Abo
  • IT-Karriere:

Android: App ermöglicht DVB-T2 auf dem Smartphone

Eine App ermöglicht DVB-T2 auf dem Android-Smartphone. Entwickler sind das Institut für Rundfunktechnik und der WDR. Wir haben mit den Machern der App gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver (Bild: Logilink)

Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) wird auf der Ifa 2016 in Berlin die DVB-T2-Full-HD-App für mobile Geräte mit Android-Betriebssystem vorstellen. Das gab das Forschungsinstitut der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands auf seiner Website bekannt. Die App wurde in Kooperation mit dem WDR (Westdeutscher Rundfunk) entwickelt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Sachgebietsleiter Alexander Erk sagte Golem.de: "Ob die App wirklich heraus- und in den Store kommt, wissen wir noch nicht. Wir haben mit Hilfe der gängigen USB-DVB-T2-Sticks ein DVB-T2-Stack auf Android implementiert." Zur Nutzung wird ein Dongle benötigt, etwa das von Logilink, erklärte Erk. Golem.de wird sich die App auf der Ifa ansehen.

Der Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver für Android benötigt ein Update der Air-DTV-II-Software, um den H.265-Standard zu unterstützen, der Teil von DVB-T2 ist.

LG bietet Stylus 2 DAB+ mit DAB+-Empfänger

Mit dem Stylus 2 DAB+ bietet LG ein Smartphone mit integriertem DAB+-Empfänger. Auf Basis der von LG bereitgestellten Entwicklerschnittstelle programmierte das IRT Hybrid-Radio-Features für Android. Neben Dynamic-Label-Radiotexten und Slideshows wurden auch Service Following für ein automatisches Umschalten zwischen Rundfunk- und Internetempfang sowie die Verlinkung von Radioprogrammen mit begleitenden Podcasts erreicht.

Ab 2017 werden die ersten HbbTV-2.0-Geräte im Markt erwartet. Das IRT will hier Video-Features, mehr Screens und HTML 5 vorführen. Als Beispiel dient ein UHD-TV-Ausschnitt des Balletts Le Corsaire, aufgezeichnet von Arte, der Synchronisierung von Tablets und Smartphones mit dem TV-Gerät und HTML-5-Animationen beinhaltet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)

Hu5eL 12. Aug 2016

es ist möglich (software-realisierung funktioniert eig immer) ist nur wesentlich langsamer...

Anonymer Nutzer 10. Aug 2016

Aha. Der WDR. Selbstverständlich ist sichergestellt, dass für dieses kommerzielle Projekt...

Sicaine 10. Aug 2016

Das CCC Camp wird aber von quasi Informatikern aufgebaut und abgebaut. Die Glasfaser wird...

AlexanderSchäfer 10. Aug 2016

Ich will ja mal hoffen, dass diese Forschungsanstalt jetzt nicht gut bezahlte Entwickler...

Red-Bull 09. Aug 2016

Mille Grazie ;) Du verstehst mich..


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /