Abo
  • Services:
Anzeige
Die PA-Macher suchen nach dem Weggang ihres Kernteams weiter nach Programmierern.
Die PA-Macher suchen nach dem Weggang ihres Kernteams weiter nach Programmierern. (Bild: Paranoid Android/Screenshot: Golem.de)

Android 5.1: Paranoid Android veröffentlicht neuen Lollipop-Build

Die PA-Macher suchen nach dem Weggang ihres Kernteams weiter nach Programmierern.
Die PA-Macher suchen nach dem Weggang ihres Kernteams weiter nach Programmierern. (Bild: Paranoid Android/Screenshot: Golem.de)

Für Nexus-Geräte steht ein neuer Paranoid-Android-Build zur Verfügung, der auf Android 5.1 basiert. Nach dem Weggang des Kernteams zu Oneplus suchen die verbliebenen Programmierer dringend nach Unterstützung, die wöchentliche Veröffentlichung ist nicht mehr möglich.

Anzeige

Das Programmierteam von Paranoid Android (PA) hat einen neuen Build ihrer alternativen Android-Distribution veröffentlicht. Das ROM basiert auf Android 5.1 und ist für die Nexus-Geräte Nexus 4, Nexus 5, Nexus 6, Nexus 9 und die beiden Nexus-7-Tablets in der WLAN-Version verfügbar.

AOSP-Version mit einigen PA-Funktionen

Für die Nexus-Tablets mit Mobilfunkmodem und das Nexus 10 gibt es aktuell noch keinen neuen Build, da dem Team die Geräte zum Testen fehlen. Das neue ROM basiert auf der jüngsten AOSP-Version von Android und wird um einige PA-Funktionen erweitert. Dazu gehören unter anderem die Theme Engine, konfigurierbare Schnelleinstellungen und App-Berechtigungen sowie ein Vollbildmodus.

Andere PA-Funktionen wie die Pie-Steuerung und das Benachrichtigungssystem Hover sind in der neuen Version offenbar noch nicht enthalten. Grund dafür ist Personalmangel: Im Februar 2015 wechselte ein Großteil der Verantwortlichen zu Oneplus, inklusive dem für Software verantwortlichen Teamleiter Aaron Gascoigne und dem Lead Designer Arz Bhatia.

Kein wöchentlicher Release-Plan mehr

In ihrem aktuellen Blog-Post merken die verbliebenen PA-Macher selbst an, dass eine verhältnismäßig lange Zeit seit dem letzten Release vergangen sei - vier Monate. Es fehlen immer noch Entwickler, die an der Programmierung des eigentlichen ROMs arbeiten. Solange dies so ist, werden neue Builds daher nicht mehr wie ursprünglich vorgesehen im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht, sondern wenn genügend Verbesserungen verglichen mit dem vorigen Release vorhanden sind.


eye home zur Startseite
mysimon 08. Jul 2015

Also die PA-Roms laufen einfach besser als sämtliche Releases von Oneplus. Da ist Qxygen...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2015

Der Quellcode für 5.1 wurde auch erst Mitte März freigegeben und Cyanogen OS 12.1 wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Gfeller Consulting & Partner AG, Region Schaffhausen (Schweiz)
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 29,59€
  2. (-50%) 19,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Chipsätze nie angeboten???

    ldlx | 19:24

  2. Re: 2020!? Und die Personalien?

    starscream | 19:23

  3. Re: Hauptsache die deutschen Hersteller planen was...

    Don_Danone | 19:11

  4. 100% Pragmatismus - würde woanders auch gut stehen...

    JouMxyzptlk | 19:06

  5. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 19:00


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel