Abo
  • IT-Karriere:

Android 8.0: Samsung stoppt Upgrade für Galaxy S8

Kurz nach der Veröffentlichung ist das Upgrade für das Galaxy S8 und Galaxy S8+ auf Android 8.0 auch schon wieder weg: Samsung hat die Verteilung gestoppt. Offizielle Gründe hat uns der südkoreanische Hersteller nicht genannt, es soll bei manchen Nutzern zu Boot-Schleifen kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update für das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ ist aktuell nicht mehr erhältlich.
Das Update für das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ ist aktuell nicht mehr erhältlich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat das Upgrade auf Android 8.0 für das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ gestoppt. Das berichtet zunächst die für gewöhnlich gut informierte Internetseite Sammobile.com, die Update-Dateien seien nicht mehr auf Samsungs Servern zu finden. Eine neue Version soll bereits in der Entwicklung sein.

Einige Nutzer sollen Bootschleifen erleben

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Grund für den Rückzug könnten Probleme mit Bootschleifen nach dem Upgrade sein, von denen unter anderem Netzwelt.de unter Berufung auf eigene Leser berichtet. Während des vor der Veröffentlichung durchgeführten Betatests ist es offenbar nicht zu derartigen Problemen gekommen.

Samsung selbst äußert sich auf Nachfrage von Golem.de nicht zu den Hintergründen des Problems. Der Hersteller konnte uns keinerlei Details nennen, entsprechend ist auch unklar, wann das Upgrade wieder offiziell erhältlich sein wird. Zunächst hatten die Betatester die offizielle Version erhalten, ab dem 14. Februar dann alle Besitzer eines Galaxy S8 und Galaxy S8+.

Samsung hatte vor Veröffentlichung einen Betatest durchgeführt

Angesichts der Tatsache, dass sich Samsung Zeit mit dem Upgrade auf Android 8.0 gelassen und vorher einen Betatest durchgeführt hat, ist der Rückzug nach nur einem Tag etwas peinlich. Der Hersteller hatte das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ bereits am 27. März 2017 in New York vorgestellt, Android 8.0 alias Oreo wurde im August 2017 offiziell präsentiert. Mittlerweile ist bereits Version 8.1 verfügbar.

Aktuell ist das Galaxy S8 in Deutschland für unter 530 Euro zu haben. Auf dem kommenden Mobile World Congress (MWC) Ende Februar 2018 in Barcelona wird mit dem Nachfolger Galaxy S9 gerechnet.

Nachtrag vom 15. Februar 2018, 15:58 Uhr

Samsung hat Sammobile mitgeteilt, dass es bei einer Reihe von aktualisierten Smartphones zu plötzlichen Neustarts gekommen sei. Aus diesem Grund habe der Hersteller das Update vorerst gestoppt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

garryjoshi 27. Feb 2018

Update: Nachdem ich die Apps deinstalliert und neu installiert habe, laufen sie nun...

grabarz2406 15. Feb 2018

Es muss ja noch nicht mal die Firmware sein, die inkompatibel ist. Eine ungewollter...

dawidw 15. Feb 2018

Ich habe beobachten können, dass es oftmals ab 30% Restkapazität rapide nach unten...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /