Abo
  • IT-Karriere:

Android 4.4: Zehn Galaxy-Modelle erhalten von Samsung Kitkat-Update

Samsung will mindestens für zehn Galaxy-Modelle ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten. Dabei handelt es sich um sechs Galaxy-Smartphones, ein Galaxy Tab und drei Galaxy-Note-Ausführungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das Galaxy S3 erhält ein Update auf Android 4.4.
Auch das Galaxy S3 erhält ein Update auf Android 4.4. (Bild: Samsung)

Termine gibt es zwar noch nicht, aber zumindest eine Liste mit Geräten, für die Samsung ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat plant. Die entsprechende Liste hat Phandroid von einer Person erhalten, die in die Updatepläne von Samsung involviert ist. Demnach werden sechs verschiedene Galaxy-Smartphones, ein Galaxy Tab und drei Galaxy-Note-Modelle ein Update auf Kitkat bekommen.

Stellenmarkt
  1. mpex GmbH, Berlin
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover

Seit Mitte Dezember 2013 ist bereits bekannt, dass das Galaxy S4 und das Galaxy Note 3 ein Update auf Android 4.4 erhalten werden. Ende Januar 2014 begann die Updateverteilung für das Galaxy Note 3 in Deutschland, allerdings haben noch nicht alle Gerätebesitzer die Firmware-Aktualisierung erhalten. Es wird damit gerechnet, dass das Galaxy S4 das Kitkat-Update in den kommenden Wochen erhält.

Galaxy S3 und Galaxy S3 Mini erhalten Kitkat-Update

Zudem will Samsung ein Update auf Android 4.4 auch für die Smartphone-Modelle Galaxy S3, Galaxy S3 Mini, Galaxy S4 Active, Galaxy S4 Zoom sowie das Galaxy Mega 6.3 bereitstellen. Dabei ist recht ungewöhnlich, dass zwar das Galaxy S3 Mini ein Update erhalten soll, nicht aber das Galaxy S4 Mini. Falls Samsung diese Liste nicht noch erheblich aufstockt, bleibt die überwiegende Mehrzahl der aktuellen Galaxy-Smartphones von dem Update ausgeschlossen.

Neben dem Galaxy Note 3 soll auch das Vorgängermodell, das Galaxy Note 2, ein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten. Zudem ist das Kitkat-Update für das Galaxy Note 8.0 geplant. Ob auch das Galaxy Note 10.1 eine Aktualisierung auf Android 4.4 erhält, ist nicht bekannt.

Android 4.4 nur für ein Galaxy-Tab-Modell geplant

Derzeit ist nur für das Galaxy Tab 3 7.0 ein Update auf Android 4.4 geplant. Für andere Samsung-Tablets ist demnach bisher kein Update geplant. Hier bleibt die Hoffnung, dass Samsung noch nachlegt. Andererseits würde das bedeuten, dass fast alle Galaxy-Tab-Modelle von dem Update ausgeschlossen werden. Das würde auch für das Galaxy Tab 3 7.0 Lite gelten, das gerade in Deutschland auf den Markt gekommen ist - noch mit Android 4.2 und nicht einmal mit Android 4.3.

Von Samsung gibt es keine offiziellen Informationen dazu, welche Galaxy-Modelle ein Update auf Android 4.4 bekommen werden. Bisher war es bei Samsung durchaus üblich, dass immer nur wenige Geräte aus der Oberklasse ein Update auf die jeweils aktuelle Android-Version erhalten. Modelle für Einsteiger erhalten von Samsung üblicherweise keine Android-Updates und bleiben bei den Android-Versionen, mit denen sie auf den Markt gekommen sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

ip (Golem.de) 19. Feb 2014

danke, hier der aktuelle Bericht dazu auf Golem.de: https://www.golem.de/news/android-4-4...

gerouno 11. Feb 2014

man kann damit schon sehr viel rausholen (auch bei ganz alten geräten), aber du hast...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2014

Wenn es nur Bruchteile einer Sekunde braucht um eine Aussage als glatte Lüge zu...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2014

Die meisten (zumindest mir bekannten) Schadprogramme nutzen aber keine Schwachstelle...

fourstar 11. Feb 2014

Focal für Kamera und Spirit FM für Radio laufen wunderbar mit cm11 auf meinem S3 mini


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

      •  /