Abo
  • Services:
Anzeige
Lollipop soll bereits im Februar 2015 ein Update auf die Version 5.1 erhalten.
Lollipop soll bereits im Februar 2015 ein Update auf die Version 5.1 erhalten. (Bild: Google)

Android 5.1: Neue Lollipop-Version soll bereits im Februar kommen

Lollipop soll bereits im Februar 2015 ein Update auf die Version 5.1 erhalten.
Lollipop soll bereits im Februar 2015 ein Update auf die Version 5.1 erhalten. (Bild: Google)

Android 5.0 hatte zahlreiche Fehler, die das Update 5.0.1 nur teilweise beheben konnte. Eine größere Aktualisierung soll Berichten zufolge bereits im Februar 2015 erscheinen - und endlich die Bugs beseitigen.

Anzeige

Google soll schon Anfang nächsten Jahres eine neue Zwischenversion von Android 5 herausbringen: Im Februar 2015 soll Androidpit zufolge die Version 5.1 erscheinen. Zwei unterschiedliche Quellen haben der Internetseite dieses Datum bestätigt. Damit würde Google relativ schnell nach der Veröffentlichung von Android 5.0 ein Update bereitstellen.

Fehler sollen beseitigt werden

Grund sollen die nicht wenigen Programmfehler sein, mit denen sich Nutzer von Lollipop herumschlagen müssen. Ein erstes kleineres Update hat Google bereits veröffentlicht: Die Version 5.0.1 wurde Anfang Dezember 2014 für die Nexus-Geräte zur Verfügung gestellt. Genaue Details zu den korrigierten Fehlern wollte Google auch auf Nachfrage nicht verraten - lediglich die Information, dass ein gefährlicher Bug behoben worden sei.

Androidpit liegt ein recht umfangreiches Changelog zu Android 5.1 vor. Unter anderem sollen die unerwarteten App-Abstürze sowie die Probleme mit dem WLAN, den Systembenachrichtigungen und der OK-Google-Funktion behoben werden. Die generelle Systemstabilität soll besser sein, zudem soll das RAM-Management verbessert werden. Auch soll ein Silent-Mode hinzugefügt worden sein. Ob noch weitere Funktionen hinzukommen, ist nicht auszuschließen.

Android 5.0 hat eine komplett neue Designsprache für Android gebracht - das sogenannte Material Design. Dieses setzt auf eher schlichte grafische Elemente als die Vorgängerversion. Eine weitere Änderung ist die Implementierung der neuen Android Runtime, kurz ART. Die bereits in Kitkat als Option eingeführte Runtime löst das lange Jahre verwendete Dalvik ab.


eye home zur Startseite
Thaodan 19. Dez 2014

Art auf kitkat ist was ganz anderes, als auf lollipop.

Thaodan 19. Dez 2014

Geht mir eben so.

Little_Green_Bot 19. Dez 2014

Guru Meditation gibt's nur auf Amiga. ;-)

bongj 18. Dez 2014

Hm, ein weiterer Grund könnte natürlich auch sein, dass die Nutzerbasis um Faktor 100...

Chronos 18. Dez 2014

Das stimmt, aber ich will die Benachrichtigungen bekommen ohne das sie einen Ton machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  2. telekom, Leinfelden-Echterdingen
  3. IHK für München und Oberbayern, München
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-24%) 12,99€
  2. 9,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. APS-C

    Tamron stellt 18-400-mm-Objektiv vor

  2. Dateien

    iOS-Dateimanager erhält Zugriff auf weitere Clouddienste

  3. Lucidcam

    3D-Kamera mit 180-Grad-Sicht kommt in den Handel

  4. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  5. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  6. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  7. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  8. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  9. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  10. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Der Tod der Streams

    Berner Rösti | 08:40

  2. Re: Nur für Cloud-Dienste?

    nightmar17 | 08:36

  3. Re: Evolution schönt die Verkaufszahlen

    SensenMannLE | 08:33

  4. Re: Sofort verbieten

    AllDayPiano | 08:31

  5. Re: Linux-Quellcode geleaked!

    derdiedas | 08:31


  1. 07:38

  2. 07:25

  3. 07:16

  4. 14:37

  5. 14:28

  6. 12:01

  7. 10:37

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel