Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge bekommen ein Nougat-Update.
Das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge bekommen ein Nougat-Update. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Android 7.0: Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

Das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge bekommen ein Nougat-Update.
Das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge bekommen ein Nougat-Update. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die aktuellen Topsmartphones von Samsung erhalten endlich Android 7.0: Der Hersteller hat mit der Verteilung für das Galaxy S7 und S7 Edge begonnen. Auch die S6-Modelle, das Galaxy Note 5 sowie weitere Geräte sollen in der ersten Jahreshälfte das Update erhalten.

Samsung hat in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass die Verteilung des Updates auf Android 7.0 für die Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge begonnen habe. Damit erhalten die beiden Topmodelle des südkoreanischen Herstellers endlich die aktuelle Android-Version.

Anzeige

Verbesserungen bei den Schnelleinstellungen und dem Multi-Window-Modus

Neben den Verbesserungen, die Android 7.0 mit sich bringt, hat Samsung zudem noch einige Teile der eigenen Benutzeroberfläche mit dem Update verbessert. So wurden beispielsweise die Schnelleinstellungen neugestaltet.

Den Multi-Window-Modus können Nutzer jetzt nicht mehr mit nur zwei Apps im geteilten Bildschirm nutzen, sondern zusätzlich mit bis zu fünf weiteren Apps in Popup-Fenstern. Insgesamt lassen sich also bis zu sieben Anwendungen gleichzeitig nutzen - inwieweit das auf einem Smartphone-Display sinnvoll ist, sei dahingestellt.

Die Akkuleistung lässt sich nach dem Update in vier Stufen anpassen: Ein optimierter Modus soll für eine ausgeglichene Akkunutzung sorgen, während der Game-Modus Spiele flüssiger laufen lassen soll. Ein Entertainment-Modus soll für besseren Klang sorgen, der High-Performance-Modus für maximale Leistung.

Neue Bildschirmauflösung nach Update

Nach dem Update sollen sowohl das Galaxy S7 als auch das Galaxy S7 Edge statt wie bisher 2.560 x 1.440 Pixel eine Display-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel haben, wie Android Police berichtet. Die Aktualisierung soll es den Nutzern ermöglichen, aus insgesamt drei Auflösungen zu wählen; zu den beiden genannten kommt noch 1.280 x 720 Pixel hinzu. Als neue Standard-Voreinstellung kommt 1.920 x 1.080 Pixel zum Einsatz, Nutzer sollen dies in den Einstellungen ändern können.

Im Kleingedruckten der Pressemitteilung kündigt Samsung an, das Android-7.0-Update in der ersten Jahreshälfte für weitere Geräte verteilen zu wollen. Der Hersteller nennt die Smartphones Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Galaxy S6 Edge Plus, Galaxy Note 5, Galaxy A3 und Galaxy A8 sowie die Tablets Galaxy Tab A mit S Pen und Galaxy Tab S2 mit LTE-Modem.


eye home zur Startseite
wilu1981 23. Jan 2017

Vielen Dank für die Ausführung. Vielleicht bin ich durch den Rundfunk (die aktuellsten...

lucky_luke81 23. Jan 2017

auch noch kein DBT update fürs Edge bekommen

AliKarimi2 22. Jan 2017

https://www.androidpit.de/samsung-galaxy-s7-vs-lg-g4-kameravergleich Die s7 Kamera schon...

FranzBekker 22. Jan 2017

Das stimmt zumindest nach meinem Verständnis nicht ganz. Android wird erstmal von Google...

Toaster 21. Jan 2017

Im VR schon, aber die Idee, das Smartphone als VR Device zu nutzen ist halt auch nicht so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Basler AG, Ahrensburg
  4. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Sinnfrage

    sneaker | 00:19

  2. Re: Wozu?

    Hotohori | 00:18

  3. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    tingelchen | 00:17

  4. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    Netzweltler | 00:14

  5. Re: Das fällt jetzt auf? Wofür gibt es Beta...

    Gromran | 00:12


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel