Abo
  • Services:

Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Five wird wieder verteilt

Nach einer Unterbrechung wegen Fehlern verteilt Oneplus für das Smartphone Five wieder das Update auf Android 8.0 alias Oreo. Auf manchen Geräten lässt es sich aber immer noch nicht ohne Weiteres aufspielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus Five
Das Oneplus Five (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nach Oxygen OS 5.0 kommt Oxygen OS 5.0.1: Oneplus verteilt wieder das Oreo-Drahtlos-Update für sein Five-Smartphone, das auf Android 8.0 alias Oreo basiert. Kürzlich war die Verteilung unterbrochen worden. Oneplus gibt an, dass mittlerweile Fehler im Zusammenspiel mit Kamera-Apps anderer Anbieter korrigiert wurden. Zudem konnte es nach dem ersten Update beim Five-Smartphone bei der Verwendung in europäischen Mobilfunknetzen zu Problemen kommen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Beide Fehler könnten eine Ursache für die stark verkürzte Akkulaufzeit nach dem Update auf Oxygen OS 5.0 gewesen sein. Oneplus macht dazu keine weiteren Angaben. Betroffene Nutzer beklagten sich auch über massive Bluetooth-Probleme. Ob diese Fehler mit dem Update ebenfalls beseitigt wurden, ist nicht bekannt.

Kein Update mit entsperrtem Bootloader möglich

Anwender berichteten auch davon, dass Benachrichtigungen von Apps nicht fehlerfrei erschienen. Die weiteren Hintergründe dazu sind nicht bekannt und es ist offen, ob diese Fehler mit der aktuellen Version von Oxygen OS korrigiert wurden. Oneplus weist jetzt immerhin ausdrücklich darauf hin, dass Oxygen OS 5 nicht installiert werden kann, wenn der Bootloader entsperrt ist. Diese Probleme gab es schon beim ersten Oreo-Update, aber Oneplus ging damals darauf nicht weiter ein.

Der Hersteller empfiehlt, alle Daten auf dem Smartphone zu sichern und den Bootloader wieder zu sperren. Dabei gehen alle Daten auf dem Gerät verloren. Nur mit gesperrtem Bootloader ist dann eine Aktualisierung des Five-Smartphones möglich.

Oneplus Five war nur wenige Monate auf dem Markt

Oneplus hat das Five im Sommer 2017 vorgestellt. Das Smartphone hat eine Dual-Kamera und kommt mit einer Ausstattung im Oberklassebereich, kostete bei Erscheinen mit 500 Euro allerdings weniger als andere Top-Smartphones.

Im November 2017 ersetzte Oneplus das Gerät durch das überarbeitete Modell Oneplus 5T. Das 5T hat eine fast identische Ausstattung, aber ein Display im Format 2:1, einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und eine Entsperrung durch Gesichtserkennung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

TC 07. Jan 2018

Update auf 8.0 heute zurückgezogen, warten auf Fix.

kh.cornelius 06. Jan 2018

Als das Update 5.01 angeboten wurde habe ich ein aktuelles Image meiner Installation...

jsm 05. Jan 2018

Danke für die Antworten. Schönes Wochenende!

codeworkx 05. Jan 2018

Manche. Leider nicht alle.


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /