Abo
  • Services:
Anzeige
Android 6.0 alias Marshmallow im Test
Android 6.0 alias Marshmallow im Test (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Doze-Modus für längere Akkulaufzeit

Doze heißt ein neues Verfahren in Android 6.0, mit dem der Strombedarf verringert und die Akkulaufzeit erhöht werden soll. Damit soll ausschließlich die Standby-Zeit verlängert werden. Wird ein Gerät immer intensiv verwendet, wird sich Doze also nur geringfügig bemerkbar machen. Der Ansatz von Doze erinnert etwas an den Stamina-Modus in Sonys Xperia-Smartphones, der vor zweieinhalb Jahren eingeführt wurde und Hintergrunddienste von Apps bei Bedarf deaktiviert. Auch hier ist das Ziel, die Akkulaufzeit zu verlängern.

Anzeige
  • Android 6.0: Speicherkarte oder USB-Stick kann als interner Speicher verwendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Formatierung des USB-Sticks ist erforderlich, wenn er als interner Speicher verwendet werden soll. (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 zeigt Hinweis mit angeschlossenem USB-Speicher im Sperrbildschirm. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Benachrichtigungsbereich kann der Nutzer auf den angeschlossenem USB-Speicher zugreifen oder ihn auswerfen. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Dateimanager von Android 6.0 für USB-Speicher (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 ermöglicht den bequemen Auswurf des Speichers auch über die Android-Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Ansicht der App-Einstellungen von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Deaktivierte Apps lassen sich in den App-Einstellungen filtern. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Detailseite einer App in den Einstellungen von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 bietet eine Übersicht mit den Standard-Apps. (Screenshot: Golem.de)
  • Nur-Wecker-Modus lässt sich in Marshmallow von den Schnelleinstellungen aus aktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Neben einem Nur-Wecker-Modus ist auch der Nicht-stören-Modus über die Schnelleinstellungen erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Lautlos-Modus ergänzt die beiden anderen Modi. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Nicht-stören-Modus kann in Marshmallow auch im Lautstärke-Menü abgeschaltet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Nicht-stören-Funktion erhält Profile. (Screenshot: Golem.de)
  • Detaileinstellungen eines Nicht-stören-Profils (Screenshot: Golem.de)
  • Im überarbeiteten Nicht-stören-Betrieb können Anrufer durch erneutes Durchklingeln jetzt durchkommen. (Screenshot: Golem.de)
  • Neues Lautstärkemenü (Screenshot: Golem.de)
  • Widgets werden in Android 6.0 wieder über ein Kontextmenü aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Apps lassen sich direkt vom Android-Startbildschirm aus deinstallieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Nach einer Sicherheitsrückfrage ist die App deinstalliert. (Screenshot: Golem.de)
  • Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Sperrbildschirm von Android 6.0 gibt es keinen Telefon-Schnellaufruf mehr, sondern dafür einen Schnellaufruf der Sprachsteuerung. (Screenshot: Golem.de)
  • Neues Teilen-Menü in Android 6.0 zeigt mehr Apps an. (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Startbildschirm von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Startbildschirm von Android 6.0 im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Benachrichtigungen im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungen im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Die App-Übersicht im Startbildschirm im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in der App-Übersicht ist direkt erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht mit abgeschalteten App-Platzhaltern (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht im Querformat mit deaktivierter App-Platzhalter-Leiste (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in der App-Übersicht ist direkt erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Veränderte Widgets-Übersicht in Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Veränderte Widgets-Übersicht im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Zwei Speicherrubriken in den Android-Einstellungen wirken verwirrend. (Screenshot: Golem.de)
  • Es werden nur noch die Berechtigungen der zusätzlich installierten Apps aufgelistet. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst über ein Menü ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... lassen sich alle Apps mit der betreffenden Berechtigung anzeigen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das andere Speichermenü informiert über die Belegung des Flash-Speichers. (Screenshot: Golem.de)
  • App-Belegung im Flash-Speicher (Screenshot: Golem.de)
  • In Android 6.0 lassen sich alle Netzwerkeinstellungen zurücksetzen.(Screenshot: Golem.de)
  • Mobilfunkdaten-, WLAN- und Bluetooth-Konfigurationen lassen sich löschen. (Screenshot: Golem.de)
  • SystemUI-Tuner erscheint als neuer Eintrag am Ende der Android-Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Über den SystemUI-Tuner lassen sich die Schnelleinstellungen konfigurieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Im SystemUI-Tuner kann die Statusleiste angepasst werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im SystemUI-Tuner lässt sich der Akkustand in Prozent im betreffenden Statusleisten-Icon einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein neues Pop-up bei der Selektion von Texten zeigt nur noch zwei Befehle. (Screenshot: Golem.de)
  • Die übrigen Befehle bezüglich einer Textselektion finden sich in einem Untermenü und sind damit nicht so schnell erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Android 6.0 mit geöffnetem Benachrichtigungsbereich und mit aktivierter Akku-Prozent-Anzeige (Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Android 6.0 mit aktivierter Akku-Prozent-Anzeige (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungsmenü von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungsmenü von Android 6.0 im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Einstellungen für Standortfunktionen (Screenshot: Golem.de)
  • Die Task-Übersicht im Querformat in Android 6.0 - sie kennt weiterhin keinen Befehl zum Bereinigen der Liste. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Task-Übersicht kann schnell unübersichtlich werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 auf einem Nexus 5 (Screenshot: Golem.de)
Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)

Im Doze-Modus werden alle Wakelocks von Apps ignoriert, mit denen eine App dem System normalerweise mitteilt, dass das Gerät nicht in den Standby-Modus wechseln darf. Generell wird der Netzwerkzugriff abgeschaltet, wenn die App nicht eine Nachricht mit hoher Priorität von Googles neuem Cloud-Messaging-Dienst erhält. Zudem werden nur noch zwei Alarm-Arten zugelassen, alle anderen werden abgeschaltet. Das Gerät verzichtet auf alle WLAN-Scans und alle Sync-Aufgaben werden angehalten.

Der Doze-Modus aktiviert sich, wenn das Display abgeschaltet ist und das Gerät eine Zeit lang nicht bewegt wurde. Das System geht dann davon aus, dass es nicht aktiv verwendet wird und nur herumliegt. Dabei wird der Doze-Modus in regelmäßigen Abständen verlassen, damit alle Apps und Dienste zwischendurch regulär arbeiten. Sobald das Gerät bewegt oder das Display eingeschaltet wird, beendet sich der Doze-Modus ohne weiteres Zutun.

App-Standby ergänzt Doze

Ergänzend zu Doze führt Google mit Android 6.0 einen neuen App-Standby-Betrieb ein. Hierbei werden Apps in einen speziellen Standby-Modus geschaltet, wenn sie über längere Zeit nicht verwendet werden. Ziel dieser Technik sind Apps, die nur sehr selten verwendet werden. Diese Optimierung entfällt, sobald eine App entweder direkt vom Nutzer aufgerufen wurde, im Vordergrund einen Prozess laufen hat oder eine Benachrichtigung aktiv ist. Damit soll verhindert werden, dass Apps, die sich zwar auf dem Gerät befinden, aber nur selten verwendet werden, unnötig Strom verbrauchen.

  • Android 6.0: Speicherkarte oder USB-Stick kann als interner Speicher verwendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Formatierung des USB-Sticks ist erforderlich, wenn er als interner Speicher verwendet werden soll. (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 zeigt Hinweis mit angeschlossenem USB-Speicher im Sperrbildschirm. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Benachrichtigungsbereich kann der Nutzer auf den angeschlossenem USB-Speicher zugreifen oder ihn auswerfen. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Dateimanager von Android 6.0 für USB-Speicher (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 ermöglicht den bequemen Auswurf des Speichers auch über die Android-Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Ansicht der App-Einstellungen von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Deaktivierte Apps lassen sich in den App-Einstellungen filtern. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Detailseite einer App in den Einstellungen von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 bietet eine Übersicht mit den Standard-Apps. (Screenshot: Golem.de)
  • Nur-Wecker-Modus lässt sich in Marshmallow von den Schnelleinstellungen aus aktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Neben einem Nur-Wecker-Modus ist auch der Nicht-stören-Modus über die Schnelleinstellungen erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Lautlos-Modus ergänzt die beiden anderen Modi. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Nicht-stören-Modus kann in Marshmallow auch im Lautstärke-Menü abgeschaltet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Nicht-stören-Funktion erhält Profile. (Screenshot: Golem.de)
  • Detaileinstellungen eines Nicht-stören-Profils (Screenshot: Golem.de)
  • Im überarbeiteten Nicht-stören-Betrieb können Anrufer durch erneutes Durchklingeln jetzt durchkommen. (Screenshot: Golem.de)
  • Neues Lautstärkemenü (Screenshot: Golem.de)
  • Widgets werden in Android 6.0 wieder über ein Kontextmenü aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Apps lassen sich direkt vom Android-Startbildschirm aus deinstallieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Nach einer Sicherheitsrückfrage ist die App deinstalliert. (Screenshot: Golem.de)
  • Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Sperrbildschirm von Android 6.0 gibt es keinen Telefon-Schnellaufruf mehr, sondern dafür einen Schnellaufruf der Sprachsteuerung. (Screenshot: Golem.de)
  • Neues Teilen-Menü in Android 6.0 zeigt mehr Apps an. (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Startbildschirm von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Startbildschirm von Android 6.0 im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Benachrichtigungen im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungen im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Die App-Übersicht im Startbildschirm im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in der App-Übersicht ist direkt erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht mit abgeschalteten App-Platzhaltern (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht im Querformat mit deaktivierter App-Platzhalter-Leiste (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in der App-Übersicht ist direkt erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Veränderte Widgets-Übersicht in Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Veränderte Widgets-Übersicht im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Zwei Speicherrubriken in den Android-Einstellungen wirken verwirrend. (Screenshot: Golem.de)
  • Es werden nur noch die Berechtigungen der zusätzlich installierten Apps aufgelistet. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst über ein Menü ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... lassen sich alle Apps mit der betreffenden Berechtigung anzeigen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das andere Speichermenü informiert über die Belegung des Flash-Speichers. (Screenshot: Golem.de)
  • App-Belegung im Flash-Speicher (Screenshot: Golem.de)
  • In Android 6.0 lassen sich alle Netzwerkeinstellungen zurücksetzen.(Screenshot: Golem.de)
  • Mobilfunkdaten-, WLAN- und Bluetooth-Konfigurationen lassen sich löschen. (Screenshot: Golem.de)
  • SystemUI-Tuner erscheint als neuer Eintrag am Ende der Android-Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Über den SystemUI-Tuner lassen sich die Schnelleinstellungen konfigurieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Im SystemUI-Tuner kann die Statusleiste angepasst werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im SystemUI-Tuner lässt sich der Akkustand in Prozent im betreffenden Statusleisten-Icon einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein neues Pop-up bei der Selektion von Texten zeigt nur noch zwei Befehle. (Screenshot: Golem.de)
  • Die übrigen Befehle bezüglich einer Textselektion finden sich in einem Untermenü und sind damit nicht so schnell erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Android 6.0 mit geöffnetem Benachrichtigungsbereich und mit aktivierter Akku-Prozent-Anzeige (Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Android 6.0 mit aktivierter Akku-Prozent-Anzeige (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungsmenü von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungsmenü von Android 6.0 im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Einstellungen für Standortfunktionen (Screenshot: Golem.de)
  • Die Task-Übersicht im Querformat in Android 6.0 - sie kennt weiterhin keinen Befehl zum Bereinigen der Liste. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Task-Übersicht kann schnell unübersichtlich werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 auf einem Nexus 5 (Screenshot: Golem.de)
Widgets werden in Android 6.0 wieder über ein Kontextmenü aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)

In den App-Einstellungen kann der Nutzer bestimmen, ob eine App den Standby-Modus ignoriert und dann regulär weiter ausgeführt wird. Das kann notwendig sein, weil eine App sonst keine neuen Nachrichten mehr empfängt. Abhängig von den verwendeten Apps kann es für den Anwender also recht viel Aufwand kosten, das System so einzurichten, dass doch alle wichtigen Apps ihre Mitteilungen anzeigen, auch wenn das Display aus ist.

Bluetooth wird zur Standortbestimmung verwendet

Auch bei den Standortfunktionen gibt es einige Neuerungen. Google ergänzt das WLAN-Scanning bei der Ortsbestimmung um ein Bluetooth-Scanning. Das WLAN-Scanning hat Google mit Android 4.3 eingeführt, um die Standortbestimmung zu beschleunigen, indem die Umgebung nach bekannten WLAN-Stationen durchsucht wird. Es funktioniert auch, ohne dass WLAN explizit eingeschaltet werden muss.

  • Android 6.0: Speicherkarte oder USB-Stick kann als interner Speicher verwendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Formatierung des USB-Sticks ist erforderlich, wenn er als interner Speicher verwendet werden soll. (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 zeigt Hinweis mit angeschlossenem USB-Speicher im Sperrbildschirm. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Benachrichtigungsbereich kann der Nutzer auf den angeschlossenem USB-Speicher zugreifen oder ihn auswerfen. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Dateimanager von Android 6.0 für USB-Speicher (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 ermöglicht den bequemen Auswurf des Speichers auch über die Android-Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Ansicht der App-Einstellungen von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Deaktivierte Apps lassen sich in den App-Einstellungen filtern. (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Detailseite einer App in den Einstellungen von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 bietet eine Übersicht mit den Standard-Apps. (Screenshot: Golem.de)
  • Nur-Wecker-Modus lässt sich in Marshmallow von den Schnelleinstellungen aus aktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Neben einem Nur-Wecker-Modus ist auch der Nicht-stören-Modus über die Schnelleinstellungen erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Lautlos-Modus ergänzt die beiden anderen Modi. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Nicht-stören-Modus kann in Marshmallow auch im Lautstärke-Menü abgeschaltet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Nicht-stören-Funktion erhält Profile. (Screenshot: Golem.de)
  • Detaileinstellungen eines Nicht-stören-Profils (Screenshot: Golem.de)
  • Im überarbeiteten Nicht-stören-Betrieb können Anrufer durch erneutes Durchklingeln jetzt durchkommen. (Screenshot: Golem.de)
  • Neues Lautstärkemenü (Screenshot: Golem.de)
  • Widgets werden in Android 6.0 wieder über ein Kontextmenü aufgerufen. (Screenshot: Golem.de)
  • Apps lassen sich direkt vom Android-Startbildschirm aus deinstallieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Nach einer Sicherheitsrückfrage ist die App deinstalliert. (Screenshot: Golem.de)
  • Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Ordner verteilen Apps bei Bedarf auf mehrere Seiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Sperrbildschirm von Android 6.0 gibt es keinen Telefon-Schnellaufruf mehr, sondern dafür einen Schnellaufruf der Sprachsteuerung. (Screenshot: Golem.de)
  • Neues Teilen-Menü in Android 6.0 zeigt mehr Apps an. (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Startbildschirm von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Neuer Startbildschirm von Android 6.0 im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Benachrichtigungen im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungen im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Die App-Übersicht im Startbildschirm im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in der App-Übersicht ist direkt erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht mit abgeschalteten App-Platzhaltern (Screenshot: Golem.de)
  • App-Übersicht im Querformat mit deaktivierter App-Platzhalter-Leiste (Screenshot: Golem.de)
  • Das Suchfeld in der App-Übersicht ist direkt erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Veränderte Widgets-Übersicht in Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Veränderte Widgets-Übersicht im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Zwei Speicherrubriken in den Android-Einstellungen wirken verwirrend. (Screenshot: Golem.de)
  • Es werden nur noch die Berechtigungen der zusätzlich installierten Apps aufgelistet. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst über ein Menü ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... lassen sich alle Apps mit der betreffenden Berechtigung anzeigen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das andere Speichermenü informiert über die Belegung des Flash-Speichers. (Screenshot: Golem.de)
  • App-Belegung im Flash-Speicher (Screenshot: Golem.de)
  • In Android 6.0 lassen sich alle Netzwerkeinstellungen zurücksetzen.(Screenshot: Golem.de)
  • Mobilfunkdaten-, WLAN- und Bluetooth-Konfigurationen lassen sich löschen. (Screenshot: Golem.de)
  • SystemUI-Tuner erscheint als neuer Eintrag am Ende der Android-Einstellungen. (Screenshot: Golem.de)
  • Über den SystemUI-Tuner lassen sich die Schnelleinstellungen konfigurieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Im SystemUI-Tuner kann die Statusleiste angepasst werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Im SystemUI-Tuner lässt sich der Akkustand in Prozent im betreffenden Statusleisten-Icon einblenden. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein neues Pop-up bei der Selektion von Texten zeigt nur noch zwei Befehle. (Screenshot: Golem.de)
  • Die übrigen Befehle bezüglich einer Textselektion finden sich in einem Untermenü und sind damit nicht so schnell erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Android 6.0 mit geöffnetem Benachrichtigungsbereich und mit aktivierter Akku-Prozent-Anzeige (Screenshot: Golem.de)
  • Startbildschirm von Android 6.0 mit aktivierter Akku-Prozent-Anzeige (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungsmenü von Android 6.0 (Screenshot: Golem.de)
  • Schnelleinstellungsmenü von Android 6.0 im Querformat (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Einstellungen für Standortfunktionen (Screenshot: Golem.de)
  • Die Task-Übersicht im Querformat in Android 6.0 - sie kennt weiterhin keinen Befehl zum Bereinigen der Liste. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Task-Übersicht kann schnell unübersichtlich werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Android 6.0 auf einem Nexus 5 (Screenshot: Golem.de)
Neue Einstellungen für Standortfunktionen (Screenshot: Golem.de)

Das gleiche Verfahren wird jetzt auch für Bluetooth eingeführt, das System sucht dabei nach fest installierten Bluetooth-Geräten in der Nähe. Damit soll sich die Standortbestimmung vor allem innerhalb von Gebäuden verbessern lassen. Bisher ist eine Navigation innerhalb von Gebäuden aber nicht so stark verbreitet, künftig könnte diese Technik aber deutlich häufiger zum Einsatz kommen. Bei Bedarf kann der Nutzer auch nur die GPS-Ortung verwenden.

 Bessere Unterstützung von externem SpeicherVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
Gl3b 23. Jun 2016

Kann jemand über die Erfahrungen mit Galaxy s5 und dem Update auf android 6 berichten ?

Niaxa 02. Nov 2015

Die Nexusgeräte sind wirklich brauchbar. Wüsste nicht, was daran schlecht sein soll. Und...

Salzbretzel 27. Okt 2015

Das würde voraussetzen das ich entweder für Cloudspeicher bin oder mein DSL nicht in der...

comone 27. Okt 2015

Also ich finde das Android im diesen Sinn eigentlich ein Mist ist. Zu viele Tools oder...

killerplauze 27. Okt 2015

zu deinem ersten Post ist ok und kann ich verstehen ;) zum zweiteren, man hat soviele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nürnberg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  4. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    SJ | 14:15

  2. Verspätete Technik am PC - dennoch war die...

    MickeyKay | 14:15

  3. Re: Und wenn trotz Zahlung nichts passiert ?

    SJ | 14:14

  4. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    DeathMD | 14:13

  5. Re: herumgetatscht oder herumgetouched?

    Niaxa | 14:13


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel