Abo
  • IT-Karriere:

Android 6.0: Viel Marshmallow für Samsung, Huawei und weitere Hersteller

Einige Hersteller haben Geräte mit der aktuellen Android-Version 6.0 alias Marshmallow versorgt. Besonders eifrig waren Samsung und Huawei, auch mit der Untermarke Honor. Einige ältere Geräte haben ebenfalls ein Update erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Galaxy Note Edge bekommt Android 6.0.
Unter anderem das Galaxy Note Edge bekommt Android 6.0. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Samsung hat in letzter Zeit für einige seiner Smartphones und Tablets Updates auf die aktuelle Android-Version 6.0 alias Marshmallow verteilt. Darunter sind unter anderem das Galaxy Note 4 sowie dessen Variante mit abgerundetem Display-Rand, das Galaxy Note Edge.

Doze-Modus und Rechteverwaltung

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. JENOPTIK AG, Jena

Damit können auch die zur Ifa 2014 vorgestellten Geräte die Vorzüge von Android 6.0 nutzen, etwa den akkuschonenden Doze-Modus, die Rechteverwaltung für Apps und Googles Suchfunktion Now on Tap. Außerdem hat Samsung die Nutzeroberfläche optisch überarbeitet.

Auch das Galaxy Tab S2 in der 8-Zoll-Version hat mittlerweile das Update auf Marshmallow erhalten. Zuvor hatte Samsung bereits die 9,7-Zoll-Version aktualisiert.

Neben Samsung hat auch Huawei zusammen mit seiner Tochterfirma Honor einige Geräte auf die aktuelle Android-Version gebracht. So hat das P8 Lite über die Hicare-App das Update bekommen. Auch für das Mate S ist die Aktualisierung inzwischen in Deutschland angekommen.

Huawei aktualisiert zahlreiche Geräte

Auch für die Honor-Smartphones 4X und 5X gibt es Android 6.0. Beim 4X kommt das per Hicare verteilte Update ohne eine Löschung der Daten auf dem Smartphone aus.

Zudem hat Asus für die Modelle Zenfone Max und Zenfone 2 Laser das Update auf Marshmallow verteilt. Der chinesische Hersteller Oneplus hat für sein zweites Top-Smartphone Two auch endlich die Aktualisierung auf Android 6.0 in der Version OxygenOS 3.0.2 herausgebracht. Der selbst gesteckte zeitliche Rahmen wurde allerdings verpasst. Auch Besitzer des Aquaris X5 von BQ können dank eines Updates nun die Vorteile von Android 6.0 auf ihrem Gerät nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. 159,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)

Cok3.Zer0 12. Jul 2016

Danke. Ich hab das mal gemacht; vieles wird nicht gespeichert, z.B. die Accounts. Auch...

Pigmei 12. Jul 2016

Ich hab das mal mit ein paar meiner Kollegen verglichen weil ich auf meinem S6 (Vertrag...

TrollNo1 12. Jul 2016

Ja, hab ich neulich auch bekommen. Wobei das Android 6 Update ja ewig gebracuht hat, und...

Clown 12. Jul 2016

Ja, läuft bei mir auch. Darum gehts aber nicht.

Klumbumbus 12. Jul 2016

Mein Oneplus 3 wurde mit einem fehlerhaften Ladegerät ausgeliefert. Seit Donnerstag...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    •  /