Analyst: iPad Pro soll einen Stift bekommen

Steve Jobs wird sich vermutlich im Grab umdrehen, doch das iPad Pro mit 12 Zoll großem Display soll einen Stift zur Bedienung erhalten. Die Konkurrenz macht das schon lange. Unklar ist aber noch, ob das große iPad überhaupt erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Cregle iPen 2
Cregle iPen 2 (Bild: Cregle)

Steve Jobs hatte stets bekräftigt, dass ein Stift zur Tabletbedienung großer Unsinn ist, doch ob Apple diesen Kurs beibehält, ist fraglich. Laut einem Bericht von KGI Securities soll das angeblich geplante 12 Zoll große iPad Pro optional mit einem Stift von Apple bedient werden können. Der Stift ist mit einem eigenen Akku versehen und wird mit dem Lightning-Kabel aufgeladen. Es wäre Apples erstes Zubehör neben dem iPhone und iPad selbst, das einen Lightning-Port erhält.

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG, Tornesch
Detailsuche

Der Stift solle aktiv sein, so der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI laut Appleinsider. Damit könnte beispielsweise ein Sensor abgefragt werden, der Anpressdruck und Neigung des Stifts erfasst. Bei einem Zeichenprogramm könnte das nützlich sein, um die Strichbreite anzupassen.

Derartige Stifte haben Zubehörhersteller für das iPad bereits entwickelt, doch sie besitzen keine direkte Unterstützung des Betriebssystems. Sie kommunizieren per Bluetooth mit dem Tablet, was für eine leichte, aber durchaus spürbare Verzögerung verantwortlich ist.

Ganz unvermittelt wäre ein Stift von Apple nicht - das Unternehmen versucht, mehrere Eingabefunktionen per Stylus zu patentieren, wie zum Beispiel ein optisches Modell mit kleiner Kamera an der Stiftspitze oder eine Variante, bei der der Stift ein haptisches Feedback liefert, wenn er über das Bildschirminterface geführt wird.

Laut KGI soll der Stift nur optional angeboten werden, weil das Gesamtpaket zusammen mit dem iPad Pro sonst anfänglich zu teuer werden könnte.

Android- und Windows-Fraktion schon weiter

Die Konkurrenz hat bereits große Tablets im Angebot. Samsungs 12,2 Zoll großes Tablet Galaxy Note Pro 12.2 wird ebenfalls mit einem Stift ausgeliefert, der nicht nur zum Zeichnen, sondern auch zum Schreiben und Markieren benutzt werden kann. Er verwendet die passive Technik von Wacom, kommt also ohne eigenen Akku aus. Wacom selbst hat mit dem Cintiq Companion 2 unter anderem ein Windows-Zeichentablet mit einem Stift im Angebot, das eine druckempfindliche Oberfläche besitzt. Es ist im Gegensatz zum Cintiq 24HD Touch mit seinem 24 Zoll großen Display recht klein, dafür aber tragbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenlord
    Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Elektroautos: Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern
    Elektroautos
    Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern

    Das einfache Klonen von Ladekarten soll künftig nicht mehr möglich sein. Doch dazu müssen alle im Umlauf befindlichen Karten ausgetauscht werden.

  3. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

pk_erchner 19. Jan 2015

ich würde schätzen für MacOS und nicht IOS

pk_erchner 19. Jan 2015

beim Surface wäre ich mir nicht sicher wie stabil die ist manchmal hat man so ein Device...

igor37 19. Jan 2015

Das erste Surface Pro kostet nur noch 500¤ und hat mit seinem i5-Prozessor immer noch...

net_cyborg 19. Jan 2015

Ja genau hat er immer. Schon ein dufter Kerl gewesen der Steve. - "you are holding it wrong"

cdisch 19. Jan 2015

Ich habe ein Galaxy Note 10.1 (2014). Das hat nen passiven Stylus und ich finde es von...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Crucial BX500 1TB SATA 64,06€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /