Abo
  • IT-Karriere:

Android 4.3: Update für Sony Xperia T, TX, V und SP wird verteilt

Vier Xperia-Smartphones von Sony bekommen aktuell ein Update auf die Android-Version 4.3. Zusätzlich zu den Verbesserungen von Android bringt Sony Erweiterungen für seine eigene Benutzeroberfläche und deren Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Sony Xperia T erhält aktuell zusammen mit drei andere Smartphones das versprochene Update auf Android 4.3.
Das Sony Xperia T erhält aktuell zusammen mit drei andere Smartphones das versprochene Update auf Android 4.3. (Bild: Sony)

Sony hat mit der Verteilung eines Updates auf Android 4.3 für die Smartphones Xperia T, Xperia TX, Xperia V und Xperia SP begonnen. Damit erhalten auch die teilweise schon etwas älteren Modelle die in Android 4.3 enthaltenen neuen Funktionen und Sicherheitsupdates. Erst im Januar 2014 hatte Sony bestätigt, dass die Modelle auf die zweitneueste Android-Version aktualisiert werden.

  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
  • Xperia T (Quelle: Sony)
Xperia T (Quelle: Sony)
Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Nicht nur Android 4.3 bringt Verbesserungen, Sony aktualisiert und erweitert auch seine eigene Software. Grundsätzlich werden alle vorinstallierten Sony-Apps auf die aktuelle Version gebracht - dazu zählen beispielsweise Smart Connect und Sony Select.

Design-Themes und Xperia in Business

Die Medien-Apps sind ab sofort in den Sony-Cloud-Speicher integriert und können sowohl auf lokal abgespeicherte Medien als auch auf den Cloud-Speicher zugreifen. Mit Xperia Themes können Nutzer jetzt einfach das Aussehen der Benutzeroberfläche ändern, indem sie über Sony Select herunterladbare Designs installieren.

Der vorinstallierte Energie-Manager hat neben einem neuen Aussehen weitere Einstellmöglichkeiten erhalten, um die Laufzeit des Akkus zu erhöhen. Zudem kann auf den vier Xperia-Smartphones künftig auch Sonys Geschäftslösung Xperia in Business genutzt werden, die neben speziellen Kalender- und E-Mail-Anwendungen erweiterte Sicherheitseinstellungen bietet.

Das Update wird laut Sony wie auch bei anderen Herstellern üblich weltweit nach Regionen gestaffelt ausgegeben; auf dem Xperia T in unserer Redaktion ist die Aktualisierung bisher noch nicht eingetroffen. Laut Google sollten Nutzer einfach auf das Update warten und es nicht durch Löschen des Google Services Frameworks erzwingen, da dies zu Problemen führen kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€

Anonymer Nutzer 14. Feb 2014

MMn ist Kitkat allgemein nicht sonderlich prickelnd und man sollte froh sein das 4.3...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

      •  /