Android 13: Pixel-Smartphones spiegeln komplette Apps auf PCs

Künftig können Pixel-Smartphones unter Android 13 Apps auf PCs spiegeln, nicht nur auf Chromebooks - und das funktioniert offenbar bereits gut.

Artikel veröffentlicht am ,
Apps auf Pixel-Smartphones könnten künftig einfach über einen PC bedient werden.
Apps auf Pixel-Smartphones könnten künftig einfach über einen PC bedient werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nutzer können künftig offenbar Android-Apps von ihrem Pixel-Smartphone auf ihren PC spiegeln. 9to5Google hat die noch nicht offiziell vorgestellte Funktion mit Hilfe eines Pixel-Smartphones mit der Entwicklervorschau des neuen Android 13 und einem Windows-PC ausprobieren können.

Stellenmarkt
  1. System- / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Blanke GmbH & Co. KG, Iserlohn
  2. Produktverantwortlicher (w/m/d) für das Enterprise Project Management (EPM) System
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Dabei haben die Redakteure eine Web-App verwendet, über die das Screen Mirroring ausgeführt wird. Diese App ist noch nicht für die Allgemeinheit verfügbar - woher 9to5Google sie hat, ist unbekannt. Über die im Browser laufende App kann eine Verbindung zum Pixel hergestellt und auf die darauf installierten Apps zugegriffen werden.

Mit den im Browser geöffneten Apps können Nutzer genauso interagieren wie auf ihrem Pixel-Smartphone. In einer Chat-App lassen sich entsprechend Nachrichten beantworten, das Team von 9to5Google hat auch Tweets über die Twitter-App auf dem Smartphone abgesetzt.

Bereich mit Android-Benachrichtigungen

Die verwendete App wird im Browserfenster angezeigt, am rechten Rand befindet sich eine Leiste mit den aktuellen Benachrichtigungen. Das dargestellte App-Fenster lässt sich im Vollbildmodus, im Hochkantformat und im Querformat anzeigen. Unten links ist eine Schaltfläche, über die sich eine Übersicht der auf dem Pixel-Smartphone installierten Apps öffnen lässt.

GOOGLE Pixel 6 128 GB Stormy Black Dual SIM
Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bekommen Nutzer eine Benachrichtigung im rechten Teil des Browserfensters, können sie diese direkt anklicken. Die dazugehörende App wird dann geöffnet, woraufhin mit dieser wie auf dem Smartphone interagiert werden kann. Da die Spiegelung im Browser läuft, kann auf dem PC wie gewohnt weitergearbeitet werden.

9to5Google hat das Screen Mirroring nur auf einem Windows-11-PC ausprobiert, geht aber davon aus, dass es auf einem Mac und einem Linux-Rechner genauso funktioniert. Auf Chromebooks ist die Pixel-Einbindung in den Phone Hub integriert und läuft nicht als Web-App im Browser. Die Funktionen sollen allerdings nicht so umfangreich sein.

Wann die Pixel-Spiegelung offiziell erhältlich sein wird, ist aktuell noch unklar. Google hatte im Rahmen der CES 2022 angekündigt, Android besser vernetzen zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ampergo 15. Feb 2022

Zumindest auf meinem Galaxy S9 kann ich schon länger über "Link to Windows" Apps auf die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Hackerangriff: Vertrauliche Dokumente bei Angriff auf TU Berlin entwendet
    Hackerangriff
    Vertrauliche Dokumente bei Angriff auf TU Berlin entwendet

    Nach dem IT-Angriff auf die TU Berlin sind Passwörter und Zeugnisse entwendet worden. Die Wiederherstellung dauerte teils Monate.

  3. Bohemia Interactive: Arma 4 angekündigt, Vorabversion im Early Access
    Bohemia Interactive
    Arma 4 angekündigt, Vorabversion im Early Access

    Neue Engine für den Kalten Krieg: Das Entwicklerstudio Bohemia Interactive hat eine Art Vorschau auf Arma 4 veröffentlicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /