beliebige Kombinationen aus diesen Sprachen anfertigen.

Um die Funktion zu starten, müssen Nutzer in der App eine neue Schaltfläche berühren. Auf Englisch ist diese mit "Transcribe" beschrieben, anschließend startet der Abschriftenmodus. Neben der Ausgangs- und der Übersetzungssprache können Anwender auch die Schriftgröße des niedergeschriebenen Textes bestimmen. Außerdem lässt sich die App in einen Dark Mode umstellen. Während der Übersetzung kann auch der von der App erfasste Originaltext angezeigt werden.

Nicht alle durcheinanderreden

Google zufolge funktionieren die Live-Abschriften am besten in einer ruhigen Umgebung und wenn nur eine Person spricht. In anderen Situationen soll die Funktion versuchen, zumindest die Grundzüge der gesprochenen Sprache wiederzugeben. Für wechselseitige Unterhaltungen steht weiterhin der Konversationsmodus zur Verfügung, der allerdings nur kurze Fragmente übersetzen kann.

Google will die Funktion in den kommenden Tagen verteilen; Nutzer müssen die aktuelle Version der Übersetzer-App installiert haben. Bei unseren Geräten in der Redaktion ist die Funktion noch nicht verfügbar gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Politische Ansichten auf Google Drive
Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
Artikel
  1. Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
    Suchmaschine
    Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

    Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

  2. Xbox Series X im Premium Bundle bei Saturn
     
    Xbox Series X im Premium Bundle bei Saturn

    Bei Saturn ist die Xbox Series X zurzeit in einem besonderen Bundle mit Forza Horizon 5 in der Premium Edition erhältlich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
    Plattform oder Dienst betreiben
    Macht es wie die Maurer!

    Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
    Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /