Abo
  • Services:
Anzeige
Der Fehler soll sowohl beim Nexus 5X als auch beim Nexus 6P und älteren Geräten auftreten.
Der Fehler soll sowohl beim Nexus 5X als auch beim Nexus 6P und älteren Geräten auftreten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Android 6.0.1: Nicht-stören-Option von Nexus-Geräten verschwunden

Der Fehler soll sowohl beim Nexus 5X als auch beim Nexus 6P und älteren Geräten auftreten.
Der Fehler soll sowohl beim Nexus 5X als auch beim Nexus 6P und älteren Geräten auftreten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Nicht-stören-Funktion von Android 6.0.1 verliert auf Nexus-Smartphones aktuell eine Option: Die Möglichkeit, sich bis zum nächsten Alarm nicht mehr von eingehenden Anrufen und Nachrichten stören zu lassen, verschwindet bei zahlreichen Nutzern.

Nutzer von Nexus-Smartphones mit der aktuellen Android-Version 6.0.1 berichten momentan unter anderem auf Reddit, dass bei der Nicht-stören-Funktion ihrer Geräte eine bestimmte Option verschwunden ist. Seit Android 6.0 war es wieder möglich, alle Benachrichtigungssignale bis zum nächsten Weckton zu deaktivieren - dies geht nun bei vielen Nutzern nicht mehr.

Anzeige

Option ist aus dem Auswahlmenü verschwunden

Die Option ist Screenshots zufolge schlicht aus dem Nicht-stören-Menü verschwunden. Statt wie bisher drei Auswahlmöglichkeiten, wie lange die Funktion aktiviert sein soll, gibt es nur noch zwei: Bis der Nutzer sie selbst wieder deaktiviert oder bis eine bestimmte Zeit abgelaufen ist. Die Option, alle Benachrichtigungen wieder zu aktivieren, wenn der nächste Alarm erklingt, fehlt.

Warum die Option plötzlich verschwunden ist, ist unklar. Android Police zufolge betrifft der Bug nicht nur die aktuellen Nexus-Smartphones 5X und 6P, sondern auch ältere Geräte, die noch mit Android 5.1 laufen. Möglicherweise hat Google ein Update bestimmter Dienste im Hintergrund eingespielt, das zum Verschwinden der Option geführt hat.

Warten auf den 1. Januar

Dass es sich um einen Fehler handeln dürfte, zeigt der Workaround, der das Problem beseitigt: Reddit-Nutzern und Android Police zufolge erscheint die Option wieder, wenn das Datum auf dem Gerät auf einen Termin vor dem 25. Dezember 2015 oder nach dem 1. Januar 2016 gestellt wird. Dementsprechend sollte sich das Problem nach dem Ablauf dieses Jahres von selbst erledigt haben.


eye home zur Startseite
Abseus 30. Dez 2015

Ich glaube der Pjörn will nur etwas provozieren. Er hat schon auch in 2 anderen Fäden...

Abseus 30. Dez 2015

Das ist nicht dein Ernst oder? -Bis du es wieder abschaltest- -Bis es durch den nächsten...

limo_ 29. Dez 2015

Ja, in Grundzügen

tk (Golem.de) 28. Dez 2015

Hallo, Wie im Artikel steht und auf dem Bild bei Android Police erkennbar: Die dritte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit
  2. ANDRITZ Kaiser GmbH, Bretten
  3. M & R Kreativ GmbH, Saarbrücken
  4. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 182€)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  3. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Ernsthaft?

    Snooozel | 06:38

  2. Re: Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Eswil | 06:26

  3. Re: Paradigmenwechsel in Sachen K.I.

    hw75 | 05:34

  4. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    hw75 | 05:27

  5. Re: Anforderungen oft zu hoch

    amagol | 04:54


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel