• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Amazons App-Shop ab sofort in Deutschland verfügbar

Amazons App-Shop startet heute in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien. Ab sofort können auch Kunden in Europa Apps über Amazons Plattform für Android-Smartphones und -Tablets herunterladen. Jeden Tag gibt es eine sonst kostenpflichtige App kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Shop von Amazon startet in Deutschland.
App-Shop von Amazon startet in Deutschland. (Bild: Amazon)

In den USA steht Amazons App-Shop, der zunächst Appstore hieß, seit März 2012 zur Verfügung. Er ist eine Alternative zu Google Play und in Amazons Android-Tablet Kindle Fire fest integriert. Ab sofort steht der App-Shop nun auch in Deutschland zur Verfügung. Damit schafft Amazon eine wichtige Voraussetzung, um auch in Europa Android-Tablets zu verkaufen.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Auch in Deutschland will Amazon jeden Tag eine eigentlich kostenpflichtige App kostenlos anbieten. Zum Start des App-Shops ist die heutige "Free App of the Day" die werbefreie Version von Angry Birds. Morgen gibt es Plants vs. Zombies von Popcap kostenlos.

Im Amazon App-Shop erworbene Apps und Spiele können auf jedem Android-Endgerät verwendet werden. Kunden zahlen nur einmal und haben Zugriff auf ihre Apps über jedes geeignete Smartphone und Tablet. Im Unterschied zu Googles Play Store prüft Amazon jede Anwendung, bevor sie in den App-Shop aufgenommen wird. Dadurch will Amazon nur hochwertige Anwendungen im App-Shop haben und zugleich die Übersichtlichkeit erhöhen.

Amazons App-Shop bietet zudem Funktionen wie personalisierte Empfehlungen, Kundenrezensionen und Amazon-1-Click-Bestellungen.

Entwickler erhalten von Amazon ähnliche Konditionen wie bei anderen Softwareshops: Der Entwickler erhält 70 Prozent der Einnahmen, während 30 Prozent der Umsätze Amazon einbehält. Als weitere Option kann der Programmanbieter 20 Prozent des Listenpreises einbehalten, etwa wenn Amazon den Verkaufspreis gesenkt hat.

Der Amazon App-Shop kann unter amazon.de/app-shop-download als Android-App heruntergeladen werden.

Weitere Details zu Amazons App-Shop haben wir zu dessen Ankündigung zusammengefasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

elgooG 01. Sep 2012

Also der Shop ist sowieso dämlich. Man muss nicht nur eine deutsche Kreditkarte...

RiRa 31. Aug 2012

Über den verursachten Traffic kann ich (noch) nichts sagen. Aber der ständig laufende...

Himmerlarschund... 31. Aug 2012

Steht in der ersten Zeile seines Beitrags ;-)

FomerMay 31. Aug 2012

Doch ein Archos 5IT (mit Uralt-Android 1.5 oder 1.6 ^^) aber da hat die Amazon-App nicht...

Humpink 31. Aug 2012

Finde ich auch, und dazu ist er auch noch extrem langsam.


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /