Abo
  • IT-Karriere:

Android 5.0: Lollipop-Update für Moto X, G und E

Motorola hat angekündigt, ältere wie aktuelle Moto-Smartphones mit Android 5.0 zu aktualisieren. Auch die Verizon-Modelle Droid Ultra, Droid Maxx und Droid Mini erhalten das Lollipop-Betriebssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
Das aktuelle Moto X
Das aktuelle Moto X (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Pünktlich zu Googles Vorstellung von Android 5.0 alias Lollipop hat Motorola als einer der ersten Hersteller bekanntgegeben, welche Smartphones der Hersteller "schnell" mit der neuen Android-Version aktualisieren möchte.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, München
  2. Universität Passau, Passau

Konkret benannte Steve Horowitz, Senior Vice President der Software-Abteilung von Motorola, folgende Modelle: Das aktuelle Moto X und die vorherige Version des Moto X, das neue und das alte Moto G sowie das Einsteiger-Smartphone Moto E. In den USA erhalten zudem die Verizon-exklusiven Geräte Droid Ultra, Droid Maxx und Droid Mini Googles neues Android L.

Wann genau Motorola die genannten Moto- und Droid-Modelle mit Android 5.0 aktualisieren wird, hat der Hersteller in seinem Blog-Eintrag nicht angekündigt. Zwar soll das Update "schnell" bereitgestellt werden, genauere Informationen wird der Hersteller aber in Zukunft bekanntgeben und verweist zudem auf seine Upgrade-Webseite.

Android L im Überblick

Die aktuelle Version des Betriebssystems bietet unter anderem eine Material Design genannte Optik, neu gestaltete Navigationstasten, einen überarbeiteten Sperrbildschirm, einen verbesserten Benachrichtigungsbereich und einen erweiterten Mehrbenutzermodus.

Zudem unterstützt das Lollipop-Update die OpenGL-ES-3.1-Schnittstelle, das Android Extension Pack URL sowie die neue, experimentell mit Kitkat eingeführte, Android Runtime (Art) anstelle von Dalvik.

Dies soll für weniger Mikroruckler und schönere Spiele sorgen, außerdem ist Android L die erste Version mit 64-Bit-Support für mehr Arbeitsspeicher sowie eine höhere Geschwindigkeit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

Anonymer Nutzer 17. Okt 2014

+1

pierrot 17. Okt 2014

Ich lasse meine Erwartungshaltung vorsichtshalber klein. Klar kann es sein, dass die...

pierrot 16. Okt 2014

Stimmt, da war ja was. Die sind sich zu fein, die 32- und 64GB-Varianten auf dem...

ElMario 16. Okt 2014

bzw. google... LG, Samsung & Co. nicht. Lieber in Massen "neue" Geräte anfertigen lassen...

Knarzi 16. Okt 2014

Seit Lenove wird noch gar nichts gefahren, weil Motorola noch gar nicht Lenovo gehört...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /