Abo
  • Services:
Anzeige
Die PHP-Community verliert eines ihrer aktivsten Mitglieder.
Die PHP-Community verliert eines ihrer aktivsten Mitglieder. (Bild: PHP.net)

Andrea Faulds: Unsichere Zukunft für wichtige PHP-7-Funktionen

Die PHP-Community verliert eines ihrer aktivsten Mitglieder.
Die PHP-Community verliert eines ihrer aktivsten Mitglieder. (Bild: PHP.net)

Andrea Faulds, maßgeblich an der Entstehung von PHP 7 beteiligt, steigt aus der Entwicklung aus. Damit werden einige neue Funktionen, vor allem die skalare Typisierung, vorerst nicht gepflegt.

Anzeige

"Ich höre auf", mit diesem kurzen und eindeutigen E-Mail-Betreff kündigt Andrea Faulds ihren Rückzug aus der Entwicklung von PHP an. In nur zwei Jahren hat Faulds an einigen grundlegenden Arbeiten an der Programmiersprache mitgewirkt und größere Änderungen für das kommende PHP 7 vorgeschlagen, deren Weiterentwicklung nun ungewiss ist.

Das gilt vor allem für das geplante und kontrovers diskutierte skalare Typensystem in PHP 7. Damit erhielte die Sprache die Typen int, float, string und bool sowie eine strikte Überprüfung dieser Typen pro Datei, falls dies gewünscht ist. Faulds ist bisher ebenfalls verantwortlich gewesen für den Drei-Wege-Vergleichsoperator, den Void-Rückgabewert sowie die Unterstützung für sogenannte Big-Ints.

Jede der genannten Funktionen benötigt nun einen neuen Entwickler, der den Code pflegt und die Diskussionen und die Wahl zur Aufnahme in PHP 7 verantwortet. Für den Vergleichsoperator ist dies bereits geschehen. Ob dies bei den anderen ebenfalls noch geschieht, muss sich zeigen. Besonders für das Typensystem ist das wohl aber sehr viel Arbeit, da diese Funktion seit Wochen teils heftig diskutiert worden ist.

Eine derzeit dazu laufende Abstimmung ist durch das beendete Engagement von Faulds nun vorzeitig abgebrochen worden. Bei einer vergleichsweise sehr hohen Wahlbeteiligung ist die nötige Zweidrittelmehrheit zurzeit mit nur einer Stimme verfehlt worden. Es ist also möglich, dass die Funktion nach weiteren Diskussionen doch noch in PHP 7 eingepflegt wird.

Zeitmangel als Begründung

Dass Faulds aus der Entwicklung aussteigt, begründet sie mit dem gewachsenen Zeitaufwand, den sie nicht mehr bewältigen könne. Zwar würde sie ihre begonnenen Aufgaben gern beenden, dazu fehle ihr aber neben der Zeit auch die Motivation. Sie möchte sich künftig auf andere Aufgaben konzentrieren. Faulds betrieb ihr PHP-Engagement in ihrer Freizeit als Hobbyprojekt neben dem Studium.

Die Entscheidung solle zudem nicht als Wertung an der Diskussionskultur oder der PHP-Community gesehen werden. Es seien alles wundervolle Menschen und die Arbeit immer ein Vergnügen gewesen, wie sie schreibt. Entsprechend fallen auch fast alle bisherigen Reaktionen auf die Ankündigung verständnisvoll aus.

Die Facebook-Angestellte Sara Golemon, die PHP 7 auf der Fosdem vorstellte, zeigt sich aber auch sichtlich verärgert darüber, dass es überhaupt zu der Entscheidung gekommen ist. Ohne die langwierigen und zeitintensiven Diskussionen hätte Faulds womöglich an dem Projekt weitergearbeitet.

Für PHP 7 bereits festgelegte Funktionen, die Faulds eingebracht hatte, sind der Null Coalesce Operator ??, eine verbesserte Integer-Semantik, eine Fehlermeldung für Integer-Überläufe sowie die Methode Closure::call.


eye home zur Startseite
phw 18. Feb 2015

Der ganze Post ist dermaßen an den Haaren herbeigezogen. Jetzt kommt es mal vor, dass...

leed 17. Feb 2015

Nicht unbedingt, gibt ja auch die ganz hässlichen jsp Webseiten. Es mag zwar gute Seiten...

DerVorhangZuUnd... 17. Feb 2015

Wer so undifferenziert argumentiert ist sowieso nicht Ernstzunehmen. Meiner Erfahrung...

schipplock 17. Feb 2015

aber ich seh gerade...die neuen Features sind wohl nicht mal wirklich gewollt: http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Ratbacher GmbH, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 8,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Marvin Minsky hat über Watson nur geschmunzelt

    User_x | 23:05

  2. Re: Chance vertan den Markt aufzumischen. (kwt)

    LinuxMcBook | 23:04

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    User_x | 23:03

  4. Re: Chance vertan, Geld zu versenken

    LinuxMcBook | 23:02

  5. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Bendix | 22:59


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel