Abo
  • Services:

Android 5.0.2: Erstes Nexus 7 erhält weiteres Lollipop-Update

Google hat für das Nexus 7 aus dem Jahr 2012 eine weitere Aktualisierung von Android 5.0 alias Lollipop veröffentlicht: Das Update 5.0.2 beinhaltet vor allem gerätespezifische Verbesserungen. So soll unter anderem die CPU-Leistung durch einige Kernel-Tweaks erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nexus 7 (2012) bekommt ein weiteres Lollipop-Update.
Das Nexus 7 (2012) bekommt ein weiteres Lollipop-Update. (Bild: Google)

Für das erste Nexus 7, das Google 2012 auf den Markt gebracht hat, ist eine weitere Lollipop-Aktualisierung verfügbar. Auf den Downloadseiten von Google ist die neue Version 5.0.2 für das WLAN-Modell bereits verfügbar. Für andere Nexus-Geräte gibt es noch keine neuen Updates.

Bessere Prozessorenleistung

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Auf dem Nexus 7 (2012) bringt die Android-Version 5.0.2 hauptsächlich gerätespezifische Verbesserungen. Ein offizielles Changelog von Google scheint es nicht zu geben, Al Sutton von Funky Android hat jedoch die Änderungen dokumentiert. Seine Auflistung hat Android Police aufgegriffen und analysiert.

So soll die CPU-Leistung durch einige Änderungen am Kernel und am Start-Script verbessert worden sein. Dadurch soll das Tablet mit seinem Tegra-3-SoC eine etwas höhere Leistung aufweisen.

fstrim wird zur Not erzwungen

Zudem wurde der fstrim-Prozess optimiert: Dieser bereinigt das Dateisystem im Hintergrund von ungenutzten Blöcken, um Verzögerungen beim Abspeichern neuer Daten zu vermeiden. Der Prozess ist bisher so ausgelegt, dass er kurz nach Mitternacht anläuft, wenn es aufgeladen wird und sich im Standby-Modus befindet. Schaltet der Nutzer sein Tablet jedoch nachts aus, kommt der fstrim-Prozess nicht zum Zuge. In Android 5.0.2 wird der fstrim-Prozess beim Boot-Vorgang gestartet, wenn er drei Tage lang nicht ausgeführt wurde.

Zusätzlich gibt es Änderungen beim Alarm-Manager. In der neuen Android-Version sollen bestimmte Alarme jetzt nicht mehr untergehen, da das System sie als mehrfach auftauchende Benachrichtigungen einstuft.

Größeres Update könnte im Februar kommen

Es ist möglich, dass einige der Verbesserungen auch ihren Weg auf andere Nexus-Geräte finden. Wann das Update für das Nexus 7 (2012) auch drahtlos angeboten wird, ist unklar. Für Februar 2015 wird ein größeres Update auf Android 5.1 erwartet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

mahennemaha 23. Dez 2014

Also auf dem OnePlus One und Android 4.4.4 kann ich auch ohne Root im Terminal fstrim...

Bill S. Preston 23. Dez 2014

N4 und N10 tethern wunderbar zusammen über Bluetooth. Auch SD-Videos.

Netspy 22. Dez 2014

Erst vorgestern war 5.0.1 auf meinem Nexus 5 verfügbar. Mal schauen, wie lange es jetzt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /