• IT-Karriere:
  • Services:

Andreas Kaufmann: Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

In einem Interview macht Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender von Leica Camera, nicht nur Andeutungen, wie es mit der Zusammenarbeit mit Huawei weitergehen könnte, sondern spricht auch von seinem Traum: einem echten Leica-Kamera-Smartphone - schließlich seien alle aktuellen Smartphones nicht für Fotografie geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,
Ob Leica wirklich ein eigenes Kamera-Smartphone bauen wird, weiß Andreas Kaufmann selbst nicht.
Ob Leica wirklich ein eigenes Kamera-Smartphone bauen wird, weiß Andreas Kaufmann selbst nicht. (Bild: Alexander Klein/AFP/Getty Images)

Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender von Leica Camera, wünscht sich ein von Leica selbst produziertes und explizit für Fotografen geeignetes Smartphone. Das hat der Manager in einem Interview mit CNBC erklärt.

Der Traum des Leica-Smartphones

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg

"Ich bin mir nicht sicher, ob das Unternehmen das schafft, mein persönlicher Traum wäre ein echtes Leica-Smartphone", sagt Kaufmann in dem Interview. Ein für Fotografen geeignetes Smartphone sieht er als notwendig an, eignen sich seiner Meinung nach doch alle aktuellen Geräte nicht explizit für Fotografen.

"Jedes aktuelle Smartphone ist ungeeignet für Fotografie. Smartphones werden als Fotokamera und als Filmkamera verwendet, sind aber nicht wie eine gebaut", sagt Kaufmann. "Ich denke, da liegt noch viel vor uns."

In seiner allgemeinen Einschätzung zur fehlenden Eignung aktueller Smartphones für Fotografie nimmt Kaufmann interessanterweise Huaweis mit Leica zusammen entwickelte Geräte nicht aus. Bezüglich der Kooperation verrät er allerdings die Richtung, in der die Entwicklung in Zukunft gehen könnte.

Kommende Huawei-Smartphones könnten noch mehr Kameras haben

"Sind zwei Kamerasysteme genug für ein Smartphone? Das könnte Ihnen einen Hinweis auf die Zukunft geben", sagt Kaufmann seiner Interviewpartnerin auf die Frage, wie die Kooperation weitergehe. Entsprechend wird die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hersteller offenbar fortgeführt.

Details hat Kaufmann mit Verweis auf Geheimhaltung aber nicht verraten. Auch wie ein echtes Leica-Smartphone aussehen könnte, hat der Manager nicht gesagt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

snowhite 28. Aug 2017

Klar hängt das auch von den Ansprüchen ab, aber ich habe ein P9 und bin mit der dortigen...

ichbinsmalwieder 31. Jul 2017

Seit spätestens 2013, von da stammt mein (noch) aktuelles SmartPhone, ein Nexus 5. Nein...

tearcatcher 28. Jul 2017

"Das Handy/Smartphone ist doch nicht zum Telefonieren da, sondern zum Fotografieren...

berritorre 28. Jul 2017

... ein weiteres Fass aufmachen und sich mit dem Smartphone-Teil beschäftigen? Wie wäre...

Anonymer Nutzer 28. Jul 2017

Ahja die Nokia Symbian Geräte! Das mit der besten Kamera war das PureView 808 mit dem...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

      •  /