Android 4.2: Kommt das nächste Nexus-Smartphone im November?

Möglicherweise erscheint das nächste Nexus-Smartphone von Google bereits im November 2012. Als Partner wählte Google für das neue Nexus-Smartphone wohl LG und auf dem Optimus G Nexus soll bereits Android 4.2 laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kommt neues Nexus-Smartphone von Google und LG?
Kommt neues Nexus-Smartphone von Google und LG? (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Erste Berichte zum neuen Nexus-Smartphone von Google machen die Runde. Die Site Android-and-Me hat erste Informationen zu dem kommenden Nexus-Gerät von einer vertrauenswürdigen Quelle erhalten. Auch einen ersten Eindruck vom neuen Nexus-Smartphone gibt es bereits.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter m/w/d Elektro- / Software-Engineering
    über unternehmensberatung monika gräter, Straubing
  2. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
Detailsuche

Wenn die Informationen stimmen, hat Google dieses Mal zusammen mit LG ein Nexus-Smartphone entwickelt, das die Bezeichnung Optimus G Nexus trägt. Es soll ungefähr die Größe des Galaxy Nexus haben, das Google zusammen mit Samsung entwickelt hat und das im Oktober 2011 vorgestellt wurde - also vor knapp einem Jahr. Das Galaxy Nexus ist das derzeit aktuelle Smartphone aus der Nexus-Modellreihe.

Erscheint Android 4.2 Anfang November?

Offiziell vorgestellt werden soll das Optimus G Nexus Anfang November 2012, es wird dann mit Android 4.2 laufen. Bisher wurde Android 4.2 nicht offiziell von Google angekündigt. Parallel zur Vorstellung des Optimus G Nexus wird dann auch Android 4.2 Anfang November gezeigt. Welche Neuerungen Android 4.2 im Unterschied zu Android 4.1 alias Jelly Bean bieten wird, hat Google noch nicht gesagt.

Gemäß den aktuellen Berichten wird Android 4.2 nur wenige Neuerungen bieten. Veränderungen an der Bedienoberfläche sind nicht vorgesehen, stattdessen wird es nur Optimierungen am Betriebssystem geben, wie etwa Verbesserungen an den Energiesparfunktionen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Seit einiger Zeit werden neue Hauptversionen von Android oft in Verbindung mit neuen Nexus-Modellen vorgestellt. So wurde zuletzt Android 4.1 alias Jelly Bean zusammen mit dem Nexus 7 vorgestellt. Das 7-Zoll-Tablet hat Google zusammen mit Asus entwickelt. Auf den Nexus-Geräten läuft Android in der puren Version, also ohne die Anpassungen, die viele Hersteller von Android-Geräten vornehmen. Für Nexus-Geräte erscheinen neue Android-Versionen üblicherweise als Erstes. Erst deutlich später bieten die Gerätehersteller Android-Updates für ihre Geräte an.

Nachtrag vom 5. Oktober 2012, 12:10 Uhr

Bereits im Mai 2012 gab es das Gerücht, dass Google am 5. November 2012 gleich fünf Nexus-Geräte vorstellen wird. An diesem Tag wird Android fünf Jahre alt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zoerrvivor 09. Okt 2012

http://www.androidnext.de/news/android-4-2-geruechte-der-letzten-woche-waren-falsch/ Wem...

metalheim 09. Okt 2012

Er meint, dass man auf dem Lockscreen eine Vorschau der offenen notifications sieht (z.B...

awollenh 08. Okt 2012

Die Frage ist, wessen Schuld das ist. Wenn Samsung, HTC, etc ihren eigenen Kram da...

Sepas 08. Okt 2012

Also ob Apple es besser gemacht hat. Da wurde noch viel mehr geworben und geht genauso...

nmSteven 06. Okt 2012

[...] Ein Nexus, Zwei Nexus. Das deutsche Wort Nexus ist in Singular wie Plural gleich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /