Analytics: Google kauft das Startup Looker für 2,6 Milliarden Dollar

Nach langer Pause tätigt Google wieder einen großen Zukauf. Looker Business Analytics wandert in die Google Cloud. Das Startup war noch vor kurzem 1 Milliarde US-Dollar weniger wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Google kauft ein
Google kauft ein (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google kauft das Analytics-Startup Looker für 2,6 Milliarden US-Dollar. Das gab der Dachkonzern Alphabet am 6. Juni 2019 bekannt. Die Software wird über die Google Cloud verfügbar sein. Die Übernahme von Looker aus Santa Cruz im US-Bundesstaat Kalifornien soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. Business Line Director (m/f/d) Industrial IoT
    via eTec Consult GmbH, Raum Malmö/Göteborg (Schweden)
  2. Validation Quality Engineer (m/w/d)
    Eppendorf AG, Jülich
Detailsuche

Der Zukauf baut auf einer bestehenden Partnerschaft zwischen Google mit Sitz in Mountain View, Kalifornien, auf, die mehr als 350 gemeinsame Kunden wie BuzzFeed, SunRrun und Yahoo hat. Looker wurde im Jahr 2012 gegründet und hat rund 500 Beschäftigte. Das Startup für Business Intelligence und Big-Data-Analyse hat insgesamt 280 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten. In einer Finanzierungsrunde vor sechs Monaten war Looker mit 1,6 Milliarden US-Dollar bewertet worden.

Looker bietet cloudbasierte Funktionen für Dashboard, Datenanalyse, Datenvisualisierung, Leistungsindikatoren (Key Performance Indicators, KPI), strategische Planung, Ad-hoc-Berichte und Bench.

Thomas Kurian, Chef der Google Cloud, sagte: "Wir bleiben unserer Multi-Cloud-Strategie treu und werden die Funktionen von Looker zur Analyse von Daten über Clouds hinweg beibehalten und erweitern."

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach der Worten von Looker-Chef Frank Bien hat das Startup jetzt "eine größere Reichweite, mehr Ressourcen und die besten Köpfe von Analytics und Cloud Infrastructure".

Es ist die erste größere Akquisition unter dem neuen Chef von Google Cloud. Google wird durch die Niederlassung in Santa Cruz auch Zugang zu technischen Experten an einem abgelegenen Rand des Silicon Valley und zu einem der wenigen Standorte in der San Francisco Bay Area erhalten, an der es noch keine Google-Präsenz gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
    Pixel 6 und Android 12
    Googles halbgare Android-Update-Schummelei

    Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /