Abo
  • Services:

Firmware Updates und kleinste Fehler

Unser Super Nt erreichte uns mit der Firmware 3.9. Inzwischen ist das Gerät nach einigen Updates bei Version 4.4 angekommen. Um ein Firmware-Update durchzuführen, muss es von der Herstellerseite heruntergeladen und auf eine SD-Karte kopiert werden, die an der rechten Gehäuseseite eingesteckt werden muss. Beim nächsten Systemstart spielt sich die Aktualisierung automatisch auf, die rasch blinkende LED verdeutlicht den Fortschritt.

Stellenmarkt
  1. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  2. MT AG, Großraum Düsseldorf-Köln-Dortmund

Neben den angesprochenen Detailverbesserungen bei der Kompatibilität kann das Super Nt inzwischen auch mehr. So werden die Farben authentischer ausgegeben, und der RGB-Bereich kann auf "Voll" oder "Eingeschränkt" gesetzt werden. Die wohl am weitesten reichende Erweiterung ist aber die rudimentäre Unterstützung von Game-Genie-Codes. Wir sind gespannt, was sich die Entwickler noch alles einfallen lassen werden, um das Super Nt weiter zu verbessern.

Custom-Firmware liest Spiele von SD-Karte

Neben der offiziellen Firmware gibt es außerdem bereits eine andere Variante im Netz, die das Spielen von ROMs über die SD-Karte an der Seite ermöglicht. Bei einem ersten Ausprobieren sind wir auf mehr Kompatibilitätsprobleme gestoßen als mit der Original-Firmware. Dennoch funktioniert die Custom-Firmware an sich wie beworben. Aufgrund der anderen Verbesserungen sind wir aber wieder zum Original zurückgekehrt.

Spieler, die ein SD2SNES, Everdrive oder sonstige Module einsetzen möchten, müssen keine Angst haben. Wir konnten auch hier keine Inkompatibilitäten feststellen. SD2SNES wie auch Super Game Boy geben den Modulsound aus, nachdem die entsprechende Option im Menü aktiviert wurde - und das in bisher nicht da gewesener Qualität bei 16 Bit und 48 kHz.

Fehlerhaftes Turrican?

Unabhängig von der installierten Firmware sind uns beim Test des Super Nt Klangfehler in Super Turrican aufgefallen, die wir in unserem Livestream festgehalten haben. Im Lava-Level 1-2 geben die schwebenden Steine knackende Geräusche von sich. Auch bei Stellen mit vielen Feinden können die Fehler auftreten. Da sie allerdings nur bei der zuvor nicht veröffentlichten vorinstallierten Variante auftreten und nicht beim Originalmodul, stellt sich die Frage, ob es am gelieferten ROM von Factor 5 oder dem Super NT liegt.

Davon abgesehen verrichtete der genutzte FPGA, Altera Cyclone V, aber seine Sache optimal, Zeit also für unser Fazit.

 Qualität hat ihren PreisVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-79%) 8,49€
  3. 13,99€
  4. (-79%) 7,77€

derKlaus 16. Mär 2018

Tja, wenn man nur noch HDMI hat, scheint das Super NT laut einigen Reviews wohl die beste...

zork0815 14. Mär 2018

Ich verwende das SNES RBG Kabel, was eine deutlich bessere Darstellung ermöglicht auch...

mw (Golem.de) 13. Mär 2018

Ich würde dem auch so zustimmen, das ist der primäre Einsatz.

Der schwarze... 13. Mär 2018

Ist nicht gesagt, gibt halt dann evtl. die Unterkategorie "Hardware" mit Original oder...

UP87 13. Mär 2018

Naja... grundsätzlich kann man die speziellen Chips in Spielmodulen auch mit einem...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /