Abo
  • Services:
Anzeige
Der Rand von Samsungs Galaxy S6 Edge könnte hilfreicher werden.
Der Rand von Samsungs Galaxy S6 Edge könnte hilfreicher werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Android 6.0.1: Marshmallow-Beta bringt neue Funktionen für Galaxy S6 Edge

Der Rand von Samsungs Galaxy S6 Edge könnte hilfreicher werden.
Der Rand von Samsungs Galaxy S6 Edge könnte hilfreicher werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bisher boten die abgerundeten Kanten des Galaxy S6 Edge kaum einen nennenswerten Mehrwert, mit dem kommenden Android-6.0.1-Update scheint Samsung aber nachzuliefern: Zusätzlich zur Kontakt- und App-Übersicht können Nutzer dank Marshmallow weitere Informationen abrufen, wie die Beta zeigt.

Samsungs Galaxy S6 Edge dürfte mit dem kommenden Update auf Android 6.0.1 eine wesentliche Funktionserweiterung seiner abgerundeten Displaykante bekommen: In der kurz vor Weihnachten veröffentlichten Betaversion sind zahlreiche neue Funktionen für die Edge-Leiste eingebaut, wie ein Nutzervideo auf Youtube zeigt.

Anzeige

Bisher konnten Nutzer lediglich vorher ausgewählte Kontakte sowie Apps in dem durch einen Wisch über den Displayrand aufrufbaren Menü anzeigen lassen. Mit dem Update kommen weitere Seiten hinzu, unter anderem das My-Places-Menü, das die kürzlich verwendeten Apps anzuzeigen scheint. Task Edge bietet dem Nutzer hingegen direkten Zugriff auf spezifische App-Funktionen, ohne vorher die Anwendung starten zu müssen. So kann beispielsweise direkt eine neue E-Mail geschrieben oder ein Termin im Kalender angelegt werden.

Direkter Zugriff auf Termine und Wetterinformationen

Ebenfalls im Nutzervideo zu sehen ist die neue Edge-Seite Quick Tools, die einen Kompass und die aktuelle Position anzeigt. Neu ist auch der direkte Zugriff auf anstehende Termine über die Edge-Leiste sowie auf weitere Informationen zum Wetter, Twitter oder verschiedene Yahoo-Nachrichten.

Falls die Edge-Erweiterungen in der vorliegenden Form in die fertige Marshmallow-Version einfließen sollten, würde das die Edge-Funktion des Galaxy S6 Edge merklich aufwerten. Auch dann ließe sich aber die Frage stellen, ob eine derartige Zusatzleiste nicht auch ohne abgerundeten Displayrand realisierbar sei - beispielsweise beim normalen Galaxy S6. Aufgrund der zu geringen Größe der Rundung lassen sich anders als beim Galaxy Note Edge keine Informationen tatsächlich auf dem abgerundeten Bereich darstellen.

Die neuen Edge-Seiten können vom Nutzer in der gewünschten Reihenfolge angeordnet werden. Die Betaversion des Updates ist bisher offiziell nur in Großbritannien verfügbar, wie unter anderem Sammobile berichtete.


eye home zur Startseite
Pjörn 28. Dez 2015

Was sollen das denn dann für Performance-Verbesserungen gewesen sein? Etwa so welche,die...

Themenzersetzer 28. Dez 2015

Android 6.0.1 ist keine Beta. Nur das Gemurks von Samsung ist Beta. Die Überschrift ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  3. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  2. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  3. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  4. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  5. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  6. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  7. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  8. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  9. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  10. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Nur Windows-VLC betroffen?

    lear | 09:09

  2. Re: Seit der letzten Attacke auf Android Geräte...

    SimraanShaikh | 08:58

  3. Re: Unterschied OLED zu QLED

    kayozz | 08:57

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    ChevalAlazan | 08:45

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    ChevalAlazan | 08:40


  1. 09:00

  2. 18:58

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 17:44

  6. 17:20

  7. 16:59

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel