Abo
  • Services:

Android 4.4: Zehn Galaxy-Modelle erhalten von Samsung Kitkat-Update

Samsung will mindestens für zehn Galaxy-Modelle ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten. Dabei handelt es sich um sechs Galaxy-Smartphones, ein Galaxy Tab und drei Galaxy-Note-Ausführungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das Galaxy S3 erhält ein Update auf Android 4.4.
Auch das Galaxy S3 erhält ein Update auf Android 4.4. (Bild: Samsung)

Termine gibt es zwar noch nicht, aber zumindest eine Liste mit Geräten, für die Samsung ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat plant. Die entsprechende Liste hat Phandroid von einer Person erhalten, die in die Updatepläne von Samsung involviert ist. Demnach werden sechs verschiedene Galaxy-Smartphones, ein Galaxy Tab und drei Galaxy-Note-Modelle ein Update auf Kitkat bekommen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Seit Mitte Dezember 2013 ist bereits bekannt, dass das Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 ein Update auf Android 4.4 erhalten werden. Ende Januar 2014 begann die Updateverteilung für das Galaxy Note 3 in Deutschland, allerdings haben noch nicht alle Gerätebesitzer die Firmware-Aktualisierung erhalten. Es wird damit gerechnet, dass das Galaxy S4 das Kitkat-Update in den kommenden Wochen erhält.

Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini erhalten Kitkat-Update

Zudem will Samsung ein Update auf Android 4.4 auch für die Smartphone-Modelle Galaxy S3, Galaxy S3 Mini, Galaxy S4 Active, Galaxy S4 Zoom sowie das Galaxy Mega 6.3 bereitstellen. Dabei ist recht ungewöhnlich, dass zwar das Galaxy S3 Mini ein Update erhalten soll, nicht aber das Galaxy S4 Mini. Falls Samsung diese Liste nicht noch erheblich aufstockt, bleibt die überwiegende Mehrzahl der aktuellen Galaxy-Smartphones von dem Update ausgeschlossen.

Neben dem Galaxy Note 3 soll auch das Vorgängermodell, das Galaxy Note 2, ein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten. Zudem ist das Kitkat-Update für das Galaxy Note 8.0 geplant. Ob auch das Galaxy Note 10.1 eine Aktualisierung auf Android 4.4 erhält, ist nicht bekannt.

Android 4.4 nur für ein Galaxy-Tab-Modell geplant

Derzeit ist nur für das Galaxy Tab 3 7.0 ein Update auf Android 4.4 geplant. Für andere Samsung-Tablets ist demnach bisher kein Update geplant. Hier bleibt die Hoffnung, dass Samsung noch nachlegt. Andererseits würde das bedeuten, dass fast alle Galaxy-Tab-Modelle von dem Update ausgeschlossen werden. Das würde auch für das Galaxy Tab 3 7.0 Lite gelten, das gerade in Deutschland auf den Markt gekommen ist - noch mit Android 4.2 und nicht einmal mit Android 4.3.

Von Samsung gibt es keine offiziellen Informationen dazu, welche Galaxy-Modelle ein Update auf Android 4.4 bekommen werden. Bisher war es bei Samsung durchaus üblich, dass immer nur wenige Geräte aus der Oberklasse ein Update auf die jeweils aktuelle Android-Version erhalten. Modelle für Einsteiger erhalten von Samsung üblicherweise keine Android-Updates und bleiben bei den Android-Versionen, mit denen sie auf den Markt gekommen sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

ip (Golem.de) 19. Feb 2014

danke, hier der aktuelle Bericht dazu auf Golem.de: https://www.golem.de/news/android-4-4...

gerouno 11. Feb 2014

man kann damit schon sehr viel rausholen (auch bei ganz alten geräten), aber du hast...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2014

Wenn es nur Bruchteile einer Sekunde braucht um eine Aussage als glatte Lüge zu...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2014

Die meisten (zumindest mir bekannten) Schadprogramme nutzen aber keine Schwachstelle...

fourstar 11. Feb 2014

Focal für Kamera und Spirit FM für Radio laufen wunderbar mit cm11 auf meinem S3 mini


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /