Android 8.0: Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

Eine Woche hat Samsung gebraucht, bis der Bootschleifen-Fehler im Oreo-Upgrade für das Galaxy S8 behoben wurde. Das Upgrade auf Android 8.0 wird wieder verteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy S8
Samsungs Galaxy S8 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Besitzer eines Galaxy S8 oder eines Galaxy S8+ erhalten derzeit wieder das Update auf Android 8.0 alias Oreo. Der Hersteller hatte das Update gestoppt, nachdem es auf einigen Geräten zu Bootschleifen gekommen war. Diese Fehler sind nun wohl behoben. Wer bereits das fehlerhafte Oreo-Upgrade installiert hatte, erhält derzeit einen Patch, mit dem die Bootschleifen-Probleme korrigiert werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Assistenz Bereichsvorstand Vertrieb, Service und Technologie Exzellenz (m/w/d)
    DMG MORI Global Service GmbH, Pfronten
  2. Data Steward (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Wenn das Galaxy S8 oder Galaxy S8+ noch mit Android 7 alias Nougat läuft, gibt es Oreo in einer korrigierten Version. Das Oreo-Upgrade für das Galaxy S8 ist für Samsung nicht gerade gut verlaufen. Erst mussten die Kunden fünf Monate warten, bis sie die Oreo-Aktualisierung erhalten haben, dann wurde ein schwerer Fehler entdeckt. Und das, obwohl Samsung vorher einen langen Betatest durchgeführt hat.

Neuerungen von Android 8.0

Samsung setzt beim Galaxy S8 und S8+ auf die neue Oberfläche Xperience 9.0. Zu den Neuerungen von Android 8.0 alias Oreo zählt ein neuer Bild-in-Bild-Modus, der allerdings von den entsprechenden Apps gezielt unterstützt werden muss. Zudem gibt es beim automatischen Ausfüllen von Formularen Verbesserungen. Die intelligente Textmarkierung soll helfen, einfacher Daten zu markieren, die von anderen Apps weiterverarbeitet werden können.

Oreo verspricht eine längere Akkulaufzeit, weil Hintergrundprozesse noch rigoroser unterbunden werden, so dass diese den Akku bei Bedarf nicht so stark belasten können. Der Sperrbildschirm lässt sich umfangreicher als bisher anpassen.

Project Treble wird nicht unterstützt

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
  2. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apps auf dem Startbildschirm zeigen bei längerem Druck ein Kontextmenü, um eine App direkt in einem bestimmten Untermenü zu starten. Das muss von der betreffenden App unterstützt werden. Samsung hat seine Bildschirmtastatur neu gestaltet, die durch ein kontrastreicheres Layout besser als bisher zu erkennen sein soll. Ansonsten gibt es eine Reihe von Verbesserungen, die Samsung in den zugehörigen Release Notes zu Android 8.0 auflistet.

Nach Angaben von Sammobile fehlt dem Oreo-Update von Samsung die Unterstützung von Project Treble. Mit Project Treble soll Geräteherstellern die Möglichkeit gegeben werden, schneller als bisher Firmware-Updates anbieten zu können. In neuen Geräten ist Project Treble Pflicht; wenn Oreo als Update kommt, haben Gerätehersteller die Wahl. Samsung hat sich entschieden, Project Treble nicht zu unterstützen. Demnach werden sich Besitzer eines Galaxy S8 oder S8+ weiterhin auf entsprechend lange Wartezeiten bei neuen Betriebssystemversionen einstellen müssen.

Der Hersteller hatte das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ am 27. März 2017 in New York vorgestellt, Android 8.0 alias Oreo wurde im August 2017 offiziell präsentiert. Vor zwei Monaten wurde Android 8.1 veröffentlicht, aber diese Version erhalten Besitzer eines Galaxy S8 oder Galaxy S8+ noch nicht. Aktuell ist das Galaxy S8 in Deutschland für unter 530 Euro zu haben. Auf dem kommenden Mobile World Congress (MWC) Ende Februar 2018 in Barcelona wird mit dem Nachfolger Galaxy S9 gerechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dekiesel 05. Mär 2018

Ich bin auch in diese Falle gelaufen. Eine absolute Frechheit von Samsung. Jetzt warte...

ChriDDel 23. Feb 2018

Es geht auch auf meinem S7 schon ewig. Alle Apps Button drücken. App auswählen und...

elgooG 22. Feb 2018

Zu "Nokia" kann man ja noch keine richtigen Aussagen machen. Es muss sich erst zeigen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /