Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Android: Amazon verteilt 30 kostenpflichtige Apps umsonst

Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Zum Jahreswechsel bietet Amazon ein weiteres Mal in diesem Jahr 30 Android-Apps gratis an, für die Nutzer sonst bezahlen müssten. Insgesamt sollen um die 85 Euro gespart werden können. Auch dieses Mal sind viele Spiele dabei.

Anzeige

In Amazons App-Shop gibt es bis zu 30 Android-Apps kostenlos, für die Nutzer sonst bezahlen müssten. Zusätzlich stehen noch drei Android-Apps gratis bereit, die wohl nur für Amazon-Geräte zu haben sind. Die Aktion läuft vom 31. Dezember 2014 bis zum 2. Januar 2015. Viele Apps in der jetzigen Aktion waren bereits in früheren Aktionen kostenlos zu haben. Nach Angabe von Amazon können um die 85 Euro gespart werden, wenn alle Apps verwendet werden.

Im Rahmen der Sonderaktion gibt es eine Reihe von Produktivitäts-Apps, der überwiegende Teil der Aktionsangebote sind Spiele. Zu den Apps zählen die Sicherheits-Software AVG Antivirus Pro, die Fernzugriffs-App Xtralogic Remote Desktop Client und die Bildbearbeitung Pho.to Lab Pro. Zudem gibt es die umfangreiche Wecker-App Wecker Xtreme und für die Finanzverwaltung Zahlungserinnerung Pro.

Mit Rechner Plus steht ein Taschenrechner zur Verfügung und Build Calc ist vor allem für Bauleute gedacht. Für den Gesundheitsaspekt gibt es die Fitness-Apps Jefit Pro und Food Diary and Calorie Tracker Pro. Als Einschlafhilfe dient Deep Sleep with Andrew Johnson, es gibt das digitale Klavier Mini Piano und die Astronomie-Apps Orrery sowie Distant Suns.

Viele Spieletitel

Im Spielebereich gibt es das Schnellbootrennspiel Riptide GP2 und die Geschicklichkeitsspiele Fruit Ninja sowie Angry Birds Star Wars II in der werbefreien Version, Monopoly und mit Azkend 2: The World Beneath eine Match-3-Variante.

Zudem werden das Autorennspiel Table Top Racing, das Steampunk-Adventure Geschichten aus dem Uhrwerk: Die Geschichte von Glass und Ink, das Rätsel-Adventure Alice Trapped in Wonderland, das Hüpfspiel Garfield's Escape sowie die Knobelspiele Knöpfe und Scheren (Pro), Lyne und Thomas Was Alone angeboten.

Mit Townsmen Premium steht eine Siedler-Variante bereit und es gibt das Puzzlespiel Patchworkz, das Rollenspiel Might and Magic Clash of Heroes und das Geschicklichkeitsspiel Sparkle 2 Evo sowie das Lernspiel Stack the States.

Drei der Spiele wurden auf mehreren Android-Geräten nicht zur Auswahl angeboten, vermutlich gibt es die Titel nur für Amazon-Geräte: das Adventure République, das Strategiespiel Kingdom Rush Frontiers und den Action-Titel Uncanny X-Men: Days of Future Past.


eye home zur Startseite
Johnny Cache 05. Jan 2015

Weil damals andere Geräte diese Funktion erfüllt haben und nun abgelöst wurden? Also z...

zuschauer 31. Dez 2014

Und schon gar nicht von dieser Geierfirma! Auch wenn kolportiert wird, daß A. "bewußt...

Gormenghast 31. Dez 2014

Bin gerne bereit, für Apps zu zahlen, In-App geht aber gar nicht.

matok 31. Dez 2014

Verarsche kann man das nicht nennen. Jedem App Entwickler sollte klar sein, dass der...

tibrob 31. Dez 2014

Welcher Werbekram? Die meisten Apps sind die werbefreien Kaufversionen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. FILIADATA - Dienstleister der dm-drogerie markt-Gruppe, Karlsruhe
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. BLOKS. GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    picaschaf | 05:01

  2. Anonym und Internet gibt es nicht..

    mcmrc1 | 04:32

  3. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  4. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  5. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel