• IT-Karriere:
  • Services:

Analogisierung: Googles Fotobücher sind in Deutschland erhältlich

Über ein Jahr nach der Ankündigung auf der Google I/O 2017 bringt Google seine Fotobuch-Funktion nach Deutschland. Nutzer können die Bücher einfach über Google Fotos bestellen und sich bei der Auswahl der Bilder helfen lassen. Die Preise für ein Buch starten bei 13 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Fotobuch-Funktion in der Android-Version der Google-Fotos-App
Die neue Fotobuch-Funktion in der Android-Version der Google-Fotos-App (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google hat in seinem Produktblog bekanntgegeben, die Fotobuch-Funktion in Deutschland verfügbar zu machen. Nutzer können mit ihr aus den bei Google Fotos gespeicherten Bildern einfach ein Fotobuch erstellen, ohne selbst den Umweg über einen anderen Anbieter nehmen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Röttenbach
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell

Angekündigt hatte Google die Funktion bereits auf der Entwicklermesse I/O 2017, bei der sich die Teilnehmer auch direkt ein Buch bestellen konnten. Die Fotobücher lassen sich jetzt auch in Deutschland in der Fotos-App auf einem Smartphone oder auf der Fotos-Webseite erstellen.

Google Fotos macht Buchvorschläge

Nutzer können sich dabei von Google bei der Auswahl der Bilder helfen lassen: Die Fotos sind bereits nach Orten, Gegenständen oder anderen Merkmalen sortiert. Sucht der Nutzer seine Bilder aus, nimmt Google Fotos automatisch aus den verfügbaren Aufnahmen diejenigen, die der Algorithmus für die besten hält. Hinzugefügt werden müssen nur noch die Bildunterschriften.

Google Fotos erkennt bereits seit einigen Jahren Bilder, die auf einer Reise gemacht wurden und fasst diese in einer Art Dia-Show zusammen. Diese Reisezusammenfassungen nutzt Google jetzt auch für die neue Fotobuch-Funktion: Nutzer können sich die Zusammenstellungen direkt als Buch bestellen. Die vorgeschlagenen Bücher werden unter dem neuen Menüpunkt "Fotobücher" angezeigt, hier lassen sich auch komplett neue Bücher gestalten.

Mit welchem Fotobuchanbieter Google zusammenarbeitet, ist nicht bekannt. Die Funktion ist auf der Fotos-Webseite, unter Android und unter iOS nutzbar. Ein Softcover-Buch mit 20 Seiten im Format 18 x 18 cm kostet ab 13 Euro, jede weitere Seite kostet 50 Cent. Mit einem Hardcover kostet ein Buch im Format 23 x 23 cm ab 23 Euro, hier fallen für jede weitere Seite 70 Cent an. Bei beiden Varianten sind maximal 100 Seiten möglich. Zum Vergleich: Bei Cewe kostet ein Fotobuch mit Softcover im Format 21 x 21 cm und 26 Seiten 16 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

melumann 15. Aug 2018

Googles Ansatz mit Reisedaten, GPS-Daten, Datum, Bildanalyse etc Fotos zu ordnen klingt...

Tommy-L 15. Aug 2018

Könnte möglich sein dass meine egozentrische und soziopathische Züge nicht ausreichend...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


      •  /