Abo
  • IT-Karriere:

Android 9: Lineage OS 16.0 ist da

Ein gutes halbes Jahr nach der Vorstellung von Android 9 alias Pie haben die Macher des alternativen Android-ROMs Lineage OS ihre darauf basierende Version 16.0 veröffentlicht. Diese wird zunächst nur für eine begrenzte Anzahl von Smartphone-Modellen verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Team von Lineage OS hat eine neue Version veröffentlicht.
Das Team von Lineage OS hat eine neue Version veröffentlicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Programmierer des alternativen Android-ROMs Lineage OS haben in ihrem Blog bekanntgegeben, dass die neue Version 16.0 als Nightly Build zur Verfügung steht. Die vorige Version 15.1 wird in einen wöchentlichen Veröffentlichungszyklus wechseln.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Lineage OS 16.0 basiert auf Android 9, während Lineage OS 15.1 auf Android 8.1 beruhte. Mit dem Upgrade können Nutzer von Lineage OS 16.0 die Funktionen der neuen Android-Version verwenden; dazu gibt es noch Updates, die spezifisch für Lineage OS sind.

Dazu gehört unter anderem die Unterstützung von Exchange-Konten, ein Dark Mode für die Taschenrechner-App und die Möglichkeit, die automatische Suche nach Updates auf einmal am Tag, einmal in der Woche oder einmal im Monat zu terminieren.

Außerdem haben die Programmierer des Android-ROMs in den vergangenen Monaten die eingebaute Sicherheitslösung Trust verbessert. So können Nutzer von Lineage OS neue, unbekannte USB-Verbindungen blockieren lassen, wenn sich das Smartphone im Standby-Modus befindet. Der Launcher Trebuchet kann zudem Apps verstecken und eine Authentifizierung verlangen, wenn bestimmte Anwendungen geöffnet werden sollen.

Zu Beginn wird Lineage OS 16.0 nur für eine begrenzte Anzahl an Geräten zur Verfügung stehen, die Auswahl soll aber mit der Zeit ausgebaut werden. Zu den zu Anfang unterstützten Geräten gehören unter anderem das Oneplus One, 2, 3/3T und 5/5T, das Samsung Galaxy S5, das Sony Xperia XA2, das Xiaomi Mi Mix 2S sowie verschiedene Moto-Smartphones.

Wer sich Lineage OS 16.0 installieren will und bereits ein offizielles Lineage-OS-ROM auf seinem Smartphone installiert hat, braucht keine Daten zu löschen. Wer hingegen von einem inoffiziellen Build oder einem anderen ROM kommt, muss aus Kompatibilitätsgründen einen Factory Reset machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  2. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  3. 9,99€ (Release am 24. Juni)
  4. (u. a. Risk of Rain 2 für 13,99€, XCOM2 - War of the Chosen für 13,99€, PSN-Card 25€ für...

Sylos 06. Mär 2019

Muss sagen, dass ich wenig Praxiserfahrung habe, da ich selbst kaum etwas mit der Kamera...

timschumi 05. Mär 2019

Meinst du hier jetzt die Leiter des Projekts (also die 9 "LineageOS Directors") oder die...

denta 04. Mär 2019

Ich benutze LineageOS noch auf meinem HTC One (M7), wenngleich mittlerweile auch nur noch...

denta 04. Mär 2019

Ja! Die PK wird von Aurora eigentlich immer lokal gespeichert, man kann aber einstellen...

h31nz 04. Mär 2019

Dann schnapp dir doch einfach ein Gerät, das noch nicht unterstützt wird, und portier es...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /