Abo
  • Services:

Android 4.4 mit neuen Sensoren und Funktionen zur TV-Bedienung

Anfang des Monats liefen über 98 Prozent der Android-Geräte mit einer veralteten Version, nur auf 1,5 Prozent der im Einsatz befindlichen Geräte war Android 4.3 installiert. Und 51,4 Prozent der Android-Geräte haben nicht einmal eine der drei Jelly-Bean-Versionen.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Bisher gab es schon das Problem, dass Geräte kein Update erhalten haben, obwohl eine aktuelle Version etwa von Cyanogenmod ohne Probleme auf den betreffenden Geräten läuft. Das ist ein Indiz dafür, dass die Hersteller kein Interesse daran haben, die betreffenden Geräte zu aktualisieren, obwohl diese genügend Ressourcen für eine aktuelle Android-Version haben.

Neue Sensoren für Smartwatches und bessere Navigation

Android 4.4 wird drei neue Sensoren unterstützen, was ein Indiz dafür ist, dass damit auch Geräte wie Smartwatches unterstützt werden. Schon länger gibt es das Gerücht, dass Google selbst auch an einer Smartwatch arbeitet. Unter anderem werden ein Schritterkenner und ein Schrittzähler unterstützt. Diese könnten auch dazu verwendet werden, die Navigation vor allem in Gebäuden zu verbessern.

Mit Android 4.4 will Google auch den Einsatz von NFC vorantreiben. NFC-Funktionen sollen vor allem verstärkt zum Bezahlen in Geschäften verwendet werden. Bisher waren App-Entwickler wohl dabei auf die Zusammenarbeit der Netzbetreiber angewiesen. Mit Android 4.4 sollen Entwickler eine SIM-Karte emulieren können, um ein abgesichertes Bezahlen zu ermöglichen. Wo und wie die betreffenden Nutzerdaten aber dann gespeichert werden, ist unklar.

Zudem wird Android 4.4 Anpassungen erhalten, damit Android-Geräte bequem zur Bedienung von Fernsehern verwendet werden können. Einige Hersteller von Android-Geräten bieten solche Funktionen bereits an, nutzen dafür aber keine Basisfunktionen des Betriebssystems, sondern passende Apps. Mit der neuen Android-Version wären dann keine anderen Apps mehr zwingend erforderlich.

Nexus 5 wird mit Android 4.4 erwartet

Es wird erwartet, dass Google mit der Vorstellung von Android 4.4 auch das Nexus 5 zeigen wird. Vor knapp zwei Wochen tauchte das Nexus 5 bereits kurzzeitig im Play Store auf. Die Basisversion mit 16 GByte Speicher kostet demnach 350 US-Dollar. Bereits Anfang Oktober 2013 waren die technischen Daten des Nexus 5 vorab bekanntgeworden.

 Android 4.4: Anpassungen für Einsteiger-Smartphones und Smartwatches
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

forenuser 01. Nov 2013

Im Gegensatz zu Apple iOS verkaufen sich Android-Geräte in Sachen Namen/Marke über...

zonk 31. Okt 2013

Ja ich aerger mich jetzt seit 2010 drueber. Aber noch habe ich keine Entscheidung...

vol1 31. Okt 2013

NFC payment ist sehr weit verbreitet. Bloß halt nicht so sehr im Neuland.

Replay 31. Okt 2013

Was nicht ist, kann noch werden ;-) Ich habe mir noch nie eines gekauft und bin...

wuschti 31. Okt 2013

ymmd :D


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /