Abo
  • Services:
Anzeige
Das Rooten von Android 5.0 alias Lollipop ist jetzt weniger umständlich.
Das Rooten von Android 5.0 alias Lollipop ist jetzt weniger umständlich. (Bild: Google)

Android 5.0: Root für Lollipop ohne neuen Kernel

Das Rooten von Android 5.0 alias Lollipop ist jetzt weniger umständlich.
Das Rooten von Android 5.0 alias Lollipop ist jetzt weniger umständlich. (Bild: Google)

Aufgrund von SE Linux ist es deutlich umständlicher als bisher, Geräte mit Android 5.0 zu rooten. Der Android-Programmierer Chainfire hat jetzt eine neue Version seiner Root-App Super SU vorgestellt, die ohne Kernel-Tausch auskommt - allerdings noch nicht ohne Risiken ist.

Anzeige

Der aufgrund seiner Root-App Super SU bekannte Android-Programmierer Chainfire hat eine neue Version der Anwendung vorgestellt, die einen Root-Zugang für Geräte mit der neuen Android-Version 5.0 alias Lollipop ermöglicht. Der Root-Vorgang kommt ohne Kernel-Tausch aus, ist daher also weniger aufwendig als bisherige Methoden.

SE Linux erschwert das Rooten

Aufgrund der strikten Einbindung von SE Linux ist das Rooten von Android-Geräten mit Lollipop nämlich schwieriger als bisher: Um einen Root-Zugriff zu ermöglichen, musste ein speziell präparierter Kernel auf das Smartphone oder Tablet gespielt werden. Dafür ist es nötig, den Bootloader zu entsperren. Dies geht beispielsweise bei Nexus-Geräten relativ problemlos, bei manchen Herstellern jedoch nicht ohne weiteres.

Beim neuen Super SU fällt der Kernel-Tausch weg, die Anwendung wird über eine Custom Recovery installiert. In der Zip-Datei ist Super SU auch als APK vorhanden, die einfach installiert werden kann. Als Root-Zugang nutzt Chainfire den Android-Service Zygote aus, der auch bei Android 5.0 von Hause aus mit Root-Zugriffen startet. Zygote ist für den Start von Java-Services zuständig.

Boot-Schleife möglich

Die neue Super-SU-Version 2.27 befindet sich noch im Betastatus. Chainfire betont, dass die Root-Methode deutlich stärker in das System eingreift als die bisherigen Versionen seiner App. Dadurch sei das Risiko einer Boot-Schleife höher, Nutzer sollten vor der Installation der Anwendung ein Backup ihres Systems machen.

Auch geht Chainfire davon aus, dass es zahlreiche Probleme mit der Betaversion geben wird. Diese können in einem eigenen Thread bei XDA Developers gemeldet werden. Damit der Betatest nicht verfälscht wird, sei es besser, vormals installierte gepatchte Kernel wieder mit den Original-Kernels zu ersetzen. Theoretisch sollte das neue Super SU aber auch mit gepatchten Kernels funktionieren.


eye home zur Startseite
Zwangsangemeldet 25. Nov 2014

Unsinn, ein Android ohne Google ist immer die bessere Alternative - nur leider in vielen...

barxxo 25. Nov 2014

Nen Gerät, auf dem ich nicht root sein kann, kauf ich nicht.

Anonymer Nutzer 24. Nov 2014

--> andere boot.img anderer kernel afaik.

Balion 24. Nov 2014

Also ich will es nicht auf biegen und brechen, sondern wenn ein System alltagstauglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. via Harvey Nash GmbH, Berlin
  4. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Kann er sich mal entscheiden?

    Ovaron | 05:04

  2. Re: NUR 1,2 GByte?

    Wallbreaker | 03:24

  3. Re: Darauf ein Glas Wine

    Wallbreaker | 03:02

  4. Re: Lohnt sich Bitcoin mining...

    Bernd Schneider | 02:39

  5. Re: StreamOn gibt's kostenlos dazu (leider)

    tbxi | 02:05


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel