Abo
  • IT-Karriere:

Anandtech: Benchmark-Schummelei auch bei Asus, HTC und LG

Ein Teil der Smartphone-Industrie hat offenbar keine Lust auf Fair Play. Wie Anandtech herausgefunden hat, schummeln auch andere Anbieter bei Benchmarks unter Android. Motorola, Google und Apple gehören zu den wenigen, die bisher nicht aufgefallen sind.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC und Samsung schummeln beim 3DMark.
HTC und Samsung schummeln beim 3DMark. (Bild: Futuremark/Screenshot: Golem.de)

Anandtech geht mit den Herstellern von Smartphones hart ins Gericht. Mit Ausnahme von Apple und Motorola haben alle Anbieter, mit denen Anandtech in der Vergangenheit gearbeitet hat, bei mindestens einem Gerät in Benchmarks geschummelt und die CPU-Einstellungen anhand des erkannten Benchmarks optimiert. Namentlich fallen nun neben Samsung, das schon mit dem Galaxy S4 und kürzlich dem Galaxy Note 3 aufgefallen ist, nun auch Asus, HTC und LG unter die Schummler. Allerdings bleibt Samsung Spitzenreiter bei der Erkennung von Benchmarks und entsprechender Optimierung der CPU-Leistung.

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Mit dem aktuellen Galaxy Note 3 betrügt Samsung gleich in sechs Benchmarks, wie Anandtech herausfand. Dazu gehört auch der renommierte 3DMark. Das ist eine deutliche Steigerung verglichen mit dem Galaxy S4, dass nur drei Benchmarkwerte nutzlos macht. HTC erkennt immerhin vier Benchmarks mit dem HTC One und dem HTC One Mini. Auch hier gehört der 3DMark dazu. Asus (Padfone Infinity) und LG (G2) erkennen nur zwei Benchmarks, nämlich Antutu und Velamo, die die Konkurrenz ebenfalls beherrscht.

Zumindest bei den aktuellen Motorola/Google-Geräten hat Anandtech kein verdächtiges Verhalten gesehen. Auch Apple macht den Ergebnissen zufolge nichts Fragwürdiges. Allerdings sind Vergleiche zwischen Android und iOS schwierig. Nicht jeder Benchmark ist für betriebssystemübergreifende Tests vorgesehen. Für die anderen Beteiligten lohnt sich der Aufwand laut Anandtech eigentlich nicht. Zwischen 0 und 5 Prozent wird ein Gerät dadurch schneller. Das reicht zwar gegebenenfalls, um in einer Benchmark-Liste ein paar Plätze vorzurücken, ist aber letztendlich vernachlässigbar und die potenzielle negative Presse nicht wert. Anandtech will in Zukunft versuchen dagegenzusteuern. Geplant ist, eigens benannte Benchmarks zu verwenden. Häufig reicht ein Umbenennen der Benchmarks, um die simple Erkennung auszuhebeln, das geht aber nicht immer. Idealerweise will Anand Lal Shimpi Benchmarks haben, die nicht einmal die Hersteller besitzen. Das kostet allerdings zusätzlich Geld.

Die Industrie reagiert bereits auf das fragwürdige Verhalten der Smartphonehersteller. Antutu hat beispielsweise seinen Benchmark mit einem Tarnmodus ausgestattet. Besonders kurios erscheint in dem Zusammenhang eine Initiative von Hardwareherstellern, unter dem Namen Mobilebench einen Standard für den Test von Smartphones zu setzen. Angeführt wird das Konsortium von Broadcom, Huawei, OPPO, Spreadtrum und Samsung Electronics.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 3,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

spYro 05. Okt 2013

TÜV prüft nicht nur die technische Sicherheit von Geräten sondern prüft so ziemlich...

spYro 05. Okt 2013

Deine Antwort macht überhaupt keinen Sinn in Bezug auf meinen Kommentar, sorry :/

entonjackson 03. Okt 2013

Wenn man die iCloud wiederum mit dem iPhone verbindet entsteht eine Rekursion die in...

entonjackson 03. Okt 2013

Nein westliche Unternehmen tricksen nicht. Zufrieden?

nightfire2xs 03. Okt 2013

Niemand, die machen das rein aus Idealismus ;-)


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /