Abo
  • IT-Karriere:

Android 8.0: Galaxy Note 8 und Nokia 3 bekommen Oreo

Samsung und HMD Global haben mit der Verteilung der aktuellen Android-Version 8.0 alias Oreo begonnen. Mit dem Nokia 3 bekommt damit auch das Einsteiger-Smartphone mit Nokia-Logo das Upgrade. Der finnische Hersteller löst damit sein Versprechen ein, seine Modelle auf dem aktuellen Stand zu halten.

Artikel veröffentlicht am ,
Oreo kommt für weitere Smartphones.
Oreo kommt für weitere Smartphones. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Für die Smartphones Nokia 3 und Galaxy Note 8 werden Updates auf die aktuelle Android-Version 8.0 alias Oreo verteilt. Das Upgrade für das Nokia 3 hat Juho Sarvikas, Chief Product Officer bei HMD Global, bei Twitter angekündigt. Das Update für das Galaxy Note 8 ist auf unserem Redaktionsgerät bereits eingetroffen. Die Datei ist knapp über 1,4 GByte groß.

Stellenmarkt
  1. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel
  2. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg

HMD Global hatte bei der Vorstellung der ersten Smartphones mit Nokia-Markenbezeichnung angekündigt, die Geräte auf dem aktuellen Stand halten zu wollen. Diesem Versprechen ist der finnische Hersteller bisher nachgekommen: Mit dem Nokia 3 bekommt auch ein günstiges Gerät aus dem Portfolio das Upgrade auf Android 8.0.

Neuerungen bei Samsung betreffen unter anderem die Sicherheit der Entsperrung

Beim Nokia 3 entsprechen die Neuerungen denen von Android 8.0, da HMD Global auf eine pure Android-Version bei seinen Geräten setzt. Beim Galaxy Note 8 kommen noch einige Extrafunktionen von Samsungs Benutzeroberfläche Samsung Experience hinzu.

Dazu zählt unter anderem, dass biometrische Entsperrvarianten wie Fingerabdruck oder Iris-Scan in Zukunft nur noch nutzbar sind, wenn der Nutzer einen sicheren Bildschirmentsperrtyp wählt. Dazu zählt die Entsperrung per Muster, PIN oder Passwort. Wechselt der Nutzer auf eine unsichere Entsperrung wie Wischen, werden die biometrischen Daten gelöscht.

Sowohl HMD Global als auch Samsung verteilen ihre Aktualisierungen in Wellen, weshalb die neue Firmware nicht bei allen Nutzern gleichzeitig ankommt. Die Updates werden bei beiden Geräten drahtlos verteilt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570

Hoerli 16. Apr 2018

Update: Warte immer noch auf das Update. (Stand 16.04.2018 - 10:46 Uhr)

dbenzhuser 12. Apr 2018

Mein Nokia 6 (2017) hat seit heute ganz offiziell Android 8.1. Nach anfänglichen...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /