Anderes Backlight: Dünneres iPad 3 soll noch 2012 erscheinen

Asiatischen Quellen zufolge will Apple noch zum Weihnachtsgeschäft 2012 eine neue Version des iPad 3 auf den Markt bringen. Das Gerät soll so dünn werden wie das iPad 2, was durch eine neue Hintergrundbeleuchtung des Displays erreicht werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPad 3 (l.) ist durch den stärkeren Akku dicker.
Das iPad 3 (l.) ist durch den stärkeren Akku dicker. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Von Zulieferern Apples will Digitimes erfahren haben, wie das Unternehmen die größere Wärmeentwicklung und die gestiegene Gehäusestärke des iPad 3 in den Griff bekommen will. Das Ergebnis der Entwicklung soll eine neue Version des Tablets sein, die noch 2012 auf den Markt kommt.

Dass das iPad 3 wärmer als das iPad 2 wird, hatte sich schon im Test von Golem.de gezeigt: Beim Spielen von Infinity Blade 2 ergaben sich 34,3 zu 31,7 Grad. Auch in der Praxis, zum Beispiel beim Betrieb in direktem Sonnenlicht, schaltet sich das iPad 3 wegen Überhitzung schneller ab.

Laut Digitimes liegt das an der Hintergrundbeleuchtung des Retina-Displays, die viel Energie benötigt. Sie ist derzeit durch zwei LED-Module gestaltet, bei einer neuen Version soll es bloß noch eines sein. Dabei sollen Helligkeitsverteilung und Gesamthelligkeit aber nicht sinken - wie Apple dieses Kunststück gelingen soll, ist noch nicht bekannt.

Die neue Beleuchtung soll auch sparsamer sein, so dass die neue Version des iPad 3 mit kleineren Akkus auskommt, wodurch es wieder so flach und vermutlich auch so leicht wie sein Vorgänger werden soll. In der aktuellen Ausgabe ist das iPad 3, im Apple-Jargon "New iPad" genannt, 0,6 Millimeter dicker und 55 Gramm schwerer als das iPad 2.

Möglich machen soll all das ein neues Retina-Display, das nicht mehr von Samsung, sondern von Sharp hergestellt werden soll. Wenn sich diese Gerüchte bewahrheiten und das noch neuere neue iPad schon 2012 auf den Markt kommt, hätte Apple bei diesem Gerät erstmals seinen jährlichen Produktzyklus durchbrochen.

Unwahrscheinlich erscheint das nicht, weil vor allem Android-Tablets inzwischen auch mit hohen Displayauflösungen zu haben sind. So bietet beispielsweise das Transformer Pad Infinity von Asus schon eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, was bei Schriften einen ähnlich scharfen Eindruck wie die Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln des iPad 3 ergibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nonameHBN 09. Jul 2012

Verlust kann ich technisch gesehen nicht machen, da mich das iPad nur 1 Euro gekostet...

beaver 08. Jul 2012

Ich glaube eher die meisten überlesen die 0 vor der 6, eben weil sie nicht so dumm sind...

Heikoo 06. Jul 2012

neben dem Display ist dank 45nm-Fertigung auch der riesige SoC für den hohen...

lolwut 06. Jul 2012

Geht ja auch schlecht, da "how hot would they get when running graphics-intensive games...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reviews
Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
Artikel
  1. Liberty Lifter: Zwei Teams entwickeln ein Ekranoplan für das US-Militär
    Liberty Lifter
    Zwei Teams entwickeln ein Ekranoplan für das US-Militär

    Die Darpa hat zwei Konzepte für den Liberty Lifter ausgewählt. Das Bodeneffektfahrzeug soll künftig US-Truppen und Ausrüstung über das Wasser transportieren.

  2. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  3. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /