Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Portierung von Android 7.0 für das Nexus 4 ist da.
Erste Portierung von Android 7.0 für das Nexus 4 ist da. (Bild: David Becker/Getty Images)

Android 7.0: Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar

Erste Portierung von Android 7.0 für das Nexus 4 ist da.
Erste Portierung von Android 7.0 für das Nexus 4 ist da. (Bild: David Becker/Getty Images)

Für das beliebte Google-Smartphone Nexus 4 gibt es eine erste Portierung von Android 7.0 alias Nougat. Von Google selbst hatten Besitzer des Smartphones nicht einmal mehr Android 6.0 alias Marshmallow erhalten.

Vor knapp vier Jahren kam das Nexus 4 auf den Markt. Es war seinerzeit aufgrund seiner guten Ausstattung und des vergleichsweise günstigen Preises sehr beliebt. Google selbst bietet für das Smartphone bereits seit Android 6.0 alias Marshmallow - also seit fast einem Jahr - keine neuen Android-Versionen mehr an. Nach der Veröffentlichung von Android 7.0 hat es einige Tage gedauert, bis eine Nougat-Portierung für das Nexus 4 verfügbar ist.

Anzeige

Die letzte offiziell unterstützte Hauptversion für das Nexus 4 ist Android 5.1 alias Lollipop. Das gilt auch für das gleichaltrige Tablet Nexus 10. Das Nexus 5 und das Nexus 7 erhalten ebenfalls kein Android 7.0 mehr von Google direkt - aber auch für diese beiden Geräte sind erste Portierungen erschienen, die jedoch noch nicht einwandfrei laufen.

Frühe Version der Nougat-Portierung

Auch die Nougat-Portierung für das Nexus 4 ist noch in einem frühen Entwicklungsstadium, so dass es nicht für den täglichen Einsatz benutzt werden sollte. Möglicherweise dauert es aber nicht mehr lange und es gibt bald eine voll funktionsfähige Nougat-Portierung für das Nexus 4.

Wie bei der Portierung auf das Nexus 5 und das Nexus 7 der zweiten Generation bereitet auch beim Nexus 4 die Unterstützung der Kamera mit die größten Probleme, bisher funktioniert die Kamera nicht. Das gilt auch für den NFC-Chip und die meisten Sensoren, also Beschleunigungs- sowie Näherungssensor und Ähnliche. Möglicherweise gibt es auch noch Fehler bei anderen Hardwarekomponenten.

Einiges funktioniert bereits

Der Regler für die Displayhelligkeit arbeitet noch nicht einwandfrei. Dinge wie WLAN, Bluetooth, Lautsprecher, USB-Verbindung und GPS arbeiten hingegen einwandfrei. In den kommenden Tagen will der Macher Zaclimon seine Arbeit daran fortsetzen, den Fortschritt dokumentiert er im XDA-Forum.

Die Portierung von Android 7.0 wird wie ein herkömmliches Android-ROM installiert. Über ein alternatives Recovery-System wie TWRP werden die Daten auf den Nexus-Geräten gelöscht, anschließend wird das ROM aufgespielt. Vor einer solchen Operation wird empfohlen, ein Backup der Daten anzulegen.

Google hat das fertige Android 7.0 alias Nougat Anfang dieser Woche veröffentlicht. Bei den Smartphones wird mindestens ein Nexus 6 benötigt und bei den Tablets ein Nexus 9 - ältere Nexus-Geräte werden von Google nicht länger mit Updates einer Android-Hauptversion versorgt.


eye home zur Startseite
TTX 30. Aug 2016

Wiesoo überfordert wären? Mein iPad Retina ist total nervig langsam und macht keinen...

tunnelblick 29. Aug 2016

Für mich immer noch das beste Navi. GPS klappt immer noch, ist sehr genau und ich habe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  2. Bijou Brigitte modische Accessoires AG, Hamburg
  3. SCHMOLZ+BICKENBACH Edelstahl GmbH, Düsseldorf
  4. fidelis HR GmbH, Neuss, Würzburg, Zwickau/Lichtentanne, Dreieich (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 6,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Reddit

    Drei Alpha-Profilseiten sind online

  2. Souq.com

    Amazon gibt 750 Millionen Dollar für Übernahme aus

  3. Let's Play

    Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  4. Ryzen-CPU

    Ach AMD!

  5. Sensor

    Mit dem Kopfpflaster Gefühle lesen

  6. Übernahme

    Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow

  7. Linux-Desktop

    Gnome 3.24 erscheint mit Nachtmodus

  8. Freenet TV

    DVB-T2-Stick für Windows und MacOS ist da

  9. Instandsetzung

    Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

  10. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

Vernetztes Fahren: Die Pseudo-Tests auf der Autobahn 9
Vernetztes Fahren
Die Pseudo-Tests auf der Autobahn 9
  1. Autonomes Fahren Die Ära der Kooperitis
  2. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  3. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank

Mitmachprojekt: Frostbeulen, zieht nach Österreich!
Mitmachprojekt
Frostbeulen, zieht nach Österreich!

  1. Re: Kein Hardware-Bug? Warum nicht?

    HubertHans | 11:21

  2. Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    bulli007 | 11:20

  3. Re: Ach Golem!

    ckerazor | 11:20

  4. Re: Meinen die immer Brutto oder Netto?

    asa (Golem.de) | 11:20

  5. Re: Ja und?

    Muhaha | 11:18


  1. 11:30

  2. 10:35

  3. 10:06

  4. 09:04

  5. 08:33

  6. 08:13

  7. 07:42

  8. 07:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel