• IT-Karriere:
  • Services:

Android 4.4: LG nennt Kitkat-Termine für Android-Geräte

LG will bis zum Sommer 2014 drei Android-Geräte mit der aktuellen Android-Version versehen. Ein Update auf Android 4.4 wird es auch für das derzeit einzige aktuelle LG-Tablet geben.

Artikel veröffentlicht am ,
LG plant Kitkat-Update für das G Pad 8.3.
LG plant Kitkat-Update für das G Pad 8.3. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

LG will im zweiten Quartal 2014 weitere Updates auf Android 4.4 alias Kitkat veröffentlichen, teilt der Hersteller per Facebook mit. Das Update auf die aktuelle Android-Version ist für die beiden Android-Smartphones G Flex und G Pro geplant. Außerdem wird das derzeit einzige LG-Tablet G Pad 8.3 ein Update auf die aktuelle Version erhalten.

Stellenmarkt
  1. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Als Starttermin gibt LG derzeit nur das zweite Quartal 2014 an, die Updates sollten also bis Ende Juni 2014 zur Verfügung stehen. Bereits seit kurzer Zeit hat in Deutschland die Verteilung des Kitkat-Updates für LGs G2 begonnen. Bis Ende März 2014 sollen alle Modelle mit dem Update versorgt sein.

Kurz zuvor haben HTC und Samsung in Deutschland damit begonnen, das Kitkat-Update für ihre jeweils aktuellen Topmodelle zu verteilen, also für das One und das Galaxy S4. Das Moto G von Motorola hat als erstes Nicht-Nexus-Gerät ein Update auf Android 4.4 erhalten.

Kitkat-Pläne von Sony, Samsung, Motorola und Asus

Bis Ende März 2014 wird ein Kitkat-Update für das Xperia Z erwartet. Auch die Sony-Smartphones Xperia ZL, Xperia Z Ultra sowie Xperia Z1 und das Tablet Xperia Tablet Z sollen ein Update auf Android 4.4 erhalten, aber dafür gibt es bislang keine Termine.

Samsung hat ebenfalls weitere Modelle genannt, für die ein Update auf Android 4.4 geplant ist. Dazu gehören einige Ableger des Galaxy S4, wie das S4 Active, das S4 Zoom sowie das S4 Mini. Zudem ist ein Update für das Galaxy Note 8.0, das Galaxy Note 10.1 2014 Edition, das Galaxy Note 10.1 sowie das Galaxy Note 2 geplant. Aber auch das Galaxy S3, das Galaxy S3 Mini und das Galaxy Mega sollen ein Update erhalten. Außerdem ist ein Update für das Galaxy Tab 3 geplant. Motorola will ein Kitkat-Update für Razr I und das Razr HD anbieten, ein Termin steht auch dafür noch nicht fest.

Als weiterer Hersteller hat Asus kürzlich einen Updateplan für Kitkat veröffentlicht. So soll es das Update auf Android 4.4 für das Padfone 2 und das New Padfone geben. Für das Padfone 2 soll das Update im Juni 2014 erscheinen, das New Padfone wird es im dritten Quartal 2014 bekommen. Beide Modelle werden dann auch Asus' neue ZenUI-Oberfläche erhalten, die bislang nicht auf den Geräten läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

werauchimmer 06. Mär 2014

Was noch viel trauriger ist: mit Linux-Gefrickel hat das gar nichts zu tun. Das ist...

ichbinsmalwieder 05. Mär 2014

Doch, natürlich heisst es das. Es heißt nur nicht automatisch, dass die Hersteller das...

Potty 05. Mär 2014

Wenn die Google Play Edition schon längst auf KitKat läuft, warum dauert es dann bei dem...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /