• IT-Karriere:
  • Services:

ANC-Kopfhörer: Apples Airpods Max verbrauchen mehr Akku

Es gibt Beschwerden, dass sich der Akku der Airpods Max über Nacht vollständig entlädt, ohne dass der ANC-Kopfhörer verwendet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Airpods Max haben Probleme mit starker Entladung des Akkus.
Airpods Max haben Probleme mit starker Entladung des Akkus. (Bild: Apple)

Im Internet häufen sich Berichte über neue Probleme mit Apples ersten ANC-Kopfhörern. Betroffene beklagen, dass sich der Akku im Airpods Max viel zu schnell entlädt. Unter anderem gibt es im Apple-Forum und auf Reddit entsprechende Schilderungen. Demnach war der Akku des Airpods Max am nächsten Morgen entladen, obwohl er am Abend ausreichend Leistung hatte.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

In allen Berichten ist die Rede davon, dass der Kopfhörer über Nacht im Smart Case abgelegt wurde. Die Lagerung im Smart Case ist wichtig, denn Apple hat sich entschieden, den Airpods Max ohne Ausschaltknopf auf den Markt zu bringen. Der Kopfhörer kann also nicht wie bei der Konkurrenz üblich ausgeschaltet werden.

Sobald sich der Airpods Max im Smart Case befindet, soll ein spezieller Stromsparmodus aktiviert werden, damit der Akkuverbrauch möglichst gering ist. Dabei scheint es aber Probleme zu geben. Es gibt Schilderungen, dass der Akku des ANC-Kopfhörers am Abend fast vollständig geladen war und am nächsten morgen vollständig leer gewesen ist. Der Kopfhörer war dann erst wieder benutzbar, bis der Akku geladen wurde.

Starke Akkuentladung nur bei Nicht-Apple-Geräten?

Bisher gibt es von Apple noch keine weiteren Informationen dazu. Es ist unklar, unter welchen Bedingungen dieses Verhalten auftritt. Derzeit deutet alles auf einen Software-Fehler hin. Apple soll diese Woche eine neue Firmware für die Airpods Max veröffentlicht haben und seitdem häufen sich Berichte zu dem Problem.

Nach Beobachtungen des niederländischen Magazins Apple Tips soll es zu der schnellen Akkuentladung nur kommen, wenn die Airpods Max mit einem Gerät genutzt werden, das kein iPhone ist. Werden die Airpods Max nur mit einem iPhone verwendet, sollen diese Probleme nicht auftreten.

Die Probleme bei den Airpods Max häufen sich

Es sind nicht die ersten Problemschilderungen rund um die Airpods Max. So wird auch eine starke Bildung von Kondenswasser bei den Airpods Max beklagt, obwohl die Kopfhörer ausschließlich innen getragen wurden. Durch das Kondenswasser sei die Ohrerkennung der Kopfhörer ausgefallen.

  • Airpods Max (Bild: Apple)
  • Airpods Max (Bild: Apple)
  • Airpods Max (Bild: Apple)
  • Airpods Max (Bild: Apple)
  • Airpods Max (Bild: Apple)
  • Airpods Max im Smart Case (Bild: Apple)
  • Airpods Max (Bild: Apple)
Airpods Max (Bild: Apple)

Ein anderes Problem betrifft das Active Noise Cancellation (ANC). Es komme wohl vor, dass nur eine Seite der Airpods Max mit aktiver Geräuschunterdrückung läuft. Falls dieses Problem auftritt, gibt es keine Möglichkeit, den Fehler durch Ausschalten und wieder Einschalten zu lösen, weil ein simpler Ein-Aus-Schalter fehlt.

Dann bleibt nur der Weg, die Kopfhörer auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das bedeutet, dass sie dann mit allen über Bluetooth genutzten Geräten erneut gekoppelt werden müssen. Je nach Gerätevielfalt kann das entsprechend mühsam und zeitaufwändig sein.

Airpods Max weiterhin nicht verfügbar

Apple hatte die Airpods Max ohne große Veranstaltung mit einem einfachen Blog-Posting am 8. Dezember 2020 vorgestellt. Die Apple-Kopfhörer sind mit einem Preis von 600 Euro deutlich teurer als etwa die WH-1000XM4 von Sony, die für rund 400 Euro verkauft werden und viel mehr Komfortfunktionen bieten als das Apple-Produkt.

Sony WH-1000XM4 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, optimiert für Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon) Schwarz

Den meisten ANC-Kopfhörern legen Hersteller Transporttaschen bei, um diese auf Reisen sicher verstauen zu können. Bei den teuren Airpods Max fehlt eine solche Tasche.

Eigentlich hatte Apple versprochen, die Kopfhörer am 15. Dezember 2020 auf den Markt zu bringen. Aber Apple hat zu wenig Geräte produziert. Weiterhin sind die Kopfhörer eigentlich nicht verfügbar, bei Käufen gibt es eine Wartezeit von mehreren Wochen. Andere Hersteller von ANC-Kopfhörern schaffen es ohne Probleme zur Markteinführung ausreichende Stückzahlen ihrer Produkte bereitzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LB für 1.699€)
  2. 117,19€
  3. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  4. 444,99€

hr_bert 22. Jan 2021 / Themenstart

Was ist denn das für ein Unfug? Wenn ich fertig gehört habe, lege ich meinen KH...

Anonymer Nutzer 21. Jan 2021 / Themenstart

Lieber Ingo, ich verfolge deine Beiträge schon seit Jahren mit wachsender innerer...

JouMxyzptlk 20. Jan 2021 / Themenstart

das ist kein neues Apple Problem.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    •  /