• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Anteil von Marshmallow steigt weiter

Die Verbreitung von Android 6.0 schreitet voran: In Googles jüngsten Statistiken erreicht Marshmallow 13,3 Prozent. Die Verbreitung der 4er-Versionen von Android hingegen sinkt weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
Die neuen Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Google hat die aktuellen Zahlen zur Verbreitung seines mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Den Statistiken zufolge hat sich der Anteil von Android 6.0 alias Marshmallow auf 13,3 Prozent erhöht. Im Vormonat lag die Verbreitung der aktuellen Android-Version noch bei 10,1 Prozent.

Lollipop erhöht Verbreitung nur teilweise

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Hays AG, Bad Kissingen

Auch die Verbreitung von Lollipop erhöhte sich, wenn auch nur teilweise: Android 5.1 kommt auf 20,8 Prozent, im vorigen Monat lag die Version noch bei 20 Prozent. Android 5.0 hingegen verliert 1,1 Prozentpunkte und liegt jetzt bei 14,3 Prozent.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 4.4 alias Kitkat1930,1 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2220,8 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop2114,3 Prozent
Android 6.0 alias Marshmallow2313,3 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean178,8 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean166,4 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean182,6 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread101,9 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich151,7 Prozent
Android 2.2 alias Froyo80,1 Prozent
Android-Verbreitung - Juli 2016 (Quelle: Google)

Damit folgt auch der Juli 2016 dem Trend der vorigen Monate, dass die mittelalten Android-Versionen langsam, aber stetig an Einfluss verlieren. Das spiegelt sich auch in der Verbreitung von Kitkat, also der Android-Version 4.4, und Jelly Bean (Android 4.1.x bis 4.3) wider.

Versionen unter Ice Cream Sandwich spielen kaum noch eine Rolle

Die Verbreitung von Kitkat sinkt um 1,5 Prozentpunkte auf 30,1 Prozent, die von Jelly Bean insgesamt von 18,9 auf 17,8 Prozent. Die noch älteren Versionen spielen von den Verteilungszahlen bereits länger nur noch eine kleine Rolle, auch hier ist die Verbreitung aber weiter gesunken.

So kommt Ice Cream Sandwich (Android 4.0.3 und 4.0.4) zusammen nur noch auf 1,7 Prozent, was einen Rückgang um 0,2 Prozentpunkte entspricht. Gingerbread (Android 2.3.3 bis 2.3.7) kommt auf 1,9 Prozent, im Vormonat waren es 2 Prozent. Die älteste in den Statistiken auftauchende Version, Android 2.2 alias Froyo, liegt unverändert bei 0,1 Prozent.

Die Android-Verbreitungszahlen werden von Google anhand der Zugriffe auf den Play Store ermittelt. Dementsprechend fallen alle Geräte aus der Rechnung heraus, die entweder über keinen Zugang zum Play Store verfügen oder diesen nicht nutzen. Android-Geräte in China nutzen etwa eigene Android-Forks, die ohne Google-Apps kommen. Der aktuelle Messzeitraum lag zwischen dem 5. und 11. Juli 2016.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.999€ (statt 4.699€)
  2. 74,99€ (Bestpreis)
  3. 249€ (Bestpreis)
  4. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...

FreiGeistler 15. Jul 2016

Najaa, beim Galaxy S3 gabs die SlimRom, beim S5 Simplex Rom, vieleicht muss es doch ein...

plutoniumsulfat 15. Jul 2016

Ist ja eine Rechteverwaltung. Mit 4.4.2 ist die Funktion aber immer noch nutzbar.

Stebs 15. Jul 2016

Es gibt auch Geräte wie Ebook-Reader die mit Android 2.x arbeiten. Gerootet hat man z.B...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /