Abo
  • IT-Karriere:

Android 5.0: Lollipop fürs Galaxy Note 3 und 4 erreicht erste Nutzer

Das Update auf Android 5.0 für Samsungs Galaxy Note 3 und Galaxy Note 4 kommt bei den ersten Nutzern in Deutschland an. Das Galaxy S5 hat die Aktualisierung bereits bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Note 4 von Samsung erhält aktuell ein Update auf Android 5.0.
Das Galaxy Note 4 von Samsung erhält aktuell ein Update auf Android 5.0. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung verteilt aktuell für das Galaxy Note 3 und 4 in Deutschland eine Aktualisierung auf die Android-Version 5.0.1 alias Lollipop. Das Update ist wie gewohnt über die Systemaktualisierung in den Einstellungen abrufbar. Einige Nutzer im Forum von Android-Hilfe.de berichten, dass sie sich die Aktualisierung so bereits auf ihr Smartphone laden konnten.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Transdev GmbH, Berlin

Wie Allaboutsamsung.de berichtet, ist das Update fast 1 GByte groß - es sollte also über eine WLAN-Verbindung geladen werden. Die aktuell verteilte Aktualisierung soll nur für Geräte ohne Provideranbindung verfügbar sein.

Auch Galaxy S5 hat bereits Lollipop

Mit dem Update kommen unter anderem Lollipop-Funktionen wie die Heads-up-Benachrichtigungen oder der neue Sperrbildschirm auf das Galaxy Note 4. Zuvor hatte Samsung bereits sein anderes aktuelles Top-Smartphone Galaxy S5 mit Lollipop versorgt. Auch das Galaxy Note 3 soll laut Allaboutsamsung.de aktuell Android 5.0 erhalten - allerdings zunächst nur Geräte mit Vodafone-Branding.

Wie gewohnt wird das Update schubweise verteilt. Daher kommt es nicht bei allen Nutzern sofort an, es kann unter Umständen etwas dauern, bis die Aktualisierung drahtlos heruntergeladen werden kann.

Galaxy Note 4 hat im Test überzeugt

Das Galaxy Note 4 ist Samsungs viertes Top-Smartphone mit großem Display. Es wurde wie seine Vorgänger auf der Ifa 2014 vorgestellt. Das Galaxy Note 4 verfügt über einen Eingabestift, der zahlreiche spezielle Aktionen ermöglicht und wesentlich die Größe des Displays unterstützt. Im Test von Golem.de hat das Galaxy Note 4 entsprechend gut abgeschnitten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 245,90€

GamerXD8991 30. Mär 2015

Hey danke :) Hab jetzt wieder Hoffnung auf 5.0

Matthias Wagner 17. Feb 2015

werds mir dann mal wahrscheinlich die nächsten tage auch drauf machen... is halt schade...

joh.1912.jd 13. Feb 2015

Ich habe ein Samsung Galaxy Note 4 mit Telekom Branding und jetzt wollte ich wissen, ob...

DarkBasic86 13. Feb 2015

Ich hoffe, dass auch die unbranded DBT User schnell versorgt werden, wir waren in der...

AliKarimi2 13. Feb 2015

Als bei den topsmartphones (s5,note4) waren sie sehr zügig. Lollipop für das moto g ist...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /