• IT-Karriere:
  • Services:

Android 10: Lineage OS 17.1 ist da

Android 10 und ein eigenes Recovery, aber kein offizieller Root-Support mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Lineage-Version 17.1 wurde veröffentlicht.
Die neue Lineage-Version 17.1 wurde veröffentlicht. (Bild: Lineage OS)

Rund ein halbes Jahr, nachdem Android 10 veröffentlicht wurde, bekommt nun auch Lineage OS die aktuelle Android-Version als Unterbau. Die Lineage-Funktionen auf Android 10 zu portieren habe länger gedauert, als erwartet, da in einigen Teilen von AOSP (Android Open Source Project) massive Refactorings vorgenommen worden seien, schreiben die Entwickler in der Ankündigung. In einigen Fällen haben die Entwickler eigene Funktionen zugunsten bereits in Android 10 eingebauter Funktionen aufgegeben.

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Den ungewöhnliche Start mit dem Pointrelease 17.1 begründen die Entwickler damit, dass man sich nicht mehr an der AOSP-Veröffentlichung vom September 2019 orientiere, sondern an der Softwaregrundlage der Pixel-Smartphones vom Dezember 2019. Zu den Neuerungen von Lineage OS 17.1 gehört eine partielle Screenshot-Funktion, mit der ein Teil des Bildschirms für einen Screenshot ausgewählt werden kann. Versteckte Apps lassen sich nun neben einem Passcode auch mit einem biometrischen Sensor entsperren (z.B. Fingerabdruck). Zudem wurde die Unterstützung für On-Screen-Fingerabdrucksensoren (FOD) sowie Popup- und rotierende Kameras hinzugefügt.

Mit dem neuen Themepicker, der von AOSP übernommen wurde, wollen die Entwickler an die bunten Zeiten des Lineage-Vorgängers Cyanogenmod anknüpfen. Auch Schriftarten und Icon-Styles sollen sich nun austauschen lassen. Die alte Styles API geben die Entwickler mit der Version 17.1 auf.

Auch die Privatsphäreeinstellungen (Privacyguard) werden zugunsten des neuen Permissionhubs in Android 10 aufgegeben. Dies führe dazu, dass der Root-Zugriff nicht mehr über das bisher zur Verfügung gestellte AddonSU funktioniere, schreiben die Entwickler. Ein Root-Zugriff sei jedoch weiterhin über Lösungen von Drittentwicklern möglich, dieser werde jedoch nicht offiziell unterstützt.

Lineage veröffentlicht zudem Lineage Recovery als neues Standard-Recovery für alle offiziell unterstützten Geräte. Lineage OS 17.1 steht für 52 Geräte zum Download bereit, darunter das Samsung Galaxy S4, Oneplus 3, 3T, 6, 6T und 7 Pro sowie das Fairphone 2. Die Geräte der Pixel-Reihe von Google werden von Lineage OS 17.1 derzeit nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

regn 20. Aug 2020

die Huawei Y300 mit 4.1 kann man aber rooten und dann hat man ja Zugriff auf alle...

Jolla 07. Apr 2020

Gibts erste Erfahrungen mit der Akkulaufzeit, im speziellen im Standby - also bei...

ElTentakel 04. Apr 2020

Geht das bitte auch mit gewaltfreier Sprache? Ich update seit Cyanogen mein G3 - ich...

chr1z0r 04. Apr 2020

Update: Version lineage-17.1-20200404-nightly-jfvelte-signed.zip funktioniert nun auch...

Auspuffanlage 04. Apr 2020

Ein Readme oder HowTo wäre sehr interessant :) ich möchte da etwas mehr lernen Hast du...


Folgen Sie uns
       


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

      •  /