Abo
  • Services:

Android 4.4: Kitkat-Update für Razr-Modelle kommt im Oktober

Das langerwartete Update für Motorolas Razr i und HD soll im nächsten Monat erscheinen. Eigentlich wollte Motorola schon Mitte des Jahres die beiden Smartphones mit x86- beziehungsweise Arm-Kernen veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.4 soll für das Razr HD im Oktober 2014 kommen.
Android 4.4 soll für das Razr HD im Oktober 2014 kommen. (Bild: Motorola)

Motorola hat einen neuen Termin für das Update auf Android 4.4 alias Kitkat für das Razr i und da Razr HD genannt. Die beiden Motorola-Smartphones sind seit Ende 2012 auf dem Markt und sollen ihr Update im Oktober 2014 bekommen. Angekündigt wurde der neue Update-Termin über die Facebook-Seite von Motorola Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht

Eigentlich sollte das Update bereits Mitte dieses Jahres erscheinen. Motorolas Plan war, zunächst das Update für die HD-Variante zu verteilen. Das Update für das Razr i sollte kurz darauf folgen.

Das Razr I ist eine Besonderheit im Android-Markt, da es einen Intel-Prozessor einsetzt und damit einen Port von Android, an dem auch Intel mitgearbeitet hat. Das Razr HD hat hingegen ARM-Kerne als Basis.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Anonymer Nutzer 15. Sep 2014

Und das siehst du dir dann an? Das Z3 Compact hat 4,6 Zoll. Das Moto G¹ hat 4,5 Zoll und...

Zwangsangemeldet 13. Sep 2014

Ich nehme stark an, dass sie die bisherigen Änderungen (eigener Launcher etc) beibehalten...

pierrot 13. Sep 2014

Dass es langsamer wird, kann ich nicht bestätigen. Klar, es gibt immer irgendwelche Apps...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

    •  /