Abo
  • IT-Karriere:

Android-Anwendung: Google Maps 6.5.0 liefert bessere Kartendarstellung

Google hat die Version 6.5.0 von Google Maps für die Android-Plattform veröffentlicht. Das Update bringt Verbesserungen bei den Navigationsfunktionen und liefert besseres Kartenmaterial für Geräte mit hochauflösendem Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 6.5.0 für Android ist da.
Google Maps 6.5.0 für Android ist da. (Bild: Google)

Mit dem Update auf Google Maps 6.5.0 bekommen Anwender besseres Kartenmaterial, sofern sie ein passendes Gerät nutzen. So erhalten etwa das Galaxy Nexus oder Samsungs Galaxy S2 bessere Kartendaten. Dadurch sollen sich mehr Details auf den hochauflösenden Displays der Geräte anzeigen lassen. Außerdem soll das Bewegen innerhalb der Karte nun mit weniger Rucklern möglich sein.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Als weitere Neuerung soll sich in den Navigationsfunktionen ein Verkehrsmittel als Standard festlegen lassen. Wer sich also vor allem zu Fuß mit Google Maps leiten lassen will, kann das entsprechend einstellen. Als weitere Optionen gibt es die Routenführung per Auto, Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln.

Neue Bedienoberfläche für Android-4-Geräte

Auf Geräten mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich liefert Google Maps einen neuen Navigationshauptbildschirm. Damit sollen sich die Navigationsfunktionen besser als bisher bedienen lassen. Bereits mit Google Maps 6.4 wurde das Navigationsmenü überarbeitet, ebenfalls um die Bedienung zu vereinfachen.

In Google Maps 6.3.0 wurden Optimierungen für Nutzer von Latitude und bei Verwendung des Standortverlaufs vorgenommen, um eine längere Akkulaufzeit zu erreichen. Seit dem Update auf die Version 6.2.0 schaltet Google Maps während der Navigation automatisch in den Nachtmodus, sobald der Nutzer durch einen Tunnel fährt. Damit soll verhindert werden, dass das Display auf dem Android-Gerät zu hell strahlt. Im Nachtmodus verwendet Google Maps einen dunklen Hintergrund, so dass sich die Informationen in dunkler Umgebung besser lesen lassen, als wenn die Einstellung für die Tagesnutzung verwendet wird.

Google Maps 6.5.0 gibt es kostenlos im Play Store zum Herunterladen. Google macht keine Angaben mehr dazu, welche Android-Version für die aktuelle Google-Maps-Version benötigt wird.

Google Maps nimmt mittlerweile eine Größe von rund 12 MByte ein und lässt sich noch immer nicht auf eine Speicherkarte auslagern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)

ww 30. Mär 2012

Maps unterstützt Offline-Maps. leider nicht für die Navigation, aber man sieht wo man...

ww 30. Mär 2012

Irgendwie verstehe ich die Diskussion nicht. Wie kann man dagegen sein, dass Apps...

dmark 30. Mär 2012

Wenn es Dir nur um die Geschwindigkeit geht, installier Dir doch eine Tacho-App.

Dragos 29. Mär 2012

Google Maps ist leider auch eine zentrale Anwendung die immer verfügbar sein muss...

Optimizer 29. Mär 2012

mehr Vektoren?


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /