Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Android: Amazon verteilt 30 kostenpflichtige Apps umsonst

Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop
Amazon mit Android-Aktion im hauseigenen App-Shop (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Zum Jahreswechsel bietet Amazon ein weiteres Mal in diesem Jahr 30 Android-Apps gratis an, für die Nutzer sonst bezahlen müssten. Insgesamt sollen um die 85 Euro gespart werden können. Auch dieses Mal sind viele Spiele dabei.

Anzeige

In Amazons App-Shop gibt es bis zu 30 Android-Apps kostenlos, für die Nutzer sonst bezahlen müssten. Zusätzlich stehen noch drei Android-Apps gratis bereit, die wohl nur für Amazon-Geräte zu haben sind. Die Aktion läuft vom 31. Dezember 2014 bis zum 2. Januar 2015. Viele Apps in der jetzigen Aktion waren bereits in früheren Aktionen kostenlos zu haben. Nach Angabe von Amazon können um die 85 Euro gespart werden, wenn alle Apps verwendet werden.

Im Rahmen der Sonderaktion gibt es eine Reihe von Produktivitäts-Apps, der überwiegende Teil der Aktionsangebote sind Spiele. Zu den Apps zählen die Sicherheits-Software AVG Antivirus Pro, die Fernzugriffs-App Xtralogic Remote Desktop Client und die Bildbearbeitung Pho.to Lab Pro. Zudem gibt es die umfangreiche Wecker-App Wecker Xtreme und für die Finanzverwaltung Zahlungserinnerung Pro.

Mit Rechner Plus steht ein Taschenrechner zur Verfügung und Build Calc ist vor allem für Bauleute gedacht. Für den Gesundheitsaspekt gibt es die Fitness-Apps Jefit Pro und Food Diary and Calorie Tracker Pro. Als Einschlafhilfe dient Deep Sleep with Andrew Johnson, es gibt das digitale Klavier Mini Piano und die Astronomie-Apps Orrery sowie Distant Suns.

Viele Spieletitel

Im Spielebereich gibt es das Schnellbootrennspiel Riptide GP2 und die Geschicklichkeitsspiele Fruit Ninja sowie Angry Birds Star Wars II in der werbefreien Version, Monopoly und mit Azkend 2: The World Beneath eine Match-3-Variante.

Zudem werden das Autorennspiel Table Top Racing, das Steampunk-Adventure Geschichten aus dem Uhrwerk: Die Geschichte von Glass und Ink, das Rätsel-Adventure Alice Trapped in Wonderland, das Hüpfspiel Garfield's Escape sowie die Knobelspiele Knöpfe und Scheren (Pro), Lyne und Thomas Was Alone angeboten.

Mit Townsmen Premium steht eine Siedler-Variante bereit und es gibt das Puzzlespiel Patchworkz, das Rollenspiel Might and Magic Clash of Heroes und das Geschicklichkeitsspiel Sparkle 2 Evo sowie das Lernspiel Stack the States.

Drei der Spiele wurden auf mehreren Android-Geräten nicht zur Auswahl angeboten, vermutlich gibt es die Titel nur für Amazon-Geräte: das Adventure République, das Strategiespiel Kingdom Rush Frontiers und den Action-Titel Uncanny X-Men: Days of Future Past.


eye home zur Startseite
Johnny Cache 05. Jan 2015

Weil damals andere Geräte diese Funktion erfüllt haben und nun abgelöst wurden? Also z...

zuschauer 31. Dez 2014

Und schon gar nicht von dieser Geierfirma! Auch wenn kolportiert wird, daß A. "bewußt...

Gormenghast 31. Dez 2014

Bin gerne bereit, für Apps zu zahlen, In-App geht aber gar nicht.

matok 31. Dez 2014

Verarsche kann man das nicht nennen. Jedem App Entwickler sollte klar sein, dass der...

tibrob 31. Dez 2014

Welcher Werbekram? Die meisten Apps sind die werbefreien Kaufversionen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Zürich
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: Skandinavien ohne Tourismus

    chefin | 07:54

  2. Re: iOS 11 auf iPad Mini 2 64GB ?

    nightmar17 | 07:53

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    rockero | 07:53

  4. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    M. | 07:51

  5. Achtung 1 Phasig

    Cycl0ne | 07:50


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel