Abo
  • Services:

Android 4.3: Update für Sony Xperia T, TX, V und SP wird verteilt

Vier Xperia-Smartphones von Sony bekommen aktuell ein Update auf die Android-Version 4.3. Zusätzlich zu den Verbesserungen von Android bringt Sony Erweiterungen für seine eigene Benutzeroberfläche und deren Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Sony Xperia T erhält aktuell zusammen mit drei andere Smartphones das versprochene Update auf Android 4.3.
Das Sony Xperia T erhält aktuell zusammen mit drei andere Smartphones das versprochene Update auf Android 4.3. (Bild: Sony)

Sony hat mit der Verteilung eines Updates auf Android 4.3 für die Smartphones Xperia T, Xperia TX, Xperia V und Xperia SP begonnen. Damit erhalten auch die teilweise schon etwas älteren Modelle die in Android 4.3 enthaltenen neuen Funktionen und Sicherheitsupdates. Erst im Januar 2014 hatte Sony bestätigt, dass die Modelle auf die zweitneueste Android-Version aktualisiert werden.

  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
Xperia T (Quelle: Sony)
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Nicht nur Android 4.3 bringt Verbesserungen, Sony aktualisiert und erweitert auch seine eigene Software. Grundsätzlich werden alle vorinstallierten Sony-Apps auf die aktuelle Version gebracht - dazu zählen beispielsweise Smart Connect und Sony Select.

Design-Themes und Xperia in Business

Die Medien-Apps sind ab sofort in den Sony-Cloud-Speicher integriert und können sowohl auf lokal abgespeicherte Medien als auch auf den Cloud-Speicher zugreifen. Mit Xperia Themes können Nutzer jetzt einfach das Aussehen der Benutzeroberfläche ändern, indem sie über Sony Select herunterladbare Designs installieren.

Der vorinstallierte Energie-Manager hat neben einem neuen Aussehen weitere Einstellmöglichkeiten erhalten, um die Laufzeit des Akkus zu erhöhen. Zudem kann auf den vier Xperia-Smartphones künftig auch Sonys Geschäftslösung Xperia in Business genutzt werden, die neben speziellen Kalender- und E-Mail-Anwendungen erweiterte Sicherheitseinstellungen bietet.

Das Update wird laut Sony wie auch bei anderen Herstellern üblich weltweit nach Regionen gestaffelt ausgegeben; auf dem Xperia T in unserer Redaktion ist die Aktualisierung bisher noch nicht eingetroffen. Laut Google sollten Nutzer einfach auf das Update warten und es nicht durch Löschen des Google Services Frameworks erzwingen, da dies zu Problemen führen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 36,99€
  3. 5,99€
  4. (-46%) 24,99€

Anonymer Nutzer 14. Feb 2014

MMn ist Kitkat allgemein nicht sonderlich prickelnd und man sollte froh sein das 4.3...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /