Abo
  • Services:

Kein klassischer App-Drawer

Dem Action Launcher fehlt ein klassischer App-Drawer. Stattdessen erreicht der Nutzer einen Quickdrawer mit einem Wisch von links in den Bildschirm, der Apps und Widgets auflistet. Dieser erscheint auch, wenn der Home-Button im Launcher betätigt wird. Die Apps sind alphabetisch sortiert. Ein Klick auf einen Buchstaben springt direkt zu allen Apps, deren Namen mit diesem beginnen. Aus dem Quickdrawer lassen sich Apps bequem auf dem Startbildschirm ablegen.

  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendetem Quickdrawer (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendeter Quickpage (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendetem Quickdrawer (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendetem Quickdrawer (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendetem Quickdrawer (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendeter Quickpage (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 mit eingeblendetem Quickdrawer (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
  • Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
Action Launcher 2.0 (Bild: Chris Lacy)
Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)

Auf jeder Startbildschirmseite gibt es am oberen Rand die Action-Bar. Darüber kann über ein Icon der Quickdrawer geöffnet werden und es gibt ein Suchfeld und einen Direktlink auf Googles Play Store. Bei Bedarf kann dieser Bereich auch ausgeblendet werden, dann erschient die Action-Bar beim Einblenden des Quickdrawers. Die Menge der App-Icons kann der Nutzer selbst festlegen und bei Bedarf kann das App-Dock am unteren Bildrand abgeschaltet werden.

Der Action Launcher kann Icon-Einstellungen aus den Launchern Sense, Touchwiz, Apex, Nova, dem Google Launcher und dem normalen Android-Launcher importieren. Dann müssen die Icons nicht neu arrangiert werden.

Mehr Funktionen in der Pro-Version

Wer sich für die Pro-Version des Action Launcher 2.0 entscheidet, erhält weitere Funktionen. Dann lässt sich die Quickpage nicht nur im Launcher selbst, sondern auch in jeder beliebigen App aufrufen, indem von rechts in den Bildschirm gewischt wird. Außerdem erhält der Anwender Zugriff auf Icon-Packs, um das Icon einer App zu verändern.

Zudem lässt sich die Icon-Skalierung verändern und Apps lassen sich im Quickdrawer ausblenden. Die Shutters-Funktion steht auch in Ordnern zur Verfügung und der Nutzer kann festlegen, welches Widget bei Shutters verwendet werden soll. Außerdem lässt sich der Hintergrund von Quickdrawer und Quickpage anpassen. Das bequeme Umsortieren der Startbildschirmseiten ist im Unterschied zu vielen anderen Launchern nicht möglich.

Der Action Launcher 2.0 ist ab sofort kostenlos im Play Store zu haben. Die Pro-Version des Action Launcher 2.0 ist derzeit zum Vorzugspreis von 1,39 Euro zu haben. Regulär kostet der Launcher das Doppelte. Er benötigt mindestens Android 4.0.3.

 Android: Action Launcher in neuer Version erstmals gratis
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

KarlHaus 06. Dez 2013

Vielleicht noch einen übrig? Ich wäre sehr dankbar.

Peter2 06. Dez 2013

Das ist der Normalpreis. Jetzt gibt es die Pro für 1,39 Euro..

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

ist das Teil bei schwacher Hardware noch flotter als der Nova Launcher ?


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /