Abo
  • Services:

Android-Anwendung: Google Maps 6.5.0 liefert bessere Kartendarstellung

Google hat die Version 6.5.0 von Google Maps für die Android-Plattform veröffentlicht. Das Update bringt Verbesserungen bei den Navigationsfunktionen und liefert besseres Kartenmaterial für Geräte mit hochauflösendem Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 6.5.0 für Android ist da.
Google Maps 6.5.0 für Android ist da. (Bild: Google)

Mit dem Update auf Google Maps 6.5.0 bekommen Anwender besseres Kartenmaterial, sofern sie ein passendes Gerät nutzen. So erhalten etwa das Galaxy Nexus oder Samsungs Galaxy S2 bessere Kartendaten. Dadurch sollen sich mehr Details auf den hochauflösenden Displays der Geräte anzeigen lassen. Außerdem soll das Bewegen innerhalb der Karte nun mit weniger Rucklern möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach
  2. Siltronic AG, Burghausen

Als weitere Neuerung soll sich in den Navigationsfunktionen ein Verkehrsmittel als Standard festlegen lassen. Wer sich also vor allem zu Fuß mit Google Maps leiten lassen will, kann das entsprechend einstellen. Als weitere Optionen gibt es die Routenführung per Auto, Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln.

Neue Bedienoberfläche für Android-4-Geräte

Auf Geräten mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich liefert Google Maps einen neuen Navigationshauptbildschirm. Damit sollen sich die Navigationsfunktionen besser als bisher bedienen lassen. Bereits mit Google Maps 6.4 wurde das Navigationsmenü überarbeitet, ebenfalls um die Bedienung zu vereinfachen.

In Google Maps 6.3.0 wurden Optimierungen für Nutzer von Latitude und bei Verwendung des Standortverlaufs vorgenommen, um eine längere Akkulaufzeit zu erreichen. Seit dem Update auf die Version 6.2.0 schaltet Google Maps während der Navigation automatisch in den Nachtmodus, sobald der Nutzer durch einen Tunnel fährt. Damit soll verhindert werden, dass das Display auf dem Android-Gerät zu hell strahlt. Im Nachtmodus verwendet Google Maps einen dunklen Hintergrund, so dass sich die Informationen in dunkler Umgebung besser lesen lassen, als wenn die Einstellung für die Tagesnutzung verwendet wird.

Google Maps 6.5.0 gibt es kostenlos im Play Store zum Herunterladen. Google macht keine Angaben mehr dazu, welche Android-Version für die aktuelle Google-Maps-Version benötigt wird.

Google Maps nimmt mittlerweile eine Größe von rund 12 MByte ein und lässt sich noch immer nicht auf eine Speicherkarte auslagern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ww 30. Mär 2012

Maps unterstützt Offline-Maps. leider nicht für die Navigation, aber man sieht wo man...

ww 30. Mär 2012

Irgendwie verstehe ich die Diskussion nicht. Wie kann man dagegen sein, dass Apps...

dmark 30. Mär 2012

Wenn es Dir nur um die Geschwindigkeit geht, installier Dir doch eine Tacho-App.

Dragos 29. Mär 2012

Google Maps ist leider auch eine zentrale Anwendung die immer verfügbar sein muss...

Optimizer 29. Mär 2012

mehr Vektoren?


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /