Abo
  • Services:
Anzeige
Google versteckt die Entwickleroptionen in Android 4.2.
Google versteckt die Entwickleroptionen in Android 4.2. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Android 4.2: Google spielt Verstecken

Google versteckt die Entwickleroptionen in Android 4.2.
Google versteckt die Entwickleroptionen in Android 4.2. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

In der neuen Android-Version 4.2 hat Google die Entwickleroptionen versteckt und nicht mehr offen zugänglich gemacht. Der Menüpunkt wird erst sichtbar, wenn eine bestimmte Tastenkombination eingegeben wird.

Nach den ersten Tests von Googles Smartphone Nexus 4 stellt sich eine weitere Besonderheit der neuen Android-Version 4.2 heraus. Der Menüpunkt Entwickleroptionen erscheint nicht wie bisher im Hauptmenü der Einstellungen.

Anzeige

Der Menüpunkt wurde von Google jedoch nur versteckt. Um ihn sichtbar zu machen, muss der Nutzer eine Tastenkombination kennen, hat Androidcentral.com bemerkt. Im Menü "Über das Telefon" muss der Nutzer den Menüpunkt Build Number sieben Mal drücken. Danach gibt es die Entwickleroptionen wieder dort, wo auch in der Vorgängerversion Android 4.1 alias Jelly Bean zu finden ist.

  • Die Entwickleroptionen in Android 4.1 (Cyanogenmod ROM CM10) (Screenshot: Golem.de)
  • Der Debugging-Modus ermöglicht eine direkte Kommunikation zwischen Computer und Smartphone, die für die App-Entwicklung und den Root-Vorgang notwendig ist. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Menüpunkt "Oberflächenaktualisierung anzeigen" führt zu einem flackernden Bildschirm. (Screenshot: Golem.de)
Die Entwickleroptionen in Android 4.1 (Cyanogenmod ROM CM10) (Screenshot: Golem.de)

Einstellmöglichkeiten könnten unerfahrene Nutzer verwirren

Über die Beweggründe für dieses Versteckspiel gibt es von Google keine Angaben. Womöglich möchte der Hersteller verhindern, dass Nutzer versehentlich die Entwickleroptionen einschalten. Dabei könnten ungewollt Optionen aktiviert werden, die unerfahrene Benutzer eventuell für Fehler halten.

Innerhalb der Entwickleroptionen gibt es einige Einstellungen, die für Verwirrung sorgen können. So führt der Punkt "Oberflächenaktualisierung anzeigen" zu einem starken Flimmern des Bildschirms, sobald sich Teile dessen aktualisieren. Ist die Funktion Zeigerposition aktiviert, werden alle Bewegungen auf dem Touchscreen visuell dargestellt. Weiß der Nutzer nicht, wie er dies wieder abstellen kann, ist das Smartphone unter Umständen für ihn nur noch schwer zu bedienen.

Entwicklereinstellungen für App-Programmierung

Die Entwickleroptionen richten sich in erster Linie an Entwickler von Android-Applikationen. Mit Hilfe der Einstellungen kann das Verhalten von Programmen im Entwicklungsstadium beobachtet werden. Je nach Android-Gerät wird die Entwickleroption benötigt, um sich Root-Rechte zu verschaffen. Das ist dann notwendig, wenn das Rooten über einen Computer geschieht und nicht direkt auf dem Android-Gerät. Dazu muss dann der Debugging-Modus aktiviert sein, der eine direkte Kommunikation zwischen Computer und Smartphone erlaubt.

Durch das Rooten eines auf Android basierenden Smartphones oder Tablets kann der Nutzer auf Systemdateien zugreifen und diese auch ändern. Dadurch lassen sich unter anderem Systemapplikationen nutzen, die Root-Rechte voraussetzen.


eye home zur Startseite
elgooG 07. Nov 2012

Mann kann sich aber auch absichtlich dumm stellen. ;-) => Accountbindung bedeutet, dass...

spYro 06. Nov 2012

oha. Hatte eigentlich gedacht, dass CM 10 da 4.2 drin hat. Hab mich dann wohl irgendwo...

Clouds 06. Nov 2012

Ist doch überhaupt kein Problem... Drückt man halt 7x und alles ist gut. Die Optionen...

yeppi1 06. Nov 2012

Ok, danke, sehe eure Argumente ein, ihr habt mich überzeugt ;)

xviper 05. Nov 2012

Es würde mich sehr überraschen, wenn die API hier kastriert würde. Das widerspräche aller...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  2. ISD - Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, Ludwigshafen
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. Universität Bielefeld, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: Kann ich nicht bestätigen...

    bjs | 19:29

  2. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    eric33303 | 19:28

  3. Re: Warum kann man es nicht gleich in den...

    Jackie | 19:27

  4. Re: Erfahrungsbericht aus der echten Praxis...

    Gromran | 19:23

  5. Re: Wen wundert das jetzt?

    Gromran | 19:19


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel