• IT-Karriere:
  • Services:

Android 8.1: Erste Developer Preview ist da

Google hat eine erste Developer Preview von Android 8.1 veröffentlicht. Mit der neuen Version gibt es vor allem interne Änderungen am Betriebssystem. Das fertige Android 8.1 ist für Dezember geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Google bietet Developer Preview von Android 8.1 an.
Google bietet Developer Preview von Android 8.1 an. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Für die Google-eigenen Nexus- und Pixel-Geräte gibt es eine Vorschauversion für eine neue Android-Version. Android 8.1 trägt weiterhin den Beinamen Oreo und hat den API-Level 27. Für Funktionen rund um künstliche Intelligenz gibt es die neue Neural Networks API, die auf entsprechende Hardwareunterstützung setzen kann.

Verbessertes Autofill-Framework

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG Nord, Hamburg
  2. iFixit GmbH, Stuttgart

Außerdem wurde das Autofill-Framework überarbeitet und es gibt eine neue Shared Memory API für eine bessere Ausnutzung des Arbeitsspeichers. Ferner gibt es eine neue Option für Benachrichtigungen, App-Entwickler können bestimmen, dass eine Benachrichtigung nur einmal pro Sekunde einen Alarm ausgibt.

Eine weitere Änderung betrifft nur die Android-Go-Geräte, die ein besseres Speichermanagement bekommen. Damit sollen die Geräte trotz kleinen Arbeitsspeichers nicht zu sehr ausgebremst werden. Google weist darauf hin, dass die APIs in Android 8.1 final sind und ruft App-Entwickler dazu auf, ihre Produkte mit der neuen Android-Version zu testen. Der Play Store akzeptiert bereits Apps, die an Android 8.1 angepasst sind.

Verfügbarkeit

Die Developer Preview von Android 8.1 alias Oreo gibt es für die sechs Smartphones Nexus 5X, Nexus 6P, Pixel, Pixel XL, Pixel 2 sowie Pixel 2 XL und das Tablet Pixel C. Ältere Nexus-Geräte sind von der Developer Preview ausgeschlossen. Für die genannten Geräte stehen Factory Images bereit, hierbei gehen die Daten auf den Geräten verloren. Alternativ können die Geräte für Googles Betaprogramm angemeldet werden, hier bleiben die vorhandenen Daten bei einem Update erhalten. Das Drahtlos-Update für die Entwicklerversion gibt es laut Beta-Webseite allerdings nicht für die Pixel-2-Smartphones, das kann allerdings eine fehlerhafte Angabe sein.

Im November 2017 soll eine zweite Developer Preview erscheinen, der dann im Dezember 2017 die fertige Version folgen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 320,09€ (Bestpreis!)
  2. 159,99€
  3. 179,99€ (Bestpreis!)
  4. 429€ (Vergleichspreis 478€)

xProcyonx 26. Okt 2017

Habe überhaupt keine Probleme (Nexus 6P und Nexus 5X). Laufen beide einwandfrei mit Oreo...

Porterex 26. Okt 2017

Und weiter? Wenn es eben im 6P nicht auswählbar ist liegt es an der Umsetzung beim 6P...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /