Android 4.4.2: Kitkat-Pläne für 14 Galaxy-Modelle sind offiziell

Samsung hat die bisherigen Gerüchte um Updates auf Android 4.4.2 bestätigt: Insgesamt 14 Galaxy-Geräte erhalten eine Aktualisierung auf Kitkat. Neu hinzugekommen sind das Galaxy S4 Mini und die beiden großen Galaxy-Note-Modelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Samsung Galaxy S4 erhält jetzt auch offiziell ein Update auf Android 4.4.2.
Unter anderem das Samsung Galaxy S4 erhält jetzt auch offiziell ein Update auf Android 4.4.2. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der südkoreanische Hersteller Samsung hat offiziell bestätigt, dass eine Reihe von Galaxy-Smartphones und -Tablets auf die aktuelle Android-Version 4.4.2 aktualisiert wird. Anfang Februar 2014 ist bereits eine Aufstellung mit Kandidaten durchgesickert, die sich jetzt bestätigt - und darüber hinaus weitere Geräte aufführt.

Topgeräte - und kleine Überraschungen

Stellenmarkt
  1. IT-Servicemanager / Bachelor Informatik (m/w/d)
    Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lahr
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Die von Samsung USA veröffentlichte Auflistung, die der Internetseite Androidcentral vorliegt, zählt neben den Topmodellen Galaxy Note 8.0, Galaxy Note 10.1 2014 Edition und Galaxy S4 und deren Ableger S4 Active, S4 Zoom sowie S4 Mini auch bereits ältere Geräte auf. So sollen auch das Galaxy Note 2, das Galaxy S3, das Galaxy Note 10.1 und das Galaxy Mega die aktuelle Android-Version bekommen.

Auch günstigere Geräte wie das Galaxy S3 Mini, das Galaxy Tab 3 und das in Deutschland nicht erhältliche Galaxy Light sollen Android 4.4.2 bekommen. Für andere Samsung-Tablets ist demnach bisher kein Update geplant. Hier bleibt die Hoffnung, dass Samsung noch nachlegt. Andererseits würde das bedeuten, dass fast alle Galaxy-Tab-Modelle von dem Update ausgeschlossen werden. Das würde auch für das Galaxy Tab 3 7.0 Lite gelten, das gerade in Deutschland auf den Markt gekommen ist - noch mit Android 4.2 und nicht einmal mit Android 4.3.

Galaxy Note 3 hat in Deutschland bereits das Update

Laut Samsung werden die Updates ab sofort in den USA verteilt. In Deutschland hat das Galaxy Note 3 das Update auf Android 4.4.2 bereits erhalten. Laut einem französischen Netzanbieter soll das Galaxy S4 die Aktualisierung im März 2014 erhalten. Wann die Aktualisierungen für die restlichen Geräte weltweit verteilt werden sollen, ist nicht bekannt.

Mit Android 4.4 hat Google einige Funktionen eingeführt, die dem Nutzer die Bedienung erleichtern. Ein neuer Editor ermöglicht zudem, Fotos umfangreich zu bearbeiten.

In der Vergangenheit Probleme mit Updates

In der Vergangenheit hatte Samsung mit Android-Updates einige Probleme. Die Aktualisierung auf Android 4.3 verursachte beim Galaxy S3 zunächst bei zahlreichen Nutzern Abstürze und sorgte für schlechte Akkulaufzeiten. Samsung zog das Update daraufhin zurück und benötigte fast anderthalb Monate, um eine funktionierende Version anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

TimBln 22. Jul 2014

Ich weiß, altes Thema, aber da ich gerade danach gesucht habe: Das S4 Mini Duos bekommt...

dopemanone 10. Apr 2014

heute morgen (10.04.2014) gab es ein 18MB großes update für mein s3. die version ist nach...

BLi8819 21. Feb 2014

Ich übertreibe nicht. Es handelt sich um ein Galaxy S Advance. Es wurde mit Android 2.3.6...

Nerd_vom_Dienst 21. Feb 2014

Wer das wirklich mit macht dem ist sowieso nicht zu helfen ;) Obwohl es genug Verrückte...

AveN 19. Feb 2014

Wenn sie nun vorher noch bekannt gäben wie lange sie Support leisten werden... Das wäre...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /