Veränderte Schnelleinstellungen

Im Unterschied zu Geräten mit Android 7 in der Stock-Variante fallen die etwas veränderten Schnelleinstellungen auf. Hier wird als Bezug immer Stock-Android verwendet, weil manche Hersteller selbst umfangreiche Änderungen vornehmen.

Optischer Rückschritt

Stellenmarkt
  1. Manager / Teamleiter (m/w/d) SAP Finanzen und Controlling (FI, CO) mit Schwerpunkt SAP ECC
    Getinge Holding B.V. & Co. KG, Rastatt bei Karlsruhe
  2. IT-Prozessmanager (m/w/d)
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Erst dunkel, jetzt hell. Die Hintergrundfarbe der Schnelleinstellungen wird mit Android 8.0 zu einem hellen Grau. Vorher war der Bereich im Stock-Android dunkel gehalten. Wir finden das dunkle Design von Marshmallow und Nougat wesentlich schicker, es vermittelt einen eleganteren Eindruck. Der helle Hintergrund erscheint als optischer Rückschritt.

  • Der System UI Tuner bietet die Einstellungen von Android 7. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue System-Menüpunkt von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Standorteinstellungen sind erst weit unten zu finden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Zusammengelegt wurden Sicherheit und Standort. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Alle Display-Einstellungen (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Display-Einstellungen von Android 8.0. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Alle Toneinstellungen von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Ton-Menü von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf kann einem alternativen App-Shop die Installation von Apps gezielt verboten werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Mehr Sicherheit durch weitere Konfiguration der App-Installation. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Obwohl mehr Apps für den Bild-in-Bild-Modus aktiv sind, funktioniert es nur in Chrome. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Den Bild-in-Bild-Modus oder das Installieren aus unbekannten Quellen findet man hier. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Wenn der Erweitert-Bereich geöffnet ist, gibt es weitere Optionen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • App- und Benachrichtigungseinstellungen wurden verzahnt. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Bluetooth und NFC sind ebenfalls kombiniert. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • WLAN und Mobilfunkeinstellungen sind in einem Menüpunkt vereint. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die neu gestalteten Einstellungen von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die neu gestalteten Einstellungen von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Dann kann das Konto konfiguriert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In den Kontoeinstellungen muss auf Kontosynchronisierung getippt werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Untermenü für den Nicht-Stören-Modus öffnet sich in den Schnelleinstellungen, wenn auf den Text getippt wird. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Untermenü für Bluetooth öffnet sich in den Schnelleinstellungen, wenn auf den Text getippt wird. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In den Einstellungen für Standard-Apps kann die Karten-App nicht verändert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die automatische Textmarkierung von Anschriften funktioniert nur auf dem Pixel XL. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Schnelleinstellungen von Android 8.0 auf einem Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Schnelleinstellungen von Android 8.0 auf einem Tablet (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Für die Schlummerfunktion gibt es nur diese vier Zeiten zur Wahl. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Schlummerfunktion für Benachrichtigungen (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Obwohl auf dem Pixel C alle nötigen Schalter aktiviert sind, erscheinen keine Benachrichtigungsmarkierungen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Aus dem Kontextmenü lassen sich Benachrichtigungen durch seitliches Wischen löschen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In einem Kontextmenü wird die aktuelle Nachricht angezeigt. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Benachrichtigungsmarkierungen auf App-Icons erscheinen nur auf dem Pixel-Smartphone. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Video kann im kleinen Fenster pausiert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das schwebende Fenster kann immer nur am Displayrand abgelegt werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Der Bild-in-Bild-Modus funktioniert nur mit Chrome. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Android 8.0 mit der Ansicht aller installierten Aps. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Weiterhin nutzen die Schnelleinstellungen auf einem Tablet das große Display nicht aus. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Android 8.0 alias Oreo auf einem Pixel C (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
Die Schnelleinstellungen von Android 8.0 auf einem Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Weiterhin gibt es einen zweigeteilten Schnelleinstellungsbereich. Mit einem Wisch von oben erscheinen die ersten sechs ganz ohne Beschriftung. Hier wird auch das Datum angezeigt und es lassen sich Einstellungen aufrufen. Beides ist von oben nach unten gerutscht. Wird nochmals nach unten gewischt, sind insgesamt neun Schnelleinstellungen samt Bezeichnung zu sehen. Alle weiteren erscheinen nach einem Wisch zur Seite.

Unverständlicherweise gibt es noch immer keine speziellen Tablet-Anpassungen. Auch auf einem großen Tablet-Display sind die Schnelleinstellungen auf die Breite eines Smartphone-Displays beschränkt. Etwas breiter dürfte der Bereich gerne sein, um den zur Verfügung stehenden Displayplatz zu nutzen. Seit Jahren nimmt Google hier keine Anpassungen vor.

Einheitliches Verhalten

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf den ersten Blick sind die funktionalen Veränderungen der Schnelleinstellungen nicht zu sehen und sie greifen auch nur dann, wenn der Bereich komplett geöffnet sind. Dann gibt es für drei Schnelleinstellungen ein anderes Bedienverhalten und zwar für WLAN, Bluetooth und den Nicht-Stören- Modus. Nur diese drei haben neben dem unter dem Icon befindlichen Namen ein kleines Pfeilsymbol nach unten.

  • Der System UI Tuner bietet die Einstellungen von Android 7. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Der neue System-Menüpunkt von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Standorteinstellungen sind erst weit unten zu finden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Zusammengelegt wurden Sicherheit und Standort. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Alle Display-Einstellungen (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Display-Einstellungen von Android 8.0. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Alle Toneinstellungen von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Ton-Menü von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Bei Bedarf kann einem alternativen App-Shop die Installation von Apps gezielt verboten werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Mehr Sicherheit durch weitere Konfiguration der App-Installation. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Obwohl mehr Apps für den Bild-in-Bild-Modus aktiv sind, funktioniert es nur in Chrome. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Den Bild-in-Bild-Modus oder das Installieren aus unbekannten Quellen findet man hier. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Wenn der Erweitert-Bereich geöffnet ist, gibt es weitere Optionen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • App- und Benachrichtigungseinstellungen wurden verzahnt. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Bluetooth und NFC sind ebenfalls kombiniert. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • WLAN und Mobilfunkeinstellungen sind in einem Menüpunkt vereint. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die neu gestalteten Einstellungen von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die neu gestalteten Einstellungen von Android 8.0 (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Dann kann das Konto konfiguriert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In den Kontoeinstellungen muss auf Kontosynchronisierung getippt werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Untermenü für den Nicht-Stören-Modus öffnet sich in den Schnelleinstellungen, wenn auf den Text getippt wird. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Untermenü für Bluetooth öffnet sich in den Schnelleinstellungen, wenn auf den Text getippt wird. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In den Einstellungen für Standard-Apps kann die Karten-App nicht verändert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die automatische Textmarkierung von Anschriften funktioniert nur auf dem Pixel XL. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Schnelleinstellungen von Android 8.0 auf einem Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Schnelleinstellungen von Android 8.0 auf einem Tablet (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Für die Schlummerfunktion gibt es nur diese vier Zeiten zur Wahl. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Schlummerfunktion für Benachrichtigungen (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Obwohl auf dem Pixel C alle nötigen Schalter aktiviert sind, erscheinen keine Benachrichtigungsmarkierungen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Aus dem Kontextmenü lassen sich Benachrichtigungen durch seitliches Wischen löschen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • In einem Kontextmenü wird die aktuelle Nachricht angezeigt. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Die Benachrichtigungsmarkierungen auf App-Icons erscheinen nur auf dem Pixel-Smartphone. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das Video kann im kleinen Fenster pausiert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Das schwebende Fenster kann immer nur am Displayrand abgelegt werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Der Bild-in-Bild-Modus funktioniert nur mit Chrome. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Android 8.0 mit der Ansicht aller installierten Aps. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Weiterhin nutzen die Schnelleinstellungen auf einem Tablet das große Display nicht aus. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Android 8.0 alias Oreo auf einem Pixel C (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
Das Untermenü für den Nicht-Stören-Modus öffnet sich in den Schnelleinstellungen, wenn auf den Text getippt wird. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Noch bis Android 7.x ist es so, dass ein Druck auf eine der drei Schnelleinstellungssymbole weitere Optionen direkt in den Schnelleinstellungen öffnet. Nun schaltet ein Druck auf das Symbol den jeweiligen Zustand um. Das ist erfreulich, denn das bisherige Verhalten war alles andere als einheitlich: Je nach Zustand des Schnelleinstellungsbereichs hatten die Schalter eine andere Funktion. Das ist jetzt endlich Vergangenheit.

Zum Öffnen der weiteren Optionen müssen Anwender von Android 8 nun auf den Namen der betreffenden Schnelleinstellung statt auf das Icon selbst tippen. Das wird durch einen nach unten zeigenden Pfeil kenntlich gemacht. Bei WLAN sind dann die in der Nähe befindlichen Hotspots aufgeführt und im Bluetooth-Bereich werden die Drahtlosgeräte in der Nähe angezeigt. Beim Nicht-Stören-Modus kann dieser angepasst werden. Insgesamt ist das Verhalten der Schnelleinstellungen damit wesentlich logischer als bisher geworden.

Erhebliche Veränderungen sind in den Android-Einstellungen zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Benachrichtigungsmarkierungen bringen KomfortUmstrukturierte Einstellungen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Agent-Triple-FFF 06. Dez 2017

@Häxler - Für so einen Post würde ich Dich am liebsten lebenslänglich bannen.

Los Shakos 28. Sep 2017

Kann ich nicht bestätigen, das 5x meiner Frau rennt ganz gut mit Oreo/8. Akkuleistung ggü...

Iomega 30. Aug 2017

Zum Thema Apple Maps: Ich bin weltweit viel unterwegs. Mit Google maps und Apple Maps...

Checki 29. Aug 2017

Ach ja, videos kann man nicht drehen? Soso. Willkommen in 2017!

loktron 28. Aug 2017

Jedes der Systeme hat Vor- und Nachteile. Ich persöhnlich finde Windows Phone nach wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Elektrisches Showcar: Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube
    Elektrisches Showcar
    Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube

    Virgil Abloh und Mercedes-Benz haben einen solarbetriebenen, elektrischen Maybach mit transparenter Motorhaube als Showcar entworfen.

  2. Nvidia Turing: Die Geforce RTX 2060 mit 12 GByte ist da
    Nvidia Turing
    Die Geforce RTX 2060 mit 12 GByte ist da

    Doppelter Videospeicher plus Super-Gene: Die Geforce RTX 2060 mit 12 GByte soll eine günstigere Alternative zur Geforce RTX 3060 darstellen.

  3. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit 3600 73,99€) • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn [Werbung]
    •  /