Schnelleinstellungen minimal konfigurierbar

Der Nutzer kann sie jetzt aber immerhin leichter wieder aus den Schnelleinstellungen entfernen. Er muss sie etwas länger gedrückt halten, dann wird das Symbol entfernt. Dazu muss die betreffende Funktion deaktiviert sein. Sobald sie ein weiteres Mal aufgerufen wird, landet sie wieder in den Schnelleinstellungen. Das lässt sich nicht verhindern. Ist die Funktion eingeschaltet, lässt sich das Symbol nicht aus den Schnelleinstellungen löschen.

  • Android 5.1 mit Benachrichtigungsbereich (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 mit Schnelleinstellungs- und Benachrichtigungsbereich (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Startbildschirm (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Übersicht aller Apps (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Übersicht der zuletzt aufgerufenen Apps mit aktivierter Funktion "Bildschirm anheften" (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Uhr-App ist angeheftet (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Bluetooth-Untermenü in den Schnelleinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Musik-Player mit eingeblendeter Lautstärkeregelung (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Änderung der Hauptlautstärke, während Musik läuft (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - manuelle Synchronisation des Google-Kontos wieder möglich (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - neues Menü für Funktion Bildschirm anheften (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Abschaltmenü nur mit Ausschalten-Option (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 mit Schnelleinstellungsmenü (Screenshot: Golem.de)
Android 5.1 mit Schnelleinstellungs- und Benachrichtigungsbereich (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker für Systemintegration/IT Systemadministrator (m/w/d)
    Autohaus Brüggemann GmbH & Co. KG, Rheine-Mesum
  2. Fachinformatiker*in für Systemintegration
    3A Composites GmbH, Singen (Hohentwiel)
Detailsuche

In Android 5.0 verschwindet die Schnelleinstellung erst, wenn der der Nutzer die Funktion mehr als einen Monat nicht verwendet hat. Als Workaround hilft es, die interne Uhr einen Monat vor- und zurückzustellen. Die zuschaltbaren Schnelleinstellungen bei Android 5.1 sind "Farben invertieren" und die Umschaltung des WLAN-Hotspots. Andere Funktionen landen nicht in den Schnelleinstellungen. Weiterhin fehlt ein Eintrag, um die NFC-Funktion umzuschalten.

Eine einzige fest verankerte Funktion lässt sich aus den Schnelleinstellungen entfernen, aber nicht über den oben beschriebenen Weg: die Display-Rotation. In den Android-Einstellungen muss dazu der Punkt "Bedienungshilfen" aufgerufen werden und dort der Eintrag "Display automatisch drehen" ausgeschaltet werden. Dann verschwindet die Funktion aus den Schnelleinstellungen - aber auch aus den Display-Einstellungen. Die Display-Rotation lässt sich also erst wieder umschalten, wenn dies in den Bedienungshilfen aktiviert wird.

Bedienung der Schnelleinstellungen nicht optimal

Das Grundverhalten des Schnelleinstellungsmenüs hat sich leider nicht verbessert. Nach wie vor sind entweder zwei Fingerwische oder ein doppelter Fingerwisch notwendig, um die Schnelleinstellungen zu öffnen. Das empfinden wir als unpraktisch. Die Schnelleinstellungen sollten ohne viel Mühe erreichbar sein.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem schließen sie sich noch immer nicht, wenn der Nutzer auf einen leeren Bereich darunter tippt - beim Benachrichtigungsbereich funktioniert das hingegen, was inkonsistent ist. Um die Schnelleinstellungen verschwinden zu lassen, muss der Nutzer entweder gezielt neben - nicht unter - das Menü tippen, es nach oben schieben oder eine der drei Navigationstasten am Gerät betätigen.

Rein kosmetischer Natur sind neue Animationen für einige Icons in den Schnelleinstellungen. Auch in den Benachrichtigungsfunktionen gibt es etwas mehr Animationen. Werden alle Benachrichtigungen auf einmal entfernt, entschwinden sie nun animiert.

  • Android 5.1 mit Benachrichtigungsbereich (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 mit Schnelleinstellungs- und Benachrichtigungsbereich (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Startbildschirm (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Übersicht aller Apps (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Übersicht der zuletzt aufgerufenen Apps mit aktivierter Funktion "Bildschirm anheften" (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Uhr-App ist angeheftet (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Bluetooth-Untermenü in den Schnelleinstellungen (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Musik-Player mit eingeblendeter Lautstärkeregelung (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Änderung der Hauptlautstärke, während Musik läuft (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - manuelle Synchronisation des Google-Kontos wieder möglich (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - neues Menü für Funktion Bildschirm anheften (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 - Abschaltmenü nur mit Ausschalten-Option (Screenshot: Golem.de)
  • Android 5.1 mit Schnelleinstellungsmenü (Screenshot: Golem.de)
Android 5.1 - Änderung der Hauptlautstärke, während Musik läuft (Screenshot: Golem.de)

Mit den Lautstärketasten lässt sich nun auch die Hauptlautstärke regulieren, während Musik abgespielt wird. Im Popup mit der Lautstärkeregelung gibt es dafür einen Button auf der rechten Seite. Wird dieser betätigt, kann mit den Lautstärketasten die Hauptlautstärke verändert werden. Leider fehlt ein Button, um wieder zur Regulierung der Musiklautstärke zu wechseln. Dazu muss das Popup weggedrückt werden und der Nutzer muss ein paar Sekunden warten. Dann lässt sich die Musik-Lautstärke wieder mit den Tasten am Gerät verändern.

Eine weitere kleine Verbesserung gibt es bei der Einstellung der Weckerlautstärke, die sich nun direkt in der Uhr-App regulieren lässt. Zuvor musste der Nutzer erst in den Android-Einstellungen die Ton-Optionen aufrufen, um die Weckerlautstärke zu modifizieren. Zudem kann jetzt aus der Uhr-App heraus die Hauptlautstärke reguliert werden. Wie bei der Musikwiedergabe gibt es ein separates Icon, mit dem zur Hauptlautstärke gewechselt werden kann. Auch hier ist ein Wechsel zurück nicht direkt möglich. Der Nutzer muss das Popup wegdrücken und einige Sekunden warten, bis bei Druck auf die Lautstärketasten wieder die Weckerlautstärke erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Android 5.1 im Test: Viel nützlicher KleinkramVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


ArthurDaley 22. Mai 2015

Oder man nimmt Cyanogenmod, dann kann man rechts runterziehen für Schnelleinstellungen...

up_lime 28. Apr 2015

Toll! Sie hat Glück gehabt! :)

RonJanßen 20. Apr 2015

Es geht dort um den cleanen-look. Tut mir Leid, aber mich spricht dieser Look...

SelfEsteem 19. Apr 2015

Wie faul ist denn bitte einer, der nie nach Verbesserung strebt? Und ja, wenn man etwas...

Harald.L 18. Apr 2015

Schnelleinstellungen öffnen, auf das Mobilfunk-Symbol tippen. Dann kann man den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /