Abo
  • Services:
Anzeige
Acer will weitere preiswerte Tablets produzieren.
Acer will weitere preiswerte Tablets produzieren. (Bild: Mandy Cheng/AFP/GettyImages)

Android: Acer plant preiswerte Tablets mit 8- und 10-Zoll-Display

Acer will weitere preiswerte Tablets produzieren.
Acer will weitere preiswerte Tablets produzieren. (Bild: Mandy Cheng/AFP/GettyImages)

Nach der Einführung des Iconia B1 will Acer zukünftig auch 8- und 10-Zoll-Tablets im günstigen Preissegment anbieten. Diese sollen einen Quad-Core-Prozessor haben.

Acers Leiter für den Bereich Groß-China, Linxian Lang, hat sich in der taiwanischen Tageszeitung China Times zu den künftigen Tablet-Plänen des Unternehmens geäußert. Der Hersteller plant demnach, weitere Tablets zu niedrigen Preisen anzubieten.

Anzeige

Diese sollen mit den Displaygrößen 8 und 10 Zoll erscheinen und schnellere Prozessoren haben als das Iconia B1. Laut Lang will Acer die neuen Geräte mit Quad-Core-Prozessoren ausrüsten, die wie der Dual-Core-Prozessor des Iconia B1 vom Halbleiterhersteller Mediatek stammen. Weitere technische Details nennt er nicht.

  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Iconia B1 (Bild: Acer)
  • Acers Iconia B1 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Acers Iconia B1 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Acers Iconia B1 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)
Iconia B1 (Bild: Acer)

Lang glaubt, dass die Zahl der weltweit verkauften Tablets in diesem Jahr auf 200 Millionen steigen kann. Zieht man die Geräte von Apple und Samsung ab, bleiben ihm zufolge 120 Millionen Tablets im Niedrigpreisbereich übrig. Hier möchte Acer seinen Marktanteil festigen.

Lang sieht Ansatzmarkt für Niedrigpreis-Tablets

Lang erwähnt Marktstudien, die zeigen, dass der akzeptable Tabletpreis bei taiwanischen Konsumenten zwischen 6.200 und 6.500 Taiwan-Dollar liege, also zwischen 154 und 162 Euro. Das Iconia B1 kostet in Taiwan 5.000 Taiwan-Dollar, das sind ungefähr 125 Euro. Die Gelegenheit sei daher für Acer gegeben, die Auslieferungen im Bereich der Tablets zu Preisen zwischen 6.000 und 7.000 Taiwan-Dollar auszuweiten. Dies entspricht einem Gegenwert von circa 150 bis 175 Euro.

Inwieweit diese Pläne auch andere Absatzmärkte betreffen, ist offen. Da das Iconia B1 aber auch in Deutschland zu einem niedrigen Preis von 120 Euro angeboten wird, ist eine Ausweitung der Strategie auf den deutschen Markt denkbar.

Das Iconia B1 wurde auf der Consumer Electronics Show (CES) 2013 der Öffentlichkeit präsentiert. Mit seinem 7-Zoll-Display, einem Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, einem 512 MByte großen Arbeitsspeicher und Android 4.1 soll das Tablet eine preiswerte Alternative zu Googles Nexus 7 sein.


eye home zur Startseite
mav1 31. Jan 2013

War schon bei Laptops und PCs so, dass sie möglichst günstige Ware verkauft haben, daher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. CGM Deutschland AG, Hannover
  4. digatus it consulting GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  2. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  3. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  4. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  5. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  6. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  7. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  8. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  9. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  10. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

  1. Deutsche Autobauer

    ndakota79 | 13:20

  2. Re: LÄCHERLICH!!!

    gadthrawn | 13:20

  3. Re: AMD Gaming Prozessoren ohne Probleme?

    DY | 13:19

  4. Re: Sockel-Chaos

    DY | 13:16

  5. Re: Gut für den Kunden

    DY | 13:15


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:22

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel