Abo
  • IT-Karriere:

Andreas Gal: Miterfinder von Firefox OS erbt Brendan Eichs alten Posten

Mozilla hat einen neuen Technikchef gefunden. Nachfolger für den glücklosen Brendan Eich, der diese Position innehatte, bevor er für weniger als zwei Wochen Chef von Mozilla wurde, wird Andreas Gal.

Artikel veröffentlicht am ,
Andreas Gal, Mozillas neuer Technikchef
Andreas Gal, Mozillas neuer Technikchef (Bild: Mozilla)

Andreas Gal ist Miterfinder von Firefox OS und wird künftig die ehemalige Position von Brendan Eich als Technikchef von Mozilla übernehmen. Die Position war seit der Ernennung von Eich zum CEO von Mozilla unbesetzt. Auf dem Posten konnte sich Eich nicht einmal zwei Wochen halten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Zuvor bekleidete Gal mehrere Ämter bei Mozilla, unter anderen war er Forschungschef. Gal ist seit sechs Jahren bei Mozilla angestellt und arbeitete nach einem Bericht der Website Techcrunch unter anderem am Tracemonkey-Javascript-Compiler mit, der im Browser integriert ist. Außerdem begründete er nach Eigenangaben mit anderen die Projekte PDF.js, den HTML-Flashplayer Shumway und Firefox für die Android-Plattform. Außerdem war er maßgeblich am Firefox-OS-Projekt beteiligt.

"Wir stehen auch im Mobilbereich an der Schwelle zur Revolution eines offenen Webs und Mozillas Ziel ist es, in diesem Bereich die Grenzen von dem, was mit dem Web möglich ist, zu verschieben", so Gal in einem Blogposting.

Damit dürfte klar sein, dass die bislang eher nachlässige Behandlung des mobilen Webs bei Mozilla ein Ende gefunden hat. Nach Angaben von Mozillas Interims-Chef Chris Beard wird Gal auch seinen Managementposten im Mobilbereich behalten, um Firefox OS voranzutreiben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 19,95€
  4. (-55%) 5,40€

Anonymer Nutzer 27. Apr 2014

Was sagte denn vor sieben Jahren diesen Erfolg vorher? Was wird in den nächsten sieben...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /