Abo
  • Services:
Anzeige
Käufern eines Honor-Smartphones werden zwei Jahre Updates versprochen.
Käufern eines Honor-Smartphones werden zwei Jahre Updates versprochen. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Android-Aktualisierungen: Honor gibt Update-Versprechen für Smartphones

Käufern eines Honor-Smartphones werden zwei Jahre Updates versprochen.
Käufern eines Honor-Smartphones werden zwei Jahre Updates versprochen. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Huawei-Tochter Honor verspricht für neue Smartphones mindestens zwei Jahre lang Android-Updates. Im ersten Jahr nach der Produktvorstellung gibt es ein festes Intervall. Einige Unklarheiten bleiben aber.

Käufer eines Honor-Smartphones bekommen vom Hersteller ein Update-Versprechen. Es gilt für in diesem Jahr erworbene Honor-Smartphones, ältere sind davon ausgenommen. Die Huawei-Tochter hat kürzlich mit dem Honor 8 sein erstes Smartphone auf den US-Markt gebracht. Aus diesem Anlass hat der Huawei-Angestellte Taylor Wimberly auf Google+ Details zum Update-Versprechen bekanntgegeben.

Anzeige

Vier Updates im ersten Jahr

Im ersten Jahr nach dem Kauf eines Honor-Smartphones sollen Kunden mindestens alle drei Monate neue Updates erhalten, also mindestens vier Updates im ersten Jahr. Ob diese Aktualisierungen auch neue Funktionen enthalten, ist nicht bekannt. Es ist eher davon auszugehen, dass damit vor allem Fehler korrigiert und Sicherheitslücken geschlossen werden.

Für das zweite Jahr wird die Anzahl der Updates nicht mehr benannt. Offen ist außerdem, ob Besitzer eines Honor-Smartphones innerhalb der zwei Jahre in jedem Fall die entsprechend aktuelle Android-Hauptversion erhalten.

Noch kein Deutschlandtermin für Honor 8

Nach Ablauf der zwei Jahre will Honor von Fall zu Fall entscheiden, ob ein Smartphone noch aktualisiert wird. Das Update-Versprechen von Honor nennt keine Konsequenzen für den Hersteller, falls es nicht eingehalten wird.

Das Honor 8 wurde im Juli 2016 zunächst nur für den chinesischen Markt vorgestellt. Wann das Smartphone auch in Deutschland erscheinen wird, ist nicht bekannt. Bisher kamen die meisten Topmodelle von Honor auch hierzulande auf den Markt. Erst kürzlich erfolgte die Markteinführung in den USA. Das Honor 8 hat einen 5,2 Zoll großen Full-HD-Touchscreen sowie als Besonderheit eine zweilinsige Kamera. Das Smartphone wird mit Android 6.0 alias Marshmallow ausgeliefert. Das Update-Versprechen lässt hoffen, dass ein Update auf Android 7.0 alias Nougat angeboten werden wird.


eye home zur Startseite
Kralle 26. Aug 2016

Was sagst du dazu, iPhone 5? Was, iOS 10 läuft gut? Und du bist schon gut 4 Jahre alt...

gadthrawn 23. Aug 2016

Du hast nie volle Kontrolle - dann müsstest du selbst Software schreiben. Custom Roms...

NotAlive 22. Aug 2016

Subjektiv gesehen finde ich es einfacher. iOS nimmt einen an die Hand und sagt dir genau...

M.P. 22. Aug 2016

Da wurde aber fest versprochen, daß zumindest noch 5.0 kommt ...

LeoHart 22. Aug 2016

Das kann ich nicht beurteilen da auf dem S2 CM13 das erste ROM ist, welches ich geflashed...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Heise Video Player in HD

    niemandhier | 08:38

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 08:30

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    DetlevCM | 08:20

  4. Re: Kommt man nicht bald an das physikalisch...

    SzSch | 08:09

  5. Re: 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 07:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel