Abo
  • Services:

Android: App ermöglicht DVB-T2 auf dem Smartphone

Eine App ermöglicht DVB-T2 auf dem Android-Smartphone. Entwickler sind das Institut für Rundfunktechnik und der WDR. Wir haben mit den Machern der App gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver (Bild: Logilink)

Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) wird auf der Ifa 2016 in Berlin die DVB-T2-Full-HD-App für mobile Geräte mit Android-Betriebssystem vorstellen. Das gab das Forschungsinstitut der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands auf seiner Website bekannt. Die App wurde in Kooperation mit dem WDR (Westdeutscher Rundfunk) entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe, München

Sachgebietsleiter Alexander Erk sagte Golem.de: "Ob die App wirklich heraus- und in den Store kommt, wissen wir noch nicht. Wir haben mit Hilfe der gängigen USB-DVB-T2-Sticks ein DVB-T2-Stack auf Android implementiert." Zur Nutzung wird ein Dongle benötigt, etwa das von Logilink, erklärte Erk. Golem.de wird sich die App auf der Ifa ansehen.

Der Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver für Android benötigt ein Update der Air-DTV-II-Software, um den H.265-Standard zu unterstützen, der Teil von DVB-T2 ist.

LG bietet Stylus 2 DAB+ mit DAB+-Empfänger

Mit dem Stylus 2 DAB+ bietet LG ein Smartphone mit integriertem DAB+-Empfänger. Auf Basis der von LG bereitgestellten Entwicklerschnittstelle programmierte das IRT Hybrid-Radio-Features für Android. Neben Dynamic-Label-Radiotexten und Slideshows wurden auch Service Following für ein automatisches Umschalten zwischen Rundfunk- und Internetempfang sowie die Verlinkung von Radioprogrammen mit begleitenden Podcasts erreicht.

Ab 2017 werden die ersten HbbTV-2.0-Geräte im Markt erwartet. Das IRT will hier Video-Features, mehr Screens und HTML 5 vorführen. Als Beispiel dient ein UHD-TV-Ausschnitt des Balletts Le Corsaire, aufgezeichnet von Arte, der Synchronisierung von Tablets und Smartphones mit dem TV-Gerät und HTML-5-Animationen beinhaltet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. (-83%) 1,69€
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Hu5eL 12. Aug 2016

es ist möglich (software-realisierung funktioniert eig immer) ist nur wesentlich langsamer...

Anonymer Nutzer 10. Aug 2016

Aha. Der WDR. Selbstverständlich ist sichergestellt, dass für dieses kommerzielle Projekt...

Sicaine 10. Aug 2016

Das CCC Camp wird aber von quasi Informatikern aufgebaut und abgebaut. Die Glasfaser wird...

AlexanderSchäfer 10. Aug 2016

Ich will ja mal hoffen, dass diese Forschungsanstalt jetzt nicht gut bezahlte Entwickler...

Red-Bull 09. Aug 2016

Mille Grazie ;) Du verstehst mich..


Folgen Sie uns
       


Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de

20 Teams, jeweils vier Spieler, fünf Tage und zwei Millionen US-Dollar Preisgeld: Das Pubg Global Invitational 2018 in Berlin hat E-Sport auf höchstem Niveau geboten. Golem.de hat mit dem Veranstalter und mit Zuschauern gesprochen.

Pubg Global Invitational 2018 - Report von Golem.de Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /